» »

Abszess im Intimbereich (Schamlippe)

-{viet?namesxin-


Nur keine falsche Scham...die Ärzte sehen sowas so gut wie täglich.

pVh>oebe


Also ich habe in diesem Bereich leider auch immer wieder Abszesse...wenn ich die nicht sauber wegschneiden lasse, dann kommen diese blöden Dinger immer wieder. Keine Salbe dieser Welt konnte mir diese Dinger für immer wegzaubern. Nur die operation half mir ...und die mache ch immer im Krankenhaus. Ein zwei stunden Aufenthalt, danach nach Hause....und man hat Ruhe!

C)hevy[lady


Eine Bekannte von mir hatte das auch gehabt. Die Ärztin Blick drauf geworfen, mit Skalpell geöffnet ohne Betäubung. Das war nicht schmerzhaft

Dann scheint es auch nicht schlimm gewesen zu sein. So etwas ohne Betäubung geöffnet zu bekommen ist absolute Hölle. Ich habe bisher 3 in der Praxis geöffnet bekommen und 1 unter Kurzzeitnarkose im KH, da er für den Arzt in der Praxis zu groß war. War auch vollkommen in Ordnung. Die danach kamen habe ich immer gut im Griff gehabt.

@ Phoebe

hast du die Globulis mal probiert ???

prhoexbe


Ja, chevylady, bei mir leider nichts geholfen. Ich probiere grundsätzlich alles aus...was helfen soll..egal Hauptsache ein Strohhalm denke ich immer..und so lange man nichts kaputt macht damit...kann es ja nur helfen.

Cnhevyl5ady


Das ist natürlich schade. Mir hilft es zum Glück. Bist du mal beim Heilpraktiker gewesen ???

pZhoebEe


Ja, auch da ...und nicht nur bei einem. Wir haben auch eine in der Familie und eine Freundin habe ich. Mit denen habe ich sehr sehr viel ausprobiert. Ich habe meine Lehre in der Pharmazie gemacht...so das ich mich mit homeopatischen Mitteln auch auskenne...jeglicher Strohhalm der am Wegesrand lag, wurde von mir ausprobiert. Ich weiß heute...das ich nur ganz wenig Zucker essen darf...Zucker begünstigt die Teile. Naja...trotzdem kommen es noch immer...zuletzt habe ch zwei mal den Kiefer aufgeschnitten gekriegt...im November letzten Jahres. :-X

C?argamxala


Wenn das Abzess kurz vorm Platzen ist, dann spürt man den schnellen Einstich nicht so stark, aber als die Ärztin anschließend meinte, sie könne den Schnitt noch weiter ausdehnen, ohne Betäubung, da wäre meine Bekannte fast vom Stuhl gekippt vor Schmerz.

Sie war später auch zu einem anderen Arzt und der fand es merkwürdig, dass man da keine örtliche Betäubung gemacht hat.

pfhoebxe


Wenn das einer bei mir gemacht hatte, ohne Betäubung...der hätte den nächsten Tag nicht erlebt...

Cnhevdyaladxy


@ Phoebe

das ist natürlich wirklich übel. :)*

@ Caramala

also bei mir hat man es versucht zu betäuben, aber das ging nicht. Und ehrlich gesagt wünsche ich das meiner ärgsten Feindin nicht (obwohl – da fällt mir doch der ein oder andere ein ;-D) Aber mal ehrlich: das ist Horror. Bei meinem ersten hat man es versucht zu betäuben, aber ging nicht. Danach der sagte mir der Doc: ich verspreche das es nicht weh tun wird. Mit Eisspray. Das brannte wie Hölle. Bei dem dritten bin ich dann freiwillig ins KH und habe es mit Kurzzeitnarkose machen lassen und habe es bis heute nie bereut.

pUhuoexbe


Also ehrlich, das kann ich gut nachvollziehen...ohne Narkose...und nicht weh tun? Ich verstehe, das da eine große Entlastung stattfindet wenn man ein Abszess eröffnet...aber eben nur eröffnet...nicht aufschneidet...ahhhhhh...ich würde schreien...aber...es gibt wirklich alle Sorten von Ärzte... :=o WIR selbst sollten am besten informiert sin über unsere Erkrankung!

cIhar&liexdog


Ich hatte das vor ein paar Jahren auch mal. Habs mit Antibiotika und Zugsalbe versucht, ist aber nur grösser geworden. Dann hat mir die FÄ gesagt, sie machts mir weg im KH mit Kurznarkose. Sie hat gesagt, dort könne man gar nicht örtlich betäuben, und wenn sies ohne Betäubung machen würde, würde ich sie danach hassen ]:D

War eine kurze OP, hab die Nacht noch im KH verbracht (da die OP erst um 19.00 oder 20.00 gemacht wurde...)

Am nächsten Tag war alles wieder gut. Würde es wieder so machen.

CEhe0vylaxdy


Ja – der Arzt hat damals danach auch Haue von mir bekommen. Zwar nur mit einer Nackenrolle – aber ich habe Ihn abgrundtief gehasst. ;-D

KRleCinwes16x09


Hallo :) Ich lese nun auch schon seid langem hier mit und melde mich nun auch mal zu Wort.

Letztes Jahr im Mai habe ich mich beim Rasieren geschnitten, naja Salbe drauf und gut. Ein Paar Wochen später entzündet. Ich habe versucht mit Zugsalbe es verschwinden zu lassen aber leider hat sich 4 Wochen später an einer anderen Stelle ein weiterer dicker Pickel gezeigt. Ich habe alles probiert Zugsalbe, Heilerde, Johanniskrautöl, Teebaumöl, Schüssler Salze als Creme und Tabletten, Zinksalbe, andere Salben... usw. Es wurde immer mal kleiner aber kam immer wieder. Hin und wieder öffnete es sich und ein paar Tage später war es wieder prall gefüllt. Die Stelle war dann schon ca. 5 cm lang und 1 cm breit. Und ich bin einfach nie zum Arzt, aus Scham!

Letztes Wochenende überkam mich die Angst einer Blutvergiftung... Machte mir als Gedanken wie das weiter gehen soll damit weil er immer größer wurde.

Also ging ich Montag zum Chirugen. Da ich direkt neben ihm arbeite kam ich auch gleich dran und er schaute es sich an. Er war sich gleich sicher, aufschneiden. Für mich inzwischen kein Problem. Also ging ich gestern hin, er Spritze die Betäubung (Tat kaum weh, ein Schnitt mit dem Messer tut mehr weh) und dann fing er an zu schneiden und sah gleich, es hat sich eine Fistel gebildet. Er scharbte alles mit einem Scharfen Messer aus und lies die Wunde offen. Verklebte sie gut und bin vorerst 2 Wochen krankgeschrieben. Die Wunde muss jetzt schön von innen nach außen abheilen. Natürlich kann es immer wieder kommen, aber muss nicht.

Ich bin froh es gemacht zu haben und ich kann wirklich sagen, habt keine Angst vor dem Aufschneiden!

Montag geht es dann zum Verbandswechsel, das könnte allerdings die unangenehmste Sache werden wenn er die Tamponage zieht :-o

Ich persönlich habe nun die Erfahrung gemacht, alle Salbe oder sonstiges was ich hier so gelesen habe in Beiträgen, bringen nichts! Nur für den Moment, aber die Ursache wieso es immer wieder sich entzündet, wird dadurch nicht bekämpft.

C5hevfy-laxdy


Montag geht es dann zum Verbandswechsel, das könnte allerdings die unangenehmste Sache werden wenn er die Tamponage zieht

Du kannst Sie vorher selber ziehen. Habe ich auch immer gemacht. Einfach lange die Dusche darauf halten, dann kommt Sie schon von alleine raus. Ich sollte am Anfang eh immer so 3 x täglich die Dusche darauf halten, damit es nicht von außen zuwachsen kann, sondern schön von innen nach außen zu geht. :)z

K\leinhes1u609


Ne ich soll nichts selber dran machen, ich kann die Kompresse selber wechseln wenn es stark nässen sollte. Aber das tut es zum Glück nicht ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH