» »

Anal ohne Kondom: Risiko bzgl. Geschlechtskrankheiten?

cnhPoujxi hat die Diskussion gestartet


Guten Abend,

ich wollte mal wissen ob man sich beim ungeschützten Analsex mit seiner Partnerin ( bin mit meiner 4 jahre zusammen ) Geschlechtskrankheiten holen kann, auch wenn diese Selber keine hat.

Ich weiß eigtl. ne ziemlich dumme frage aber ich wollt nur mal lieber auf nummer sicher gehen. ":/

Antworten
vTie;jxito


Wenn sie, wie du schreibst, keine Geschlechtskrankheit hat, kannst du dich auch nicht anstecken. Dagegen besteht fuer sie das Risiko, sich Verletzungen im Analbereich zuzuziehen.

HRighHKeel;s-LoXvexr


Ich würde dir ein Kondom empfehlen. Dieses kannst du dann runternehmen und sie dann auch ohne Probleme wieder vaginal befriedigen, oder sie dich auch oral. Wenn du bei ihr von anal auf vaginal "umsteigst" besteht die Gefahr, dass Darmbakterien in ihre Vagina kommen. Bei manchen Frauen kommt es dann zu Problemen, muss aber nicht sein. Deshalb erst mal die sichere Variante wählen. :)z

Wir machen uns vorher ( beiderseits ]:D ) meistens 2-3 Einläufe um den Darm zu entleeren.

GKhaos|t2x2


Das einzige was du nicht machen solltest ist sie anal zu verwöhnen und danach wieder in ihre pussy zu gehen, weil die Koli-Bakterien (ich glaub die heißen so) sich da wohl nicht so gut machen!

habe auch mal gehört daß man sich nach analsex immer waschen sollte, auch wenn kein offensichtlicher schmutz an deinem teil haftet!

bYeet?lej*uice21


Ähm wenn sie keine Krankheiten trägt sind im Darm auch keine... ganz einfach.

erstUrellxe


Die Gefahr liegt eher bei Deiner Partnerin, sich eine Infektion zu holen, wenn Du sie beim Eindringen auch nur leicht verletzt. Außerdem können Darmbakterien in die Vagina und sogar in die Harnröhre gelangen, wenn nach dem Analverkehr ohne gründliche Reinigung (Waschen) noch vaginal verkehrt wird. Einläufe sind nicht für jedermann geeignet und beseitigen definitiv nicht alle Bakterien. Ein Kondom kann also ganz hilfreich sein.

HwigmhHHeeuls-Lxover


@ Estrelle

Einläufe sind nicht für jedermann geeignet und beseitigen definitiv nicht alle Bakterien. Ein Kondom kann also ganz hilfreich sein.

Die Einläufe waren eher als Maßnahme gegen die "Sauerei" gemeint. ;-) Daher ja auch mein Vorschag, trotzdem ein Kondom zu verwenden. @:)

b]untter_~schme+tterlcinxg


Bis jetzt ist noch nichts Schlimmes passiert, auch ohne Einläufe. ;-D

d{is!tancxe 1


Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich jedes Mal "danach" eine schmerzhafte Harnwegsentzündung hatte, die ich dann mit Antibiotika behandeln musste. Ich bin sehr hygienebewußt und trotzdem ist es passiert. Das ist immer eine sehr schmerzhafte Erkenntnis. Es muss ja nicht immer so sein. Aber absolute Hygiene ist ein MUSS. Wobei ich nicht Unsauberheit meine, sondern, dass Bakterien in die Vagina und Harnröhre gelangen können. Frauen sind da sehr sensibel und anfällig.

Anal mit Kondom und wenn nicht, dann nie sofort danach GV. Es gab hier schon viele Threads diesbezüglich.

Viel Spaß dabei. @:)

y)our_debstixny


Blasenentzündung oder Scheideninfektion ist mir noch nie passiert (ich bin aber auch zäh wie ein Ross und hol mir höchst selten einen Infekt). Selbstverständlich mit den üblichen Hygiene- und Vorsichtsmassnahmen (alles, was mal hinten drin steckte darf nur noch unter den Wasserhahn, egal ob Finger, Spielzeug oder schwere Geräte)

b.eetle_juicev21


Ich gebe zu wir passen da gar nicht so auf, also es gab sogar schon von hinten nach vorn und mir ist es erst hinterher aufgefallen.. ich schein also auch ein Immunsystem vom feinsten zu haben.... noch nie auch nur ansatzweise ne Infektion...

dGis8tanpcTe x1


beetlejuice21

Na dann bist du auf der guten Seite. Ich hatte bis jetzt immer schmerzhafte Folgeerscheinungen. Leider.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH