» »

Katzenbiss – ab wann zum Arzt?

m!yri8x7


Alles klar, ich geh zum Arzt, ihr habt mich überzeugt...aber mit "heute" wurde/wird das nix mehr ;-)

Allerdings hab ich in Ruhe auch grad eigentlich keine Schmerzen mehr und auch bei Bewegung kaum noch. Optisch hat sich auch nix verändert (ist nicht besser geworden, aber eben auch nicht schlimmer). Von daher denke ich einfach mal, es ist auch in Ordnung, wenn morgen früh erst ein Arzt draufschaut :-)

Ich danke euch Lieben für die Antworten und die Wünsche :)^

Werd dann bei Gelegenheit berichten, was der Doc so gesagt hat.

P.S.: das mit der Tablette bei unseren alten Dame hat heute viel besser geklappt und nun lieg ich mit unserem Schmusekater im Arm im Bett (blöderweise braucht nicht der die Tabletten...dann wäre mein Finger jetzt kein Thema ;-) )

Z`uverosichtx1


Wie geht es Dir @:)

R=amo3Ri


Darf ich fragen was rausgekommen ist?

Wir haben mit unserer wilden (mit ca 9 wochen) eingefangenen Katze ähnliche ERfahrungen und auch mit dem alten Haudegen von 16jährigem Kater. Beides Mal totale Entzündung binnen 24 Stunden. Bisse durch den Fingernagel durch mit Vollblutung oder bis zum Gelenkknochen amHandballen - alles schon da gewesen!

Tinkturbehandlung, Verbände, 2 wochen lang aller 3 Tage Kontrolle beim chirurgen... ist alles drin!

m8yrix87


Danke, mir geht's gut. @:)

...und auch auf die Gefahr hin, dass jetzt vielleicht manche den Kopf schütteln (oder gar mit mir schimpfen wollen ;-) ): ich bin heute nicht zum Arzt gegangen, sondern doch zur Schule :=o

Ich hatte vergessen, dass heute ja kein "normaler" Tag ist, sondern wir ein Sondertraining machen und das wollte ich nicht verpassen. Und als ich dann heute morgen vollkommen schmerzfrei wach geworden bin und sich rein optisch überhaupt nix verändert hat, hab ich mich nach hin- und herüberlegen (und weil meine Mutter meinte, ach da is nix %-| ) gegen den Arzt entschieden.

Morgen haben wir zumindest bei einer Kinderärztin Unterricht. Die kann ich dann ja notfalls vielleicht mal fragen, was sie rät. Aber da das ja bereits 48h her ist und sich nix verschlimmert hat, sondern es eher wieder besser wird, geh ich nun doch davon aus, dass ich nochma Schwein hatte und so (bzw. nur mit einer kleinen Entzündung) weggekommen bin. Kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es jetzt so spät nach dem Biss noch plötzlich allzu dramatisch werden kann. Der Finger wurde außerdem heute echt beansprucht und es tut nur leicht weh jetzt, die Rötung und die Schwellung sind in etwa wie gestern.

Ich danke euch jedenfalls nochmals :)* . Wenn ihr der Meinung seid, das kann immer noch böse werden, sagt es mir ruhig ;-) ...ansonsten meld ich mich morgen vielleicht nochmal und berichte vom Verlauf (oder eventuell vom Rat der Pädiaterin ;-D )

Liebe Grüße,

myri

ZXuversuicht1


Na, wie geht es Dir mittlerweile, ist die Entzündung abgeklungen oder musstest Du doch noch zum Arzt?

Ach ja, und was hat die Knderärztin gesagt, als Du Ihr die Wunde gezeigt hast?

@:)

m3y[ri8x7


Juhuuu!!!

Also meinem Finger geht's prima =). Entzündung ist eigentlich weg. Der Finger ist wieder voll beweglich, Rötung und Schwellung sind eigentlich gänzlich verschwunden und weh tut's nur noch, wenn ich direkt auf die Wunde drücke.

Und: bisher sind alle weiteren Tabletten im Magen meiner Katze gelandet, ohne dass ich außer ein paar kleinerer Kratzer nochmal was abbekommen hätte ;-D

Hab unserer Ärztin den Finger darum auch gar nimmer gezeigt. Aber ich weiß nun, dass mit Bisswunden und erst Recht mit Katzenbissen nicht zu spaßen ist. %-| ...wenn's sich erstmal so richtig infiziert hat, ist es wahrscheinlich schon fast zu spät. Ich hab dieses Mal Glück gehabt, das es wirklich bei der kleinen Entzündung geblieben ist und nun alles schön verheilt. Nächstes Mal geh ich vielleicht was eher zum Arzt. Dann muss ich mir auch nicht so lange 'nen Kopp machen, ob das nun schlimmer ausgeht oder nicht. Ich hoffe aber, in den nächsten 17 Jahren bleibt mir das erstmal wieder erspart ;-D

Ich danke euch nochmals!!! (...war ewig nich mehr hier im Forum unterwegs. Aber es ist schön, dass man immer wieder hier aufschlagen kann, wenn's was gibt)

:)=

sKchnciexki


Huhu, ich bin da eigentlich auch dafür, lieber gleich zum Arzt, aber ich hab es bei mir selbst erlebt, das ein Katzenbiss problemlos verheilt ist (eine Bauernhofkatze hat mich in Finger und Daumenballen gebissen/ ein wildes Kätzchen hat mich am Finger erwischt). War aber mein eigenes Risiko.

Kenne aber auch andere Fälle, wo die Leute dann wirklich schlimm krank wurden, drainagen brauchten usw. ziemlich eklig.

Bei Katzenbissen ist ja das Problem, das die durch die Zähne ziemlich tiefe Löcher machen können, die aber vom Durchmesser doch sehr klein sind und die Wunden sich dann schnell schliessen, obwohl die Bakterien usw und die Entzündung noch nicht wirklich raus ist, das kann dann wirklich zu bösen Entzündungen führen.

Also sollte man schon im Allgemeinen sagen, lieber gleich zu einem Arzt gehen und nicht abwarten :-)

duamaalexx


Hi ich bin neu hier und hätte da mal eine Frage,

Meine Katze hat mich vor drei Tagen am Handrücken gebissen, sieht auch ziemlich tief aus also sie hat mich ziemlich gut erwischt.

Jetzt hab ich mich ein bisschen durchs Forum gelesen hab echt ein bisschen Angst gekrigt.

Am ersten Tag hats ziemlich weh getan und war auch leicht angeschwollen und rötlich. Konnte den Finger aber bewegen. Soweit mit Schwellung möglich.

Ich war bei einem (recht inkompetenten) Arzt der mir Antibiotika verschrieben hat und meine Tetanusimpfung aufgefrischt hat (war schon eine weile abgelaufen)

Da ich gestern sowieso keine Apotheke mehr offen hatte hab ich das Mittelchen auch noch nicht geholt. Bin mir auch nicht sicher ob ich es nehmen will weil Arzt den eindruck machte als hätte er absolut keine Ahnung von was er redet.

Heute sieht die Hand wieder gut aus dh sie ist nicht mehr geschwollen oder rot. Wenn ich mit dem Finger drauf drücke tut es nur noch minimal weh.

Jetz zu meiner Frage, wenn ich keine Probleme jetzt mehr habe und man äußerlich bis auf die Wunde an sich nichts mehr sieht und ich auch sonst keine Beschwerden hab brauch ich das Antibiotika überhaupt nehmen? Bzw nochmal zu einem besseren Arzt zu gehen?

S-maragndauge


Ich würde das AB auf jeden Fall nehmen.

Mit Katzenbissen ist nicht zu spaßen, weil im Speichel der Katze Bakterien sind, die auch einem Menschen richtig gefährlich werden können. Meine TÄ sagt sogar, dass Katzenbissen gefährlicher sind als Hundebisse, sie ist bislang zweimal von einer Katze gebissen worden, und einmal hat sich alles fies entzündet und das andere Mal bekam sie eine Blutvergiftung.

Nimm das AB. Das Risiko ist höher als Du denkst.

EKhemaYliger% Nu:tzepr w(#39x3910)


Erstmal zur Tetanusimpfung. Wenn garkein Impfschutz mehr bestand, dann muss eine neue Grundimmunisierung erfolgen. Das heisst, zweite Impfung nach 4 Wochen und die dritte glaub nach 1 Jahr. Da geh mal zu Deinem Hausarzt und frag nach.

Ansonsten musst Du entscheiden ob Du das AB nimmst oder nicht. Holen würde ich es auf jeden Fall, damit Du es für den Fall der Fälle zu Hause hast. Bei einer Freigängerkatze ist die Infektionsgefahr doch um einiges höher als bei einer reinen Wohnungskatze.

Semarakgdauxge


Tetanus hat er ja von seinem HA schon bekommen. Und ja, aufgefrischt werden muss die auch, weil Du Deine letzte Impfung hast auslaufen lassen.

Aber ich hatte mich letztens mit meiner TÄ mal über Tierbisse unterhalten, Hundebisse sind im Vergleich zu Katzenbissen harmlos (sollte man natürlich auch nicht auf die leichte Schulter nehmen). Aber sie hat mir das mit den besonderen Bakterien im Katzenspeichel erklärt.

AB sind, wohl weil sie eine Zeit lang zu schnell verschrieben worden sind, irgendwie in Verruf gekommen. Aber in so einem Fall ist ein AB mehr als nur angebracht, und das "Risiko", es zu nehmen ohne es zu brauchen, steht hier wirklich in keinem Verhältnis zu den Auswirkungen einer Infektion, die sicherlich auch etwas später auftreten kann, je nachdem, wie gut das Immunsystem ist.

g9ladiKat=oraz


Ist denn der Hundespeichel nicht so gefährlich?

Ich kämpfe oft mit meinem Hund und habe manchmal Kratzer. Bisher ist nichts passiert (sind auch keine tiefen Wunden).

Aber er küsst mich auch oft und das wäre ja auch gefährlich, oder?

E1hemaligezr Nutzser (#3939x10)


Aber er küsst mich auch oft und das wäre ja auch gefährlich, oder

Warum soll das gefährlich sein? Es geht ja hier um Bisswunden.

Und Katzenbisse sind deshalb so gefährlich, weil sie sehr dünne, aber scharfe Reißzähne haben. Diese Wunden sind sehr dünn im Durchmesser, aber oft recht tief. So verschließen sie sich oberflächlich sehr schnell und man vergisst die Verletzung, weil man sie einfach nicht mehr sieht.

Und in der Tiefe arbeiten dann die Bakterien.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH