» »

Hilfe – Viren oder Bakterien?

O6neOxnly hat die Diskussion gestartet


Ich benötige eure Hilfe.

Nun leide ich schon seit Tagen an einer Rachenentzündung. Die Symptome sind aktuell Halsschmerzen, leichte Ohrenschmerzen, Reizhusten ohne Schleimabgang, leichter Schnupfen, Kopfschmerzen, Übelkeit. Jedoch kein Fieber. Die Gliederschmerzen vom Anfang sind nun auch verschwunden.

Bisher bin ich nicht zum Arzt, da ich kein Fieber hatte. Ich war arbeiten, jedoch etwas weniger lang.

Nun zu meiner Angst: wenn es sich um eine bakterielle Infektion handelt, sind es doch meistens Streptokokken. Ich möchte nun nicht übersehen, dass es doch ein bakterieller Infekt ist.

Gibt es Anzeichen, wie ich selbst feststellen kann, dass es vermutlich doch Bakterien sind?

Bitte versteht mich nicht falsch: ich bin nicht arztscheu. Ich möchte nur eine Antibiotikabehandlung vermeiden und mir die Wartezeit beim Arzt ersparen, wenn es sich um eine virale Infektion handelt.

Danke vorab für eure Hilfe!

Antworten
bKeetaleju?ice21


Naja wenn es viral ist wird dein Arzt (sofern er seinen Job versteht) dir eh keine AB verschreiben... ;-) soviel mal dazu.

Der beste Indikator für Virus oder Bakterium ist die Farbe von Hustenauswurf oder Schnupfensekret... gelb grün? dann wohl doch eher Bakterien, ist es klar oder nur hellgelb, dann eher Viren... 100% Sicherheit gibts da nie, aber das ist so das beste Anzeichen für nen Tipp.

Und btw es gibt weitaus mehr als nur Streptokokken, darum ist es ja oft schwierig es richtig zu erkennen.

S!chlitza6uge+67


Es klingt nach ner stinknormalen Erkältung, die ist meistens viral. Und darauf können sich auch Bakterien raufpropfen. Die Millionen Menschen mit ner Erkältung haben aber eher keine Streptokokken, es bleibt bei Fels/Wald/Wiesenkeimen....

Lästig, aber durchaus überstehbar....

OCneHOnlxy


Also doch besser zum Arzt gehen?

b\eetl*ejuic?e21


nö wenns nicht schliommer wird. ich denk auch das ist ne ganz normale erkältung. im Normalfall hat man bei bakterieller Superinfektion (also wenn sich bakterien auf ne virale Sache setzen) dann auch Fieber und es ist einem echt elendig, und es dauert dadurch auch Wochen...

ich glaub du hast einfach ne Erkältung, aber Ferndiagnosen sind natürlich schwer.

S`apiexnt


Naja wenn es viral ist wird dein Arzt (sofern er seinen Job versteht) dir eh keine AB verschreiben... ;-) soviel mal dazu

hahahaha... ich habe gerade sehr gelacht - danke dafür ;-D

ärzte schmeissen nur so mit antibiotika um sich, ohne auch nur eine sekunde zu überlegen, dass es auch ein viraler infekt sein könnte. deine aussage kannst du also getrost vergessen. und glaub mir, ich weiss, wovon ich rede........

den unterschied selbst festzustellen ist natürlich nicht 100% sicher - aber bei einem bakteriellen infekt gibt es vermehrte schleimbildung und das sekret ist, wie ja schon gesagt worden ist, eher grünlich-gelb - während es bei einem viralen infekt meist wenig sekretion gibt und wenn, dann nur klar/weisslich.

bgeetl#ejcuicex21


also ich bin Krankenschwester, ich diskutier mit meiner Ärztin aus ob ich AB haben will oder nicht und was sie davon hält.... und meistens sagen wir BEIDE Nein.

Klar sind Ärzte oft schnell beim Rezeptblock, aber es gibt auch gute Ärzte, darum schrieb ich "wenn er sein Handwerk versteht". Alle über einen Kamm scheren find ich jetzt doch überheblich ;-)

Meine ist ne gute und verschreibt es eher einmal zu wenig.

S2api2ent


beetlejuice,

du sagst es ja selber, was den unterschied macht: du bist krankenschwester und hast zumindest etwas ahnung - während ein laie überhaupt keine ahnung hat und dem arzt glaubt und eine diskussion um notwendigkeit eines AB oder nicht gar nicht führen kann. was ich schon alles erlebt habe mit ärzten... und ja, auch ich habe beruflich mit denen zu tun und bete jeden tag, dass ich nicht wirklich mal selbst ernsthaft krank werde. es ist unglaublich, was da teilweise passiert.

O]neOnxly


Ok, du bist Krankenschwester. Da verstehst du selbst auch sehr viel davon und hast auch ein eher persönlicheres Verhältnis zu den Ärzten. Aber ansonsten habe ich auch den Eindruck wie Sapient: man gibt schnell mal ein AB, sobald es einen Zweifel gibt. Und ich möchte natürlich vermeiden, welche nehmen zu müssen, wenn es nicht notwendig ist.

Falls es bis Montag nicht merklich besser ist, gehe ich doch besser zum Arzt. Ansonsten hoffe ich, dass es bei der Erkältung bleibt. Ich kann mich nur unter der Woche absolut nicht erholen, da ich einen doch eher stressigen Job habe, bei dem ich viel sprechen muss. Aber ohne Krankschreibung bleibe ich nicht zuhause.

bGeetl,ejuriAce21


wie gesagt meine Ärztin machts bei keinem... klar gibts gut und schlechte wie überall.... in allen Sparten... und ja mir fällt es wohl leichter die Spreu vom Weizen zu trennen, aber allen Ärzten hier dummheit oder bewusstes falschmachen zu unterstellen find ich ziemlich daneben.

O_ne%Only


aber allen Ärzten hier dummheit oder bewusstes falschmachen zu unterstellen

...das möchte ich mit meinem Beitrag sicher nicht aussagen.

b`eetlzejui*ce|21


Nee das hab ich auch bei Sapient so heraus gelesen und nicht bei dir ;-)

Und da kann ich mich auch täuschen, klang aber doch seeehr pauschal, dass alle Ärzte ohne Sinn und Verstand AB verschreiben etc.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH