» »

Muttermal-Entfernung und nun Naht entzündet?

L.ati@no Baxbe hat die Diskussion gestartet


Am 7.12.11 wurde mir in der Achselhöhle ein Muttermal entfernt, das Pflaster konnte ich nicht lange darauflassen, da ich allergisch dagegen bin. Nun habe ich vorhin gesehen,dass die Naht Super rot ist und wenn man von außen etwas drückt, tritt eine weiße Flüssigkeit aus.. Was soll ich nun machen?? :(

Antworten
P!apoula


Zum Arzt? ":/

EQhemaligher Nutzerx (#325731)


Ich würde auch mal vorschlagen zum Arzt zu gehen ...

LFatifno Bxabe


Es sind lediglich zwei Stiche. Ich bin mit nicht wirklich sicher, ob es entzündet ist, aber wenn es schon so rot ist und Flüssigkeit austritt? Mittwoch muss ich sowieso zum

Fäden ziehen. Schmerzen habe ich keine. Meint ihr, man kann einen Kamillenteebeutel auflegen? Und hat sich die Naht evtl entzündet, weil das Pflaster so früh abgenommen wurde?

P6apuAl a


Ich würde da nicht rumdoktern.

EBhema)li3ger NZutzexr (#325731)


Wenn würde ich da Desinfektionsspray draufmachen, aber sicherer ist es zum Arzt zu gehen

Lmatin$o Baxbe


@ Papula

Also warte ich am besten ab bis zum kommenden Mittwoch..

P2apuEla


Nein, du gehst spätestens Montag zum Arzt.

bQea43


octenisept drauf und mo zum arzt:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH