» »

Verhalten bei akutem Herpes Genitalis in der Partnerschaft

lUiebVeslebXen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

meine Partnerin hat seit gut 1 Woche so Pickelchen rund um den Schambereich (rechts mehr als links).

Sie war damit auch beim Arzt und hat Accyclovir-Tabletten verschrieben bekommen.

Kleines Beziehungsthema: Sie hat mir nicht erzählt, dass der Arzt Herpes Genitalis diagnostiziert hat. Ich bin aufgrund des Wirkstoffs drauf gekommen.

Ich dachte erst, es handle sich um eine Fehldiagnose, da die Dinger aussahen wie Pickel und nicht an den Schamlippen oder in der Vagina sondern "nur" drumherum waren. Sie sprachen auch nicht sonderlich gut auf Acciclovir an sondern eher auf Bepanthen... das lag aber anscheinend daran, dass sie anfangs nur 2 Tabletten täglich statt der verordneten 5 genommen hat.

Wir haben wegen eines kürzlich eingenommenen Antibiotikums ohnehin zusätzlich mit Kondom vehrhütet. (Beziehungsthema: Auch in diesem Fall musste ich sie auf die Wechselwirkung aufmerksam machen, sie bestritt diese sogar anfänglich!)

Nachdem ich gestern im Internet aus Langeweile "Genital Herpes" Bilder gegoogelt hatte, habe ich die Pickelchen (Vesikel) wiedererkannt und schließe mich nun doch der Diagnose des Arztes an. :=o

Folgendes Foto kommt der Sache ziemlich nahe – ganz so schlimm sieht es aber nicht aus:

[[http://www.unizar.es/gine/01feb/herpeslabial.jpg]]

Ich habe bisher keine Beschwerden und hatte noch nie Herpes in der Genitalregion.

An der Oberlippe ziept es seit Gestern etwas (kann aber auch psychisch bedingt sein).

Frage: Kann man sich wirklich mit Kondomen schützen? Die Infektion scheint ja den gesamten Intimbereich zu befallen...

Auf Fotos von Männern mit HG war die Infektion jedoch immer auf Eichel/Vorhaut zu sehen, was für einen Schutz durch Kondome spricht.

Ich habe gestern Abend nicht mit ihr geschlafen. Zugegeben, meine Begründung war etwas direkt: nämlich dass mich Herpes Genitalis "abturnen" würde. Sie sagt zwar, dass sie es versteht, ist aber trotzdem stinksauer.

– > Würdet ihr weiter mit Kondom Sex haben bevor die Infektion abgeklungen ist?

Ich denke, ich werde mich nächste Woche selbst auf Herpes untersuchen lassen und meine Bedenken auch mit einem Arzt diskutieren.

Zusatzfrage: Sollte ich selbst Träger des Typ-2 Herpes-Virus sein, ohne dass ich je einen Ausbruch hatte, kann es mir dann völlig egal sein ob und wie sehr sie gerade infektiös ist? So wie ich Herpes verstanden habe, "schlummert" der ja im "Zielort" in diesem Fall den Genitalien, wo er dann immer wieder ausbrechen kann.

Wenn dort bei mir momentan noch nichts schlummert, sollte das auch so bleiben... ich finde die Vorstellung sich in einer Beziehung anzustecken nicht romantischer als wenn es bei einem ONS passiert.

Generell finde ich die Informationen zu Herpes etwas verwirrend. Was wäre, wenn meine Partnerin eine Infektion vom Typ I in ihrer Schamgegend hätte? Würde das irgendwas ändern?

Antworten
U;ltiemuxs


Hallo,

ich würde den GV solange unterlassen, wie die Herpesinfektion sichtbar ist. Aber bei Benutzung eines Kondoms ist die Übertragungsgefahr natürlich gering.

Es existiert neben dem medizinischen Aspekt natürlich auch ein ästhetischer, den du ja selbst erwähnst. Diesen Gesichtspunkt muss jeder mit sich selbst ausmachen.

Ultimus

N;ordDliScht87


Hmm, komische Leute gibt es :-)

Wie kannst du es ernsthaft in Erwägung ziehen, mit ihr zu schlafen und dich nach dem Schutz von Kondomen erkundigen? Habt einfach für eine Weile keinen Sex.. Das ist doch kein Weltuntergang. Bei mir würde nichtmal der kleinste Hauch von Lust aufkommen, wenn ich wüsste meine Partnerin ist krank. Dass sie dann noch erwartet, dass du trotzdem Sex mit ihr hast, ist ja der Oberhammer :-D

Ich habe den Eindruck, dass du dich sehr intensiv in das Thema Herpes eingelesen hast. Da spricht ja erstmal auch nichts dagegen jedoch solltest du dir die ganze Sache nicht so zu Kopfe steigen lassen. Zu deinem Misstrauen gegenüber der Diagnose: Ich will nicht sagen, dass Ärzte grundsätzlich immer Recht haben, doch meistens wissen sie halt schon wovon sie reden.

Mein Rat an euch:

1. Mach dich nicht verrückt mit den ganzen HG Infos.. Manchmal schadet es, zuviel im Netz zu stöbern..

2. Setzt die Zeit, bis alles schön verheilt ist, einfach aus und dann kann es weitergehen..

SausaeNnn|li72


Herpes Genitalis, wenn es denn einer ist, tut im Fall dermassen weh in der akuten Phase, dass mir nicht mal im Traum der Gedanke an Sex kommen würde....

lhieb[eslKebexn


@ All_Sexmuffel

Wir haben beide sehr gerne sehr oft Sex. Das ist (leider?) eine der tragenden Elemente unserer Beziehung. Mit dem ästhetischen Element könnte ich leben, wenn ich wüsste, dass ich mich nicht anstecke. Wegen jedem Pups mit dem Sex auszusetzen ist generell nicht mein Ding. Und sie ist sauer, weil ich nicht mit ihr schlafen will.

@ Susaennli72

Sie hat schon Lust auf Sex und meinte vor ein paar Tagen auch, dass es nicht weh tun würde. Aber sie hat sich jetzt an den Pickeln auch so aufgekratzt wie auf dem Foto, also so ganz angenehm wird's wohl doch nicht sein...

StweektHarAdstylxe


Oh weh, wie kommt deine Partnerin überhaupt auf die Idee mit dir zu schlafen, wenn sie eine Herpeserkrankung hat?

Ich habe das auch hin und wieder und würde NIEMALS auf die Idee kommen, in dieser Zeit GV zu haben, weil es einfach viel zu doll weh tut.

Und auch wenn ich keine Schmerzen hätte, würde ich meinem Partner nicht zumuten, sich wohlmöglich anzustecken.

Wartet einfach, bis sie wieder gesund ist!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH