» »

Missempfindungen hören nicht auf

oCnlyas~hremaxins


Wer von euch glaubt in diesem Fall an Psychosomatik?

AYnsha\ry


die frage sollte eher heißen: Wer von euch glaubt nicht, das es psychosomatisch ist?

o/nlyAashrem6ains


hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Bzw. macht sie?

vaeribaljist


ein paar fragen hätte ich:

wenn ich das richtig gelesen habe hattest du bereits symptome VOR dem ungeschützten GV, richtig? dann würde ich auch vermuten dass vorher schon was passiert ist.

1. gab es einen zeckenstich? die zeckensaison hat offiziell begonnen und eine impfung gegen borreliose gibts nicht. nächster schrit, sich bei wikipedia.de schlaumachen, spezifischen test auf borreliose machen lassen

2. haben die dir verschriebenen antibiotika geholfen? wenn ja, MUSS irgendwas vorliegen, diese kokken die du hast sind nichts ungewöhnliches und infektionen können sehr wohl alle möglichen psychischen symptome VERURSACHEN, borrelien ganz besonders da sie auch das gehirn infizieren.

oanolyashYremaixns


endlich mal ein beitrag ohne diesen psychokram.

ich hatte sie danach. in urin und sperma wurden staphylokokken gefunden. zecke kanns nicht sein, weil das ja schon mitte februar los ging.

hab angst vor einer systematischen staphylokokkeninfektion. würde leider passen:

- aphten im mund

- magen/darm-geräusche

- chronischer durchfall

- konzentrationsschwierigkeiten, kopfschmerzen

- missempfindungen

- trockene haut

- herzrasen

- nachtschweiß

- lymphknoten hinter der linken ohr chronisch leicht geschwollen

- balanitis

fühlt sich echt so an als könnte man da nichts mehr tun...

oznlya4shrYem[aixns


+ chronische rachenentzündung

oKnElyasChre:maxins


+ zuckendes auge

v.erbgal'ist


fühlt sich echt so an als könnte man da nichts mehr tun...

tun kannst du immer was.

noch mal: haben die antibiotika was genützt? dann natürlich dranbleiben, evtl. spezialisten für infektionen in deiner nähe suchen. bei chronischen infektionen muss schlimmstenfalls eine mehrwöchige stationäre antibiotika-therapie her die dann intravenös verabreicht werden, dann sollte das aber auch erledigt sein.

gegen die oben genannten symptome kann ich dir jetzt zwar ne menge naturheilmittel empfehlen, nur die infektion muß dringend bekämpft werden, denn bis dahin ist dein täglicher zustand vielleicht besser, du wirst handlungsfähiger aber nicht gesund

- aphten im mund ---vitaminC, zink

- magen/darm-geräusche---mariendistel, leinsamen

- chronischer durchfall ---mariendistel

- konzentrationsschwierigkeiten, kopfschmerzen ---zink, ginkgo, magnesium

- missempfindungen ---vitamin b-komplex

- trockene haut ---leinsamen, borretschöl-kapseln

- herzrasen ---magnesium

- nachtschweiß ---magnesium, zink

- lymphknoten hinter der linken ohr chronisch leicht geschwollen --- vit. b-komplex

was du immer machen kannst ist dein immunsystem stärken durch wenig stress, viel vitamin C usw. nur wie gesagt NICHT aufgeben und ruhig mal den arzt wechseln bis dir einer wirklich helfen will anstatt ausreden zu suchen

oEnlgyas9hremEatinxs


vielen dank!

und wenn der scheiß schon im hirn ist?

dann kann man doch garnichts mehr tun, oder? :(

o|nly*ashretmainxs


und nein, ich werde nicht aufgeben. mir ging schon genug zeit verloren, weil am ende jeder arzt meinte, dass es psychosomatisch sei. und ich kann mich da nur wiederholen: ich glaube nicht an psychosomatik, nicht in dem ausmaß.

donnerstag gehe ich mit meinen ganzen befunden zum hausarzt, ich hoffe der überweist mich zum spezialisten.

v*errbamlisxt


also OB jetzt staphylokokken auch ins hirn gehen weiß ich nicht, es gibt allerdings antibiotika die ebenfalls die blut-hirnschranke passieren können um dort die erreger abzutöten, lass dich von der vermutung nicht verrückt machen, ich hatte das auf borrelien bezogen aber auch die brauchen dafür eine weile und müssen sich erstmal entsprechend vermehren. das hat man also eher bei chronischen infektionen die gar nicht oder erfolglos behandelt wurden.

gerade deswegen ist es wichtig dass du dran bleibst. geh zum spezialisten evtl. sogar in eine uni-klinik wenn du eine in der nähe hast.

was die präparate betrifft die ich oben beschrieben hatte: nimm dir ruhig die billigsten und schau obs was bringt, aber auch wenns dir besser geht, denke ich du wirst antibiotika brauchen gegen die infektion. lass das nicht schleifen, je länger das rausgezögert wird desto schwieriger.

gruß und viel erfolg

oOnlyaBshremxains


ich tu mein bestes. kümmer mich da ja schon lange drum. ärzte hab ich auch schon gewechselt.

danke für den vernünftigen und realistischen beitrag!

mir ist es echt egal wie weit ich dafür fahren muss, um wieder gesund zu werden.

viernbal(isFt


kein thema!

die richtige einstellung hast du ja schon :)^

alles gute

otnlyas4hreImains


mein kopf fühlt sich so schwer an. und es kann nicht sein, dass mein kopf die nächsten tage einfach zerstört ist?

o%nlyasphremainxs


klar, ist nur schwer meinen mitmenschen klar zu machen, dass es nicht meine psyche ist, die den körper krank macht, sondern der körper, der die psyche krank macht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH