» »

Warum kein Ibuprofen bei Fieber?

Kqaro$_ttxe hat die Diskussion gestartet


Also, ich habe seit letzter Nacht schlagartig 39,6 Fieber bekommen (immer nach dem ich in meinem Beruf putzen muss u.a verkeimte Duschen etc) – wie sich es anhört Influenza. Komisch, die hatte ich dann schon 3 mal dieses Jahr... ich glaube dass es am reinigen unmittelbar mit Bakterien u Keimen liegt, verstärkt durch einen Dampfstrahler über die Lunge eingenommen.

Jedes Mal wenn ich bei meiner Ärztin bin, sagt Sie zu mir, dass ich kein Ibuprofen nehmen soll, wegen dem Fieber. Aber warum nicht? Ich habe so schlimme Kopf- u Gliederschmerzen, die wären ohne unerträglich. Könnt ihr mir den Grund nennen, warum meine Ärztin das sagt? Könnt ihr mir Alternativ was nennen?

Bin mit meiner Gesundheit echt am verzweifeln :(

Danke für eure Hilfe!

Antworten
l0e s:ang -reaxl


Ibu senkt das Fieber und das soll wohl nicht passieren. Aspirin hilft auch.

mIaigl:oncke


Ich gebe meinen Kindern bei Fieber immer Ibuprofen. Das hilft auch. Vielleicht hast du da was falsch verstanden. Alternativ kannst du auch Paracetamol oder ASS einnehmen.

b5uddl$eia


Es ist sehr unwahrscheinlich, dass du nach jedem reinigen der Duschen Influenza bekommst.

Dies wäre eine echte Virusgrippe, die man in der Regel höchstens einmal pro "Saison" bekommt.

Allerdings sollten dann die Warmwasserleitungen (-tanks) der Duschen und der Dampfstrahler mal auf entsprechende Keime untersucht werden.

T%aalxke


Warum fragst Du Deine Ärztin nicht? ;-)

Fieber ist eine natürliche Abwehrmaßnahme des Körpers zur Bakterienbekämpfung; vermutlich soll das Fieber deshalb eben nicht unterdrückt werden.

Kqaro_xtte


@ buddleia:

Ja, die Leitungen sind verkeimt- mit Pseudonomas (weiß nicht ob ichs richtig schreibe) Legionellen und Kolibakterien. Eigentlich ist alles vorhanden. Und nur, wenn ich mit dem Dampfstrahler arbeite, habe ich das Problem :(

Wenn ich nur mit Reinigungsmitteln arbeite, habe ich danach zu 99% Probleme mit meinem Magen-Darmtrakt. Ich bekomme schlimme Koliken, Durchfall auch begleitend mit Fieber.

Was ist denn das? Und warum hab das nur ich und meine Kollegen nicht?

mcaigl7oxcke


Warum fragst Du Deine Ärztin nicht?

Fieber ist eine natürliche Abwehrmaßnahme des Körpers zur Bakterienbekämpfung; vermutlich soll das Fieber deshalb eben nicht unterdrückt werden

39,9 ist für einen Erwachsenen aber schon ziemlich hoch und eine ziemliche Belastung. Kann ich mir nicht vorstellen, dass der Arzt bei so hohen Temperaturen ein Fiebermittel verbietet.

E'mma_PJeexl


Manche Fäden verstehe ich nicht so recht.

Ich stelle mir das gerade vor: Ich gehe mit knapp 40 Grad Fieber zum Arzt, klage ihm mein Leid und frage dann, ob ich Ibuprofen nehmen könnte. Der Arzt sagt "Nein, das dürfen Sie nicht!", ich sage "Danke, dann bis zum nächsten Mal!" und gehe nach hause, um hier med1 zu befragen?! ":/

Aus dem Arztgespräch ergeben sich doch sofort weitere Fragen wie "Warum soll ich es nicht nehmen?", "Was kann ich sonst gegen das Fieber und die Schmerzen tun?".

KTaro_$txte


Ich bin deshalb auch nicht ganz mit meiner Ärztin zufrieden, ich glaube Sie nimmt mich nicht ernst. Habe auch vor, den Hausarzt zu wechseln. Sie hat auch nicht wirklich viel Zeit, dh auf Fragen geht Sie nicht wirklich ein. Ich wende mich auch hier her, weil es sich ja um mein Problem mit dem ständigen Kranksein handelt- ich weiß einfach nicht mehr weiter. Und mit den Ärzten, bin ich leider unzufrieden- oder ich hatte noch nicht den Richtigen- ich weiß es nicht. Aber ich habe diese Begleiterscheinungen seit 2Jahren, es wird immer schlimmer. Sonst hat es aber niemand von meinen Kollegen, Allergie kann man ausschließen- laut meiner Ärztin...

m|ar5ipxosa


Jedes Mal wenn ich bei meiner Ärztin bin, sagt Sie zu mir, dass ich kein Ibuprofen nehmen soll, wegen dem Fieber.

Bist Du sicher, dass Du die Ärztin richtig verstanden hast? Bist Du noch sehr jung?

Dann könnte sie ASS gemeint haben, das sollen Jugendliche nicht bei Fieber nehmen, um das Risiko eines Reye-Syndroms auszuschalten.

Die Behandlung kindlicher viraler Infekte mit dem Antiphlogistikum ASS wird als Ursache für das Auftreten des Reye-Syndroms angesehen. Daher sollte die Behandlung von fieberhaften Erkrankungen mit ASS bei Kindern und Jugendlichen nur nach strenger Indikationsstellung erfolgen.

[[http://flexikon.doccheck.com/Reye-Syndrom Quelle]]

K[aro_\txte


Naja ich bin 27, also nicht mehr so jung. Ja, ich denke dass meine Ärztin möchte, dass ich den Virus auskuriere und keine Fiebersenkende Mittel nehme. Ich mach es trotzdem- deswegen wollte ich ja wissen, ob das ok ist. Und nochmal kurz zu meiner Ärztin, die ich im Übrigen dennoch sehr sympathisch finde- Sie hatte mich dieses Jahr, bei meiner letzten Influenza- 3 Tage krank geschrieben. Ich solle wieder kommen, wenns nicht besser wird- das ging dann 10 Tage so, musste mit 40 Fieber 3 mal wieder kommen. Und ich finde, dass muss nicht sein. Das war für mich eine Zumutung...

bdu"d3dlexia


Ja, die Leitungen sind verkeimt- mit Pseudonomas (weiß nicht ob ichs richtig schreibe) Legionellen und Kolibakterien. Eigentlich ist alles vorhanden.

Wenn die Leitungen bekannterweise verkeimt sind: warum wird da nicht die Ursache der Probleme beseitigt?

KaaZro_txte


wir sind schon dabei, aber die Keime sitzen so in den uralten Leitungen drin, dass mit Hochheitzen über 80 Grad plus Chlorung der Leitungen es nicht besser wird. Die Leitungen müssen raus, was sie auch werden- nächstes Jahr. Aber trotzdem, es müssten doch auch noch andere Leute haben?!

_WDingsdxa_


Grundsätzlich spricht nichts gegen Ibuprofen bei Fieber, Du wirst wohl nicht darum herumkommen, Deine Ärztin zu fragen.

Allerdings ist mir nicht ganz klar, was Pseudomonaden, Legionellen und Colis in den Leitungen Deiner Meinung nach mit Influenza zu tun haben (wobei es wirklich enorm ungewöhnlich wäre, die gleich so häufig in einem Jahr zu haben)?

Auf jeden Fall wünsche ich Dir gute Besserung! @:)

T*aaxlke


39,9 ist für einen Erwachsenen aber schon ziemlich hoch und eine ziemliche Belastung. Kann ich mir nicht vorstellen, dass der Arzt bei so hohen Temperaturen ein Fiebermittel verbietet.

maiglocke

Sie schrieb, das Fieber sei letzte Nacht so hoch gewesen, damit war sie aber ja noch nicht bei ihrer Ärztin, wenn ich sie richtig vestanden habe. Ich glaube auch nicht, dass bei andauernder Temperatur in dieser Höhe solch ein Ausspruch kommt; da liegt wohl eher ein Missverständnis vor ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH