» »

Sexuell übertragbare Krankheiten durch Blutbild sichtbar?

k#atharui]na.joh6nson hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, *:)

ich hab vor 5 tagen ein großes und ein kleines blutbild machen lassen, da ich schon seit einigen wochen leicht geschwollene lympfknoten habe, kopf und ohrenschmerzen kamen auch noch dazu, nebenbei hab ich mit dem blut noch einen hiv test machen lassen. der hiv test war negativ meine blutwerte waren soweit okay, nur leicht erhöht, der arzt meint dass es auf einen virus infekt hindeutet der aber von alleine wieder abklingt.

jetzt wollte ich wissen, wenn ich mich mit anderen sexuell übertragbaren krankheiten angesteckt habe, ob man das dann auf dem blutbild hätte sehen müssen oder muss ich da irgendwelche anderen tests machen? ich hab seit 2 tagen so ein leichtes brennen in der harnröhre, das verunsichert mich jetzt doch ein bisschen|: oder hilft da schon eine ganz normaler untersuchung beim frauenarzt? danke für die antworten *:)

Antworten
IVoretxh


Lass am besten beim Frauenarzt einen Abstrich machen und sag ihm, er soll auch auf Chlamydien testen (das ist im Standardtest nicht drin) und gib eine Urinprobe ab. Wenn du was hast, müsste man es so finden!

Lzi_Sxa


Ja. Am Blutbild kannst Du allenfalls sehen, ob es im Körper eine Infektion gibt. Nach bestimmten Infektionen muss man aber gezielt suchen und auch nicht alles kann man an einer Urinprobe sehen. Syphilis beispielsweise sieht man nur im Blut.

Sphimxone


Das kannst du bei einem normalen Blutbild nicht sehen, weil da ja garnicht auf bestimmte Antikörper getestet wird.

Beim Brennen in der Harnröhre würde ich auch eher den Frauenarzt anraten. Der kann dann per Abstrich klären ob es Chlamydien oder vielleicht doch eher Gonorrhoe ist.

kaatharinLa.johonson


ohman ich mach mich bei sowaas total verrückt :-( also wenn ich jetzt zum frauenarzt gehe, brauch ich dann ne blutuntersuchung, urinprobe, abstrich UND muss dann auch noch sagen was alles untersucht werden muss oder wie ":/ damit ich endlich sicher gehen kann das ich nichts habe oder wenigstens entsprechende medikamente bekomme

A!leonxor


Am besten gehst du zum Arzt hin, schilderst ihm deine Symptome und lässt ihn entscheiden was er alles untersuchen möchte. Du musst nicht mit ner fertigen Diagnose dahin, das ist sein Job.

L6i_Sxa


Hast Du denn einen Grund, anzunehmen, dass Du Dich mit etwas angesteckt haben könntest?

Ansonsten klingt die Erklärung des Arztes doch plausibel, zu dieser Jahreszeit haben sooo viele Leute irgendeinen kleinen Infekt.

Wenn Du dem Arzt sagst, dass Du Dich auf sexuell übertragbare Krankheiten testen lassen willst, musst Du nicht extra aufzählen, was das sein soll. Die meisten Labore haben so ein Rundum-sorglos-Paket, wo einfach auf alles getestet wird.

kXatha[rina.jxohnson


Grund hab ich, da ich 2 mal mit einem jungen geschlafen habe und später von anderen gehört habe dass er mit so ziemlich jeder ins bett hüpft und unter anderem als männliche schlampe bekannt ist und so weiter und sofort. das 1. mal war vor monaten, irgendwann in diesen monaten hatte ich auch ein brennen beim wasserlassen und so ein komisches jucken, ich wollte schon ne salbe kaufen aber dann ist das ganze von selbst wieder verschwunden. das 2. mal war vor 10 wochen, in der zeit bis jetzt hab ich halt die oben beschriebenen symptome. ich hab bei dem brennen und jucken von damals nicht gedacht dass es eine übertragbare krankheit sein könnte. aber jetzt zieh ich das erst recht in betracht :-(

AKlteonxor


Dann sag das einfach so dem Arzt. Du hattest ungeschützten GV mit jemandem der recht viel rumkommt, hast jetzt die Symptome A, B und C und jetzt hättest du gerne die Untersuchungen die da angebracht sind.

Da musst du wirklich nicht überlegen was du an Abstrichen brauchst, das macht der Arzt.

kgathazrina9.johxnson


puuuh okay dann bin ich beruhigt :-)

S&him;oxne


rundum sorglos Patket ist nonsens, da die wirklich bösen Dinge eine recht große diagnostische Lücke haben. Aber die verursachen auch keinen Harnwegsinfekt...

Geh einfach zu FA und sag was du hast und der macht dann schon. Blut wirst du kaum abgeben müssen, wenn dann schon eher Abstrich und Urinprobe – aber daran ist bislang auch noch niemand gestorben. ;-)

LVi_Sxa


rundum sorglos Patket ist nonsens, da die wirklich bösen Dinge eine recht große diagnostische Lücke haben.

Naja, wenn man 3 Monate nach dem Kontakt auf alle Geschlechtskrankheiten testet, sehe ich nicht, wo da der Nonsens sein soll. Natürlich bringt es nichts, nach 2 Wochen zu testen, aber man darf dem Arzt doch zutrauen, dass er so ein Paket nur anordnet, wenn es sinnvoll ist.

LTi_xSa


Blut wirst du kaum abgeben müssen

Das stimmt so einfach nicht. Wenn der Arzt ganz sicher gehen und neben den Krankheiten, die die genannten Symptome verursachen können, auch solche testen will, die keine oder erst spät zu Symptomen führen, z.B. Hepatitis B, dann wird er auch einen gezielten Blut-Antikörpertest veranlassen.

S-hi@mone


ist nur sinnvoll, wenn die mögliche Infektion länger als 3 Monate zurück liegt und in dem Fall käme zumindest der Harnwegsinfekt von einer anderen QUelle / einem anderen Zeitpunkt.

Lziy_Sa


und in dem Fall käme zumindest der Harnwegsinfekt von einer anderen QUelle / einem anderen Zeitpunkt.

Und diese Quelle kann genausogut nicht-sexuell sein. Deswegen sehe ich keinen Grund, warum der Arzt nicht auf die genannten Krankheiten testen sollte, wenn er es für sinnvoll erachtet. Aber das ist ja auch nicht unsere Entscheidung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH