» »

Starke Erkältung, Antibiotika ratsam?

S$ilberT'alerx84 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

letzten Sonntag ging es los, ich fühlte mich plötzlich total schlapp. In der Nacht musste ich ständig schleim schlucken und bekam am nächsten Tag Halsschmerzen und starkes Sodbrennen.

Die nächsten 2 Tage habe ich ununterbrochen Schleim geschluckt und beim Liegen starkes Sodbrennen bekommen. Daraufhin hab ich mir was gegen Sodbrennen zugelegt und bekam daraufhin starken Reizhusten im Sekundentakt, Schnupfen, Halsweh, Kopfweh und fühlte mich überhaupt nicht fit.

Gegen den starken Husten habe ich Silomat aus der Apotheke genommen, welcher den starken Reiz gemeinsam mit Salbeibonbons stark eindämmte.

Heute genau eine Woche später, fühle ich mich schon deutlich besser. Heute muss ich auch nicht mehr im Bett liegen und sitze schon mal wieder am PC und fühle mich deutlich fitter.

Habe noch einen Reizhusten, welcher aber nur alle paar Minuten (ca. 10 Minuten) kommt, dabei ist nur selten schleim, also ein recht trockener Husten. Halsweh ist ganz leicht vorhanden (vermutlich aufgrund des Hustens), ist auch leicht entzündet...

Die Nase geht ständig zu und ist schon aufgrund des vielen schnäuzens ziemlich rot. Mit Nasenspray hält sie mehrere Stunden frei...

Temperatur hab ich die ganzen 7 Tage immer zwischen 37 - 37,9 gehabt.

Ich bin bis Donnerstag krank geschrieben und schone mich natürlich ausreichend, letzte Woch war ich fast durchgehend die ganze Woche im Bett gelegen.

Heute habe ich von meinem Dr. Antibiotika verschrieben bekommen. Ist es ratsam das noch einzunehmen, obwohl die Symptome in den nächsten Tagen vermutlich abklingen könnten?

Auch hat der Arzt mir weder Blut entnommen noch sonst was, sondern dies recht schnell aufgeschrieben, wenn ich Bakterien oder eine Erkältung habe, würde das ja nichtmal nutzen?

Die Nebenwirkungen von Antibiotika setzen mir immer recht zu, weshalb ich nicht sehr gerne darauf greife, schon zweimal nicht wenn es nicht logisch ist.

Der Arzt begründet dies, da ich so viel verschiedenes habe und das nun seit einer Woche....

was haltet ihr davon? Erst einnehmen wenn sich die Symptome wieder verschlechtern?

Ein Schleimlöser welcher er mir verschrieben hat, nehme ich (GeloMyrtol...)

Antworten
_=Parv3atix_


Ich würde an deiner Stelle das AB nicht einnehmen. Was du schreibst, spricht alles für einen Virus. Da hilft ja das AB eh nicht.

C{atWil|lYows


Ich schließe mich Parvati an. HAtte genau die gleichen Symptome letzte Woche und es ist immer noch nicht ganz weg, wird aber besser. meine Ärztin sagte auch, es werden wohl Viren sein, da muss man dann durch.

Gute Besserung!

o!ct\avixa


Wenn deine Symptome schon besser geworden sind, dann frage ich mich, warum jetzt noch AB genommen werden sollte? Wie hat das dein Arzt begründet?

S7ijlberT+aler)84


eigentlich gar nicht. Wie gesagt er hat mir nichtmal in den Hals geschaut. Das Einzigste was er meinte, dass ich letztes mal als ich da war, nur Halsweh hatte und nun so viel verschiedenes...

Wenn ich jetzt Antibiotika nehme, wäre dann die Wahrscheinlichkeit einer Neuansteckung geringer? Oder wäre es möglich, dass die Symtome gar nicht abheilen bzw. mit Antib. schneller?

Hab natürlich Angst, dass es wieder schlechter wird (wobei ich es ja dann immernoch einnehmen könnte...)

Aber bei der Behandlung ist es wie ein Gewehrschuss ins dunkele, hätte mir da eigentlich auch etwas mehr erhofft (Blutabnahme, Abstrich....)

Wie wäre es mit erstmal Abwarten, schauen ob es besser wird und wenn Husten, Halsweh usw. bleibt Antibiotika nehmen....?

o7citavia


Na ja ... dann sollte der Arzt erstmal rausfinden, was es ist. Mindestens aber, ob es viral oder bakteriell bedingt ist.

S7ilberTa+ler84


ich denke da ist nicht viel von ihm zu erwarten. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Antibiotika fälschlicherweise verschrieben wurde, ist mir einfach zu hoch.

Ich beobachte mal die nächsten Tage wie es sich bessert. Sollte der Husten nicht verschwinden oder gar verschlechtern kann ich es ja wie gesagt noch einnehmen....

_3PqarvMautsi_


Wenn ich jetzt Antibiotika nehme, wäre dann die Wahrscheinlichkeit einer Neuansteckung geringer?

Mit dem AB besteht sogar die Gefahr, dass du deine Abwehr schwächst – dir vielleicht noch einen Pilz einfängst oder einen neuen Virus.

Oder wäre es möglich, dass die Symtome gar nicht abheilen bzw. mit Antib. schneller?

Wenn es nur ein Virus ist, dann heilt mit AB gar nichts schneller. Selbst, wenn du Bakterien hättest, selbst dann ist ein AB nicht zwingend notwendig. Auch bakterielle Infetionen können ohne Medikamente von allein ausheilen. Es kann höchstens etwas länger dauern. Aber ob bei dir Bakterien im Spiel sind, kann man nur anhand eines Blutbildes herausfinden oder indem der Sputum untersucht wird. Anzeichen für eine bakterielle Infektion wären auch ein gelblich-grünlicher Auswurf oder Nasenschleim.

Hab natürlich Angst, dass es wieder schlechter wird (wobei ich es ja dann immernoch einnehmen könnte...)

Das ist natürlich auch bei einem Virus möglich. Aber selbst dann hilft das AB nicht. Da hilft nur abwarten.

Wie wäre es mit erstmal Abwarten, schauen ob es besser wird und wenn Husten, Halsweh usw. bleibt Antibiotika nehmen....?

Ja, warte ab. Wenn es schlimmer wird, gehe zum Arzt und bestehe erst einmal auf ein Blutbild bevor du zum AB greifst.

S8ilbAerTEa=lerx84


d.h. ich würde es am Schleim erkennen welcher aus der Nase kommt (der ist meist durchsichtig) ganz selten anderstfarbig im Taschentuch.

Oder ist das wichtig, was ich raushuste? Bis jetzt schluck ich das immer aber kann er auch mal rausspucken. Wenn dieser gelb oder grün ist, wäre das ein Anzeichen für Bakterien?

Tsungu`ska


Oder ist das wichtig, was ich raushuste? Bis jetzt schluck ich das immer aber kann er auch mal rausspucken. Wenn dieser gelb oder grün ist, wäre das ein Anzeichen für Bakterien?

Genauso ist es. Manchmal folgt auf eine Virusinfektion (klarer Schleim) eine bakterielle Infektion (gelb/grüner Schleim).

In der Regel heilt das von alleine ab. Es ist ein normaler Vorgang. Man kann das mit dem befeuchten von der Nase, am besten mit Meersalz unterstützen, damit der Schleim gut rauskommt. Vitaminreiches Essen, Ruhe, evt. Dampfbad usw.

Abraten kann man nur von irgendwelchen Nasentropfen, die andere Wirkstoffe enthalten und die Schleimhäute irgendwann lahmlegen.

Solltest du öfters eine Infektion haben, dann soll dein Arzt dein Blut einmal auf Mineralien/Vitamine testen (Intrazellulär/Vollblut). Viele Menschen haben einen Zink/Selenmangel, was für die Abwehr des Immunsystems wichtig ist, neben anderen Mineralien/Vitaminen.

S6ilberZTaler8x4


ah ok, das ist dann das was aus der Nase kommt? Oder nur das was ich raushuste oder gar beides?

Gruß

TwunguKskxa


Das ist beides, was du hustest und was aus der Nase kommt.

Du kannst im Internet einmal über Antibiotika und ihre Einsatzgebiete googeln.

Wenn dein Arzt der Meinung sein sollte, dass eine Lungenentzündung droht, oder er einen entsprechenden Abstrich gemacht hat, dann wäre es sicher sinnvoll es zu nehmen.

Aber viele Ärzte verschreiben es ohne vorherige genaue Untersuchung und liegen damit oft falsch. Das wird auch häufig bemängelt. In der Regel dauert eine Erkältung zwei Wochen. Reizhusten ect. kann noch etwas länger dauern.

S<ilberT)alerl84


Danke für eure Antworten.

Ich habe mich dafür entschieden, das Antibiotika nicht zu nehmen. Die ärztliche Untersuchung war mir einfach zu dubios, der Arzt hätte mind. Blut abnehmen sollen bzw. nach dem Schleim fragen....

Auch denke ich, dass das Antibiotikum nicht wegläuft, hab es daheim (ist bis 2013 haltbar), sollte es sich stark verschlechtern kann ich immernoch darauf zugreifen.

Aktuell habe ich nach wie vor starken Schnupfen, muss alle paar Minuten die Nase putzen, meist ist es klarer Schleim, selten leicht gelblich. Denke das wird noch eine zeitlang so weitergehen aufgrund von den Gelmyrtol. Dazu natürlich noch Husten....

Viele Grüße und gute Besserung allen kranken :-)

KslMeinewIaldf"exe


Gelber Rotz iost ein zeichen für Bakterein oder sogar eiter. JETZT wäre das Antibiotika schon angebracht. Ohne antibiotika werden sich die bakterein weiter vermehren und machen dann richtig ramba zamba. Ich würde dir raten es zu nehmen. Ich habe es nicht gemacht und habe bei jeder Bronchitis ( 7-8 mal im Jahr über 4-6 Wochen) inzwischen dicken gelben schleim neim husten oder Nase putzen dabei.

Und du kannst zu dem Pech haben, wenn es durch die Bakterein nun richtig lange dauert bis du wieder auf dem dampfer bist.

Das sind nur meine Erfahrungen. Also du musst dich nicht dran halten.

Gute Besserung @:) :)*

Syilb{erTalerx84


Hallo Kleinewaldfee,

danke für deine Nachricht.

Es ist halt so, ich bin jetzt seit 1 1/2 Wochen krank und hatte kein Fieber, Temperatur maximal bei 37,5 Grad.

Zudem ist der gelbe Rotz nur minimal und kommt bei jeden 5-10ten mal Nasenputzen leicht mit raus (nur aus dem rechten Nasenflügel).

Aus Langeweile hab ich die Nasensekretfarben gegoogelt und bin mehrmals auf den Hinweis gestoßen, dass die Farben nur ein Indiz sein könnten und gelber Rotz nicht zwangsläufig auf Bakterien deuten.

Wie gesagt ich fühl mich eigentlich fit, eine starke Erkältung muss vermutlich mehrere Wochen ausheilen. Ich leide unter Asthma und nehme dazu noch regelmäßig Sprays was bei der Heilung sicherlich auch eine Rolle spielt.

Ich ernähre mich auch recht gesund und gehe davon aus, dass mein Körper die restlichen Bakterien bzw. Viren in den Griff bekommt. Es heißt ja nicht, dass Antibiotikum für die Heilung pflicht ist....?!

Leider bekommt mir das Antibiotikum nicht wirklich gut und ich musste es die letzten Jahren sehr häufig nehmen.

Bin mir natürlich mehr als unsicher, nochmal krank möchte ich nicht unbedingt werden :-(

Evtl. sollte ich aber einfach nochmal mit meinem Arzt reden....

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH