» »

Bei Erkältung oder Grippe ins Krankenhaus?

jjane>_doxe20 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit ein paar Tagen bin ich böse erkältet.

Teilweise übergebe ich mich wenn ich auf die Toilette gehe da ich von den 5 metern laufen fix und alle bin. (Danach gehts mir kurz gut, daher hab ich die Kraft jetzt zu schreiben). Essen kann ich nichts, daher vertrage ich kein Aspirin o. Paracetamol.

Ich habe Fieberschübe über 39 Grad und fange dann an, zu halluzinieren.

Heute morgen hab ich es mit letzter Kraft zu Ärztin geschafft, die 50m entfernt ihre Praxis hat.

Sie hat mir eine Spritze gegeben da meine Lunge so dicht ist wie bei einem Asthmaanfall. Ich war dann so fit dass ich ddann auch Medis kaufen konnte(Antibiotika, KortisonSpray, Astmaspray).

Jetzt bin ich so fertig wie vor der Spritze hab aber dank des Asthma Sprays eine freie Lunge. Das soll ich auch alle paar Stunden nehmen da sonst meine Lunge so zu ist, dass das Spray nicht wirken kann.

Ich wohne alleine und hab hier in der Stadt keine Verwandten.

Ich überlege daher, mit einem Taxi ins KKH zu fahren. Da ich irgendwie Angst vor der Nacht habe. (Wegen Hallus)

Ich war nie im KKH. Kann ich das machen? Nehmen die einen überhaupt mit einer Erkältung auf?

Antworten
E[hema%liger Nut.zerf (#3257x31)


Na ja mir einer einfachen Erkältung bist du eher kein Fall für eine stationäre Aufnahme, mit Luftnot sieht das natürlich anders aus.

Aber dich prophylaktisch aufnehmen, wohl eher nicht.

b4uddlxeia


Ist denkbar, dass vielleicht eine Freundin bei dir übernachtet?

d=ie_Dnase?weisxe


Hallo Jane,

wenn du zu hause nicht mehr klar kommst, dann fahr ins krankenhaus. Ob jemand aufgenommen wird oder nicht hängt auch davon ab, wie er zu Hause versorgt ist. Wenn es tatsächlich harmlos ist, schicken sie dich am Folgetag wieder nach Hause. das was du schilderst ist aber keine normale Grippe mehr, von daher wäre es vielleicht ganz gut zu gucken, ob es nicht doch eine lungenentzündung ist.

LG und gute Besserung

Susanne

jVanUe_dxoex20


Danke Euch,

ich hab eine Tasche mit dem Notwendigsten gepackt (und mich von den 2 Minuten nun über 1h erholt) und die Tel Nr vom Taxi Dienst rausgesucht.

Wenn es zu krass wird, fahr ich hin.

LG

S=cuhneeh*exe


Was macht das Fieber?

o^ctaxvia


Ich kann dir eigentlich nur eine schnelle Genesung wünschen :)* :)* ... und wenns zu schlimm wird, ruf sicherheitshalber die Nummer vom Taxiservice und fahr zur Notfallaufnahme.

jganea_d4oe2x0


Danke für Eure Unterstützung.

Die Nacht war nicht mehr so schlimm wie die beiden davor. Das Antibiotikum hat angeschlagen und das Fieber ist über Nacht gesunken, es ist nur noch bei 37 – 38 Grad.

Vor allem habe ich gemerkt, dass die fehlende Luft in den Nächten davor meine Panik massiv gesteigert hatte. Da ich jedoch nun alle 4 Std den Wecker gestellt hatte um Asthmaspray zu inhalieren, konnte ich atmen. Welch wunderbares Gefühl.

Das mit dem Hinweis auf Asthma seitens der Ärztin hab ich gestern eher abgetan. Aber wenn es normal sein soll so gut atmen zu können, wie ich nach der Spritze/nach dem Asthmaspray, ist vielleicht doch der Gang zum Lungenfacharzt fällig.

o~cta[via


:)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH