» »

Anzeichen einer Meningitis oder doch nur eine Erkältung?

SRweehtSecrxet84 hat die Diskussion gestartet


Hallo, (DIESER BEITRAG IST AUCH UNTER NEUROLOGIE, WUSSTE NICHT WIE ICH DEN DA RAUS NEHMEN MUSS)

ich habe seit Freitag Abend Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit, Gliederschmerzen, Nasenlaufen und ein leichten Husten, welche bis heute immer stärker geworden sind. Ich bin seit 02:30 wach weil ich nicht schlafen konnte und immer noch nicht kann. In der Nacht als ich aufgestanden bin waren meine Augen geschwollen, sahen so aus als würden sie weiter nach Außen gegangen sein, ich konnte kaum Hören weil ich so einen starken Ohrdruck hatte und mein Schädel hat sehr stark weh getan und ebenfalls hatte ich ein starkes Druckgefühl. Mein Nacken hat massiv weh getan. Nach zwei Paracetamol gingen die Schmerzen zurück aber nur leicht! Fieber hatte ich auch gemessen, hatte aber in der Nacht keines. Gerade eben hatte ich einen Wert von 38,1, aber ich war knapp eine Stunde unterwegs, lt. I-net ist der Wert bei Bewegung und im Laufe des Tages normal, jetzt liegt der bei 37,8, ist das wahr?? mit der Bewegung?

In der Nacht habe ich einen Arzt in der Notaufnahme angerufen um zu fragen ob es ein Grund ist ins KH zu fahren, der sagte mir es könnte eine Meningitis sein, weshalb ich nun Angst habe? Was sagt ihr, ist das typisch für eine Meningitis und ist eine MG häufig oder eher doch sehr selten? Ins KH bin ich nicht gefahren .

Ich hatte in meiner Kindheit eine Blutsepsis auf Grund einer Verletzung. Aktuell habe ich einen entzündeten Zahn, aber ob es einen Zusammenhang gibt, hmmmm. Die Behandlung vom Zahn sollte morgen beginnen aber so kann ich gar nichts machen.

Antworten
IRnk8a-Maxlou


MEINE ANTWORT KRIEGST NU AUCH DOPPELT!

Hallo secret! Das klingt erstmal nach einer banalen Erkältung, geht momentan um ich hab sie auch. Eine Meningitis ist eher selten und wenn du den Kopf in Richtung Brust bewegen kannst ist alles paletti. Der entzündete Zahn macht alles natürlich nicht besser aber wenn du da morgen einen Termin hast wird sich darum ja gekümmert. Das mit der Temperatur stimmt, wenn du eine Erkältung hast steigt die Temp. ja eh etwas an. Wenn du dich zusätzlich bewegst dann geht sie auch hoch-ganz normal! Miss morgens im Bett dann hast du einen reellen Wert. Und bei nem Schnupfen dürfen es auch mal ein paar Zehntel Grad mehr sein!

Wenn es dir viel schlechter geht oder du den Kopf gar nicht mehr nach vorne beugen kannst geh ins KH aber ich denke du hast nur eine Erkältung.

LG Inka @:)

S#weqetSecprxet84


Hallo Inka,

danke für deine doppelte Antwort ;-D

Das mit dem Kopf nach vorne beugen funktioniert zwar aber doch ein bisschen schwierig wg. den Schmerzen. Was tust du dagegen? Würde gern mein Immunsystem etwas aufpeppen, kenne mich aber nicht wirklich aus. Und dieser Schwindel ist sehr unangenehm! Ja das KH hat mich da ein bisschen beunruhigt und dann eben noch meine Vorgeschichte, echt beste Kombination.

Gruß

IJnkSa-Maxlou


Ich kann dir nur Symbiofloor empfehlen. Aber ganz verhindern kann es die Erkältung auch nicht. Aber ich bin max.1x im Jahr erkältet, das finde ich nen guten Schnitt. Ich futter momentan viel Eis gegen das Halsweh, nehme Schmerztabletten (Kopf-, Glieder-und Halsschmerzen), Nasenspühlen gegen die verstopfte Nase und lass mich von meinem Schatzi verwöhnen und jammer ihm was vor ;-D ! Solange du den Kopf noch bewegen kannst ist das o.k. auch wenns ziept. Vermutlich hast du dich verspannt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH