» »

Genähte Wunde eitert/ ist entzündet

e^asyl=ucnkyfrexe hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen! :) Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Mir wurde am 20.10 ein recht großes (ca. so groß wie eine 1€-Münze) Muttermal am Oberschenkel entfernt. Zwei Wochen danach wurden die Fäden gezogen, schien auch alles normal. Am nächsten Tag ist die Wunde halb aufgerissen. Bin natürlich wieder zu meinem Hausarzt, der hat nur Klammerpflaster drauf und gemeint ich soll geduldig sein. Seit ein paar Tagen eitert die Wunde jedoch, bin dann zum Hautarzt, der hat nur die Haut drum herum eingeschmiert und wieder Pflaster drauf und gemeint ich soll in zwei Wochen wieder kommen und die Pflaster nicht wechseln. Aber das ist jetzt schon voll mit so einer gelben Flüssigkeit (wohl Eiter) und das finde ich echt ekelhaft und unhygienisch. Was soll ich machen? Noch eine dritte Meinung einholen? Ich darf die Wunde auch nicht nass machen und schon langsam werde ich ungeduldig :(v

Hat jemand einen Tipp?

LG

Antworten
Atn`cxh2


Weißt du was das für ein Pflaster ist? Ein einfaches zum selberschneiden wird es ja wohl kaum sein.

mBidnAightlmadyx41


arzt wechseln @:)

e5aXsylNucakyfjree


Also ein normales Pflaster ist es nicht, ist irgendwie so leicht durchsichtig aber mir hat keiner gesagt was das für eins ist. Finde ich auch ziemlich blöd von denen mir gar nichts zu sagen >:(

Ich war jetzt schon bei zwei Ärzten und beide meinten das würde schon werden usw. Ich hab das Gefühl, dass man sich überhaupt keine Zeit mehr nimmt für die Patienten.

n?anxchen


Ist die gelbe Flüssigkeit dickflüssig oder dünn und klar. Riech mal dran. Eiter stinkt, einfache Wundflüssigkeit sifft da einfach nur raus und ist was ganz natürliches. Wenn da kein spezielles Pflaster drauf ist, dann mach das ab. Frische Luft ist besser. Hab an meinem Bein und am Knie viele Narben, alles von Knie/Oberschenkel OPs. Im Krankenhaus habe ich um jedes Pflaster, das man mir trotz Nähte und Klammern abmachen wollte gekämpft. Die Wundflüssigkeit kannst du auch so zwischendurch mit einem Tuch wegmachen.

E_hema;lige}r^ Nutzer8 (#?3X257x31)


Das scheint ein Hydrogelpflaster zu sein. Die sind trasparent und werden weiß wenn sie Flüssigkeit aufnehmen. Die kann man auch so lange kleben lassen.

Ich glaube auch nicht das es eitert, sondern vermutlich Wundflüssigkeit ist. Sonst hätte man sowas da nicht drauf geklebt ...

e{asyHlucxkyfrxee


Also es riecht schon etwas streng. Ist aber ziemlich flüssig und gelblich (hab gehört Eiter ist eher dickflüssig?). Hab im Moment Angst so ganz ohne Pflaster rumzulaufen weil ich Angst hab dass da dreck hinkommt (die Wunde ist ja zum Teil noch offen bzw. nicht richtig verheilt. Aber ich denke, es geht einfach nicht, dass die Wunde jetzt zwei Wochen in diesem *tschuldigung* versifften Pflaster schwimmt. %-|

EEhemalige-r =Nutz.er (#}325x731)


Das Ziel des ganzen ist jetzt eine feuchte Wundheilung herbeizuführen, heißt die Wunde wird nicht mehr genäht, die muss jetzt sekundär von unten nach oben zuheilen ...dafür ist das Pflaster da, das unterstützt den Prozess

ASnscxh2


Sie sagte schon es wäre kein normales Pflaster. Es hat schon einen Grund, wenn der Arzt sagt es soll draufbleiben. Manche verbandsstoffe sind extra so gemacht. Es ist nur schwierig, dir was zu raten, wenn wir deine wunde bzw. das Pflaster nichts sehen können.

CoatWbillxows


Da musst du wohl noch Geduld haben. mellimaus21 hat's gut erklärt :)^

edasyluck'yfree


@ Mellimaus21

Ich denke schon dass es sich eher um Eiter handelt (leider :( ). Die Schwester meinte jedenfalls zu mir, dass die Wunde leicht eitert aber ich glaub es ist schlimmer geworden. Ach ja und die Haut drumherum ist auch gerötet :-(

Ejhemal.iger yNutzVerr (#32573x1)


Na ja manchmal ist es einfacher dem Patienten zu sagen das es eitert , asnstelle zu erklären das es sezerniert und das es nur Wundflüssigkeit ist ;-)

Und das es gerötet ist ist klar, das ist von der Wundflüssigkeit gereizt

egasAylucwkyfree


@ Anch2

Also das waren kleine Pflasterabschnitte (ca. 3cm auf 1cm) und sind nicht wirklich durchsichtig, eher so milchig und leicht kariert (oder sieht zumindest so aus). Vielleicht weiß ja jemand was ich meine...

nlancDhen


Mach doch das Pflaster ab, mach ein Foto hier rein. Dann wirst du mehr erfahren.

SEc'hneeehEexxe


Wenn du dir unsicher bist, dann geh einfach nochmal zum Hautarzt der das schon behandelt hat, den Arzt würde ich nicht wechseln.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH