» »

Halsschmerzen, Kreislaufzusammenbruch und starke Grippe

h>alsw^eh4evxer hat die Diskussion gestartet


Hallo med1 Forum!

Ich bin schon öfters hier gewesen und habe die Eine oder Andere zweite (dritte) Meinung eingeholt.

Jetzt habe ich mich auch regestrieren müssen weil mir folgendes passiert ist:

1) Am Dienstag, den 10.04. bin ich mit starken Halsschmerzen aufgewacht und bin dann auch so in die Arbeit gefahren.

Im Laufe des Tages sind die Schmerzen immer stärker geworden, sodass ich am Abend nur noch geschwächt war. Ich hab

im Spiegel meinen Hals angesehen und es waren einige Bläschen zu sehen oder Pusteln. Ich nahm Schmerzmittel ein, weil ich es sonst nicht ausgehalten hätte und am nächsten Tag stand auch wieder Arbeit an.

2) Am Mittwoch, den 11.04. habe ich um 05.00 Uhr morgens, eine Stunde vor dem Aufstehen wieder eine Schmerztablette genommen und bin dann um 06.00 Uhr rum aufgestanden. Ich war etwas geschwächt, aber meinte an diesem Tag arbeiten zu können. Zu Frühstück gab es nur eine belegte Semmel (mit Wurst) und eine Tasse schwarzen Tee (gezuckert).

Anschließed bin ich in die Arbeit gefahren und habe zwei Stunden gearbeitet bis ich zur Sicherheitsunterweisung in das Büro gerufen wurde. Alles war easy-going, ich stand mit zwei weiteren Kollegen da bis mir irgendwie leicht übel wurde. Ich bin nicht auf die Toilette gegangen, weil ich dachte, ich könne das ja anschließend bei dem Rundgang machen. Plötzlich hab ich meine Hände, Arme, Füße und beine nicht mehr gespürt, mir wurde es fast schwarz vor den Augen und ich hab gerade noch einen Stuhl nehmen können und habe mich hingesetzt. Man gab mir Wasser und ich habe mich dann im Brotzeitraum auf den Boden gelegt mit Füßen nach oben. Später bin ich in die Umkleide gebracht worden, weil es nicht besser wurde und ich habe meine Mutter angerufen damit Sie mich abholt (und jemand musste noch das zweite Auto zurückfahren).

Ich bin sofort zu einem Arzt (Praktische Ärztin) und habe ihr alles geschildert (Halsschmerzen, Einnahme von Schmerzmittel und Kreislaufzusammenbruch in der Arbeit). Ich habe Ihr auch erwähnt, dass ich seit meiner Mandel OP öfters, ca. 5 x jährlich Halsschmerzen habe, manchmal starke.

Ich war etwas verängstigt, das stimmt. Die Ärztin fragte mich zu aller erst, ob ich Stress hätte oder ein Ängstlicher Mensch bin. Danach hörte sie mein Herz, Lunge und tastete etwas an mir rum. Als sie in mein Hals blickte, meinte Sie "oh ja, es ist entzündet und Bläschen sind auch zu sehen". Ich solle mir keine Sorgen machen, viel Tee trinken und ruhen.

DIAGNOSE R55 G, rest der Woche krankgeschrieben, das Übliche gequatsche. Ich habe die Diagnose übrigens im Internet gefunden und verstehe nicht, wieso ich ausgerechnet R55 G bekommen habe!?

3) Mittwoch wurde es nicht besser. Fieber, Gliederschmerzen, leichte Übelkeit. Ich lag überwiegend im Bett, konnte auch nicht richtig gehen, weil mein Kreislauf kurz vorm zusammenbrechen war.

Donnerstag ging es mir noch schlechter, ich hab ab und an vor dem Urinieren schmerzen im Nierenbereich gehabt, danach wurde es etwas besser. Fieber, Gliederschmerzen, Nase hat angefangen zu laufen und leichter Husten trat ein und meine Augen taten weh haben sich dick angefüllt.

Freitag, war es etwas besser bis ich duschen gegangen bin. Geduscht, warmen Tee getrunken und dann für eine Stunde ins Bett gelegt. Spät am Mittag musste ich einem Termin nachgehen. Vor dem Termin habe ich wieder daheim Kreislaufprobleme gehabt (gehe davon aus das ich leicht aufgeregt war, nach dem Vorfall am Mittwoch). Füße hochgelegt und habe mich dann aus Sicherheitsgründen fahren lassen. Während dem 1-stündigem Termin habe ich schwankungen gehabt und war schon an der Kippe umzufallen (zum Glück konnte ich Sitzen und hatte Wasser mit Snacks).

Heute, am Samstag bin ich mit Gliederschmerzen aufgewacht. Habe Gefrühstückt, nicht arg viel, war auf der Toilette, wobei mir wieder die Nieren leicht weh getan haben.

Mein momentaner Zustand ist etwas besser. Habe leichte Halsschmerzen wieder bekommen, leichter Husten ist da, sehr starker Schnupfen, Gliederschmerzen treten ab und an hervor, Augen sind irgendwie am laufen und ich fühle Druck in den Augäpfeln, meine Ohren kann ich auch nicht vom Druck befreien (wenn ich es erzwinge blubbert es im rechten Ohr, ich habs gelassen).

Ich bin mir nicht sicher ob ich am Montag arbeiten gehen soll. Vielleicht gehe ich nochmals zum Arzt und bräuchte dafür Euren Rat um nicht wie der Depp darzustehen : ).

Antworten
h6alsw|eh4Never


Bin am Montag wieder in die Arbeit gegangen um keinen schlechten Eindruck zu machen, weil ich erst angefangen habe. Mir wurden leichte Tätigkeiten gegeben und ich habe diese noch so gerade geschafft, hab auch immer gesagt mir ginge es gut.

Heute (17.04.) hats mich oft gedreht, aber ich konnte mich noch halten, weil ich wieder leichtere Tätigkeiten bekommen habe. Halbe Stunde vor dem Mittagessen hat mir meine Kollegin geagt, ich solle was trinken gehen. Danach war ich an der Grenze zum Umfallen. In der Mittagspause habe ich mich aufs Klo gesetzt um etwas klar zu kommen, aber es ging net. Jetzt bin ich wieder Krankgeschrieben.

DIAGNOSE J06.9 G, bis Ende der Woche, schon wieder!!! Jetzt bekomm ich Druck von der Zeitarbeitsfirma, ich soll am besten morgen gehen, sonst macht es einen schlechten Eindruck (das ist ja klar).

In der Arbeit bekomm ich keine Nahrung runter und das trinken fällt mir sehr schwer. Ich meine immer das es an den Gerüchen der Klebstoffe, die hergestellt werden liegen könnte. Dies hat die Firma ausgeschlossen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH