» »

Neben- und Stirnhöhlenentzündung: Tipps?

R_atio8nxis hat die Diskussion gestartet


Hallo , ich hoffe das ist am richtigen Platz... wenn nicht bitte ich um verschiebung :)

Ich habe seit 1,5 wochen erkältung, und war dienstag beim HNO-Arzt, der sagte, dass ich viel schleim im nasengang habe, und auch in den nebenhöhlen etwas... ich nehem jetzt seit dienstag Schleimlöser, ein abschwellendes Nasenspray, und gehe täglich zum Bestrahlen und Inhalieren.

trotzdem wird es nicht besser, und ich spüre seit heute auch noch einen Druck / Schmerz im Bereich der Stirnhöhlen...

Habt ihr irgendwelche Tipps / Tricks, wie man das leichter loswerden kann ?

Danke.

Und Frohe Weihnachten an alle :) @:)

Antworten
K!ljein9ewalxdfee


Glückwunsch wärs einmal hat wird fast nie wieder los. Sagt dir eine die seit 5 Wochen mit Brocnhitis geplagt ist und inzwischen eine dauerhafte Nasenebenhöhlenentzündung und chronische Stirnhöhlenentzündung hat. Und die Entzündungsherde da wieder raus zu kriegen ist nur schwer bis kaum möglich. Du musst Geduld haben. Ich musste auch zur Bestrahlung und direkt nach dem letzten Therapietermin lag ich wieder komplett flach.

HCi7natxa


einmal hat wird fast nie wieder los

macht mir hoffnung :/

aber ist wohl so. nachdem ich mich ewig rumgeschleppt hat, hab ich vom HA ein AB bekommen, gibt ganz gut weg, aber ich spür meistens noch nen leichten druck in der stirn und neben der nase...

Inhalieren hilft immer gut. was tust du denn ins inhalierwasser rein? ich nehm immer kamillenblüten auch wenns grottig riecht^^

K-leinFewarldfexe


aber ich spür meistens noch nen leichten druck in der stirn und neben der nase...

Den habe ich jeden Tag und dann noch die Kofschmerzen die die Stirn fast zum Platzen bringen und dazu noch die Schmerzenden Nasennebenhöhlen- ein Traum. {:( %:|

K/lein.ewa7ldlfee


:)D

R;atpionixs


mein mitleid hast du ... es wird jetzt bei mir zumindest wieder besser :)

K*leine@walSdfee


Bis zum nächsten mal, denn wer es wie gesagt einmal hatte, bekommt es fast immer, immer wieder.

Freut mich trotzdem das es dir besser geht. @:)

Fbrieda8a


Gelomyrtol lautet das Zauberwort. @:)

S/emme@rXl91


Bin leider auch jemand, den ständige Nebenhölen entzündungen plagen, sobald eine Erkältung im Anflug ist.

Umso früher ich gegen eine Erkältung ankämpfe desto unwarscheinlicher ist es, dass sich bei mir alles verstopft.

Ich schwöre auf das Inhalieren von mit Kochsalz dampfendem Wasser und Gesundheitsbäder die viel Menthol enthalten. Abgesehen davon beginne ich dann immer sehr scharf zu essen. Ob das wirklich gesund ist, weiß ich nicht, aber meine Nebenhöhlen bleien frei =)

R(atAioni5s


ich nimm einfach jeden abend einen großen löffen Meerrettich.... danach ist zumindest die nase frei...

bOeaeuty2x2


Hallo zusammen ,

ich habe auf der einten Seite eine verengte Nebenhöhle und dementsprechend auf immer eine Nebenhöhlenentzündung, (ausserdem ist es lässtig immer nur mit einem Nasenloch zu atmen %-| ) , der HNO meinte , ich könnte nur durch eine OP wieder "gleichmässig" atmen.

sollte ich diesen Schritt wagen ? ???

SPimo'n66


Hallo ich machs mit Emser Salz und Nasendusche und zwar wie folgt: halben Beutel in die Nasendusche, reinlaufen lassen lassen dabei Kopf in den Nacken. Dann Nase zuhalten Kopf nach unten und Überdruck produzieren (wie Druckausgleich beim Tauchen). Tut zwar echt weh bringts aber auf Dauer!! Täglich wiederholen. Dazu empfehle ich immer Abhärten, z. B. Sauna mit langen Kaltanwendungen, kalt duschen, min. 2-3 mal die Woche. Gute Besserung!

deiest\ra0x5


Was die OP angeht: Ich habe auch eine ziemlich enge Nase und hatte früher oft mit Nebenhöhlenentzündungen zu kämpfen. Nach der ersten Fensterung hatte ich erstmal Ruhe, aber bald ging es wieder los mit den Entzündungen. Erst nach der 2. OP hat sich das dann wirklich gebessert. Ich bin aber immer noch sehr empfindlich, was die Nebenhöhlen angeht. Mein bestes Mittel gegen weitere Probleme ist eine warme Mütze, mit der ich jeden " Zug" vermeide :)z

b^eau1tyx22


hihi zug...

was die kappe angeht, meine freunde haben mich schon mal gefragt wiso ich nur zu einer jahreszeit meine Haarmähne zeige ^^ ;-D

was ist eine " Fensterung " ? ???

w(hite ma4gxic


Nebenhölenentzündung:

Seit Samstag Sinupret und Ibu 400 3x täglich. Gebessert hat sich noch nichts. Hoffe es wird keine Vereiterung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH