» »

Seit fast 2 Monaten erkältet

Nje<rfvmic:h hat die Diskussion gestartet


Folgende Situation:

2 Wochen Erkältung mit starkem Reizhusten, selbst Hustenpastillen konnten nur Linderung verschaffen, auch etwas Fieber gehabt.

dann etwa

1 Woche war die Nase zu und dann

1 Woche Halsschmerzen

Zwischendurch war ich beim Arzt wegen einer anderen Sache, dieser meinte, dass grad ein heftiges Virus rumgeht und dass viele Patienten sogar bis zu 4 Wochen krank seien, also hab ich das so akzeptiert

die letzten 4 Wochen nun hatte ich abwechseld Halsschmerzen oder eine verstopfte Nase, dabei entfiel auf etwa 1 1/2 Wochen eine derart verstopfte Nase, dass ich auf dem einen Ohr auch schlecht hören konnte, der HNO hat mir bestätigt, dass meine Nase und der Gehörgang geschwollen sind, also auch auf Erkältung getippt.

Zwischendurch habe ich mich manchmal für 2,3 Tage fit gefühlt, also keine Symptome gehabt, dann hat es wieder Nase oder Rachen getroffen.

Allergisch bin ich lediglich gegen Gräser und Roggen, diese fliegen derzeit nicht, es löst bis auf einen kleinen Nießer ab und an auch nichts aus. Und HIV habe ich sicherlich auch nicht bevor hier ne blöde Frage kommt, da ich vor meiner letzten Freundin negativ darauf getestet wurde.

Immunsystem stärken mit Zink blabla... weiß ich alles, mache ich hilft aber nichts.

Sport kann ich jetzt leider auch keinen machen, ich habe Angst, dass die Erkältung wichtige Organe trifft oder eine Herzmuskelentzündung auslöst.

Meine Fragen:

1. Ist das wirklich nur ein Virus ? Wenn ja was für eines könnte das sein ? Familie ?

2. Kann ich außer dem Immunsystem stärken wirklich gar nichts tun ?

3. Kann man das Virus mit einem Bluttest ermitteln ? Sollte ich nochmals zum Arzt ?

4. In den meisten Quellen wird ja von 1-2 Wochen eine Erkältung beschrieben – wie lange kann das denn jetzt noch dauern ? Noch ein Monat, noch länger, wer kennt so welche Fälle ?

5. Sollte ich gegebenfalls mir Antibiotika verschreiben lassen (Verstopfte Nase – grüner Schleim, deutet für mich auf bakterielle Hyperinfektion)

Antworten
Gjroßst~a;dtgörxe


Hallo Nervmich

Erst mal vorweg. Du bist nicht alleine mit diesem Problem, die Threads mit dem Problem Dauer-erkältet haben sich in den letzten Wochen sehr gehäuft. So geht es momentan echt sehr vielen Leuten. Ich war auch von mitte Januar bis Anfang April dauerkrank mit Bronchitis und Mandelentzündung, starker Schnupfen, 3 Wochen Kopfschmerzen mit Ohrensausen. Bin jetzt seit 3 Wochen gesund und hoffe auch das das so bleibt. Bitte, bitte stopfe dich nicht mit Medikamenten voll. Die Erreger werden resistent und dann schlagen sie nicht mehr an. Antibiotika würde ich nicht nehmen nur weil das Nasensekret grün ist, sondern nur wenn der Arzt es für nötig hält. Das wichtigste ist das du versuchst den Stress zu reduzieren. Du kannst inhalieren, Tee trinken und dann einfach nur abwarten. So mache ich es jedenfalls.

Trotzdem solltest du einen Allergietest machen lassen. Allergien entwickeln sich plötzlich und kommen von heute auf morgen. Gute Besserung @:) :)*

N_ervxmich


Kann es sein, dass ich und die anderen sich ein asiatisches, afrikanisches Virus oder so was eingefangen haben gegen welches wir Europäer einfach kein gescheites Immunsystem haben oder was ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH