» »

Schwäche, Benommenheit und Ohnmachtsgefühl (mehrere Infekte)

jHacLk99xn


//Der Nachweis von IgG-Antikörpern gegen das nukleäre Antigen von EBV (EBNA-1-IgG) beweist das Vorhandensein des Virus. Ist der EBNA-1-IgG-Test eindeutig positiv, so ist jeder weitere Test zum Virusnachweis bei einer akuten Erkrankung (Mononukleose) unnötig. Eine Mononukleose nach frischer Infektion ist bei positivem EBNA-IgG-Nachweis ausgeschlossen, da diese Antikörper erst im Laufe von mehreren Wochen bis Monaten nach Auftreten der Symptome und beim Übergang in die Viruslatenz vom Immunsystem produziert werden. Bei etwa 95 % der Menschen mit zurückliegender EBV-Infektion sind EBNA-1-IgG-Antikörper nachweisbar.

Ist das EBNA-1-IgG negativ, sollte das IgG gegen das virale Capsid-Antigen (VCA-IgG) getestet werden. Es ist ein Marker für aktuellen oder früheren Kontakt mit EBV und bleibt in der Regel lebenslang nachweisbar.

Zum Nachweis einer akuten Infektion werden bei positivem VCA-IgG die IgM-Antikörper gegen das virale Capsid (VCA-IgM) getestet. Sind diese positiv, so spricht dies für eine frische bzw. kürzliche Infektion (beweist diese allerdings nicht!).//

Hab dir ja mal meine ganzen Befunde mit an gehangen.

Bei mir ist ja auch das EBNA1 IgG-AK Positiv 209+ Negativ unter 1.0

[[http://hostarea.de/show.php/253284_scan10011.jpg.html]]

Das IgM wäre wohl wichtig für eine Aktive Infektion, und dies ist bei mir ja auch Negativ!

Egal gegen EBV kann man ja eh leider nichts machen %:|

b5lueeTye22S5x4


igM ist bei mir positiv! und monzyten weit über dem normalwert. mein arzt wird mir ja wohl keinen mist erzählen. bei meinm ersten ebv test war der igm noch negativ.

ich weiss halt net ob der ebv von anfang an mein problem war bzw ist oder ob des nur ein trittbrettfahrer ist der jetzt eben mitausgebrochen ist. des problem ist halt das bei meinen bisherigen test im blut nie was gefunden wurde was noch nicht stimmen könnte und auch der letzt bluttest von letzter woche hatt relativ gute blutwerte.

ich hab so ein bissle den candid verdacht auch. weil bei meinem magen-darm alles verrückt spielt und ausserdem bekomme ich immer voll den sauren komischen geschmack im mund und mir wird übel. des find ich ja so komisch. des weiteren der nackenschmerz links. der hatte kurz vor den problemen angefangen und ist seitdem immer noch da. dort sitzen auch die lymphknoten wie ich gesehen habe. und wo kommen jetzt die sehschlieren her. bin der meinung dass ich die erst nach bzw seit der nnh operation habe. und ich wurde im bereich der sehnerven auch operiert. meine nebenhöhlen schauten auf dem letzten kontroll-CT auch wieder schlimm aus so dass die hno klinik von revision geredet hatte. aber schon wieder op? ne danke erstmal

also fakt ist das mein körper total verrückt spielt. mir gehts zwar besser aber hey n normales leben ist das irgendwie noch nicht. d

eskki51


ich Frage mich, warum läßt Du das alles mit Dir machen. Ich habe das Gefühl, daß Du jedesmal was neues hast. Versuche es mit altern. Mittel und Dir wird es bald besser gehen.

bclue*eye2e25x4


tja auch die biopsie meiner darmspiegelung war okay heute. toll weitere 4 wochen krank geschrieben.

ich verzweifel langsam. mein körper dreht hohl. echt zum kotzen. weiss nicht mehr weiter. n halbes jahr lieg ich rum und irgendwie wills nicht weggehen alles!

ich gebs jetzt einfach auf und lebe wie ein gespenst weiter vor mich hin. vll versuch ich mal halbtags bei uns in der firma wieder zu arbeiten, keine ahnung wie es weiter gehen soll

jZack9x9n


Ein IgM von < 0,4 bei einem Referenzwert von < 0,8 ist bei dir Positiv? Hast du zur der zeit wo das Blutbild gemacht wurde noch dein Nasenspray mit Cortison genommen?

Nicht aufgeben auch wenn es schwer fällt... :)^

b,lueeeye2{25x4


ne kein cortisonspray. aufgeben tue ich langsam. am besten ich schau nimmer im netz rum und auch nimmer hier. kommt eh nichts bei raus ausser noch mehr schlechte gedanken. ich werd mich jetzt in psychatrische hände geben.

will nur wieder der alte werden

j*ac?k99xn


ich werd mich jetzt in psychatrische hände geben.

Das gleiche werde ich auch machen hab mir schon ein Termin geben lassen, nur leider muss man immer so lange warten :(v

Es muss was passieren und wenn es halt der Psychiater ist der mir vielleicht helfen kann... Was haben wir sonst noch zu verlieren?

b8lueeype225x4


Ja termin muss ich noch ausmachen. Soll eh nochmal zur neurologin gehen. Und von da dann weiter zum psychologen.

@ ekki:

ich habe nichts neues immer dazu bekommen.ich habe immer noch die selben symptome. Es spinnt halt einfach alles mit verschiedener intensität und immef wieder. Manche sachen sind aufeinmal sanfter, andere dafür stärker.

@ jackn99:

sag mal warum gehst du nach so einer langen zeit eigentlich net längst zum psychologen ???

e'kkix1


dann nimmt doch mal pfl. Produkte, die eher helfen, als den Schrott den Du immer bekommst.

bfl-ueeyIe225x4


ekki ich nehme keine medizin. nur pflanzliche und homopathie sachen. keine medis vom doc!

ach ja am besten bringt bei mir was des schwarzkümmelöl und des lysin (nahrungsergänzung) und dazu einmal eine packung orthomol immun (vitaminkomplex).

ansonsten gehts mir wieder n gutes stück besser. aber schwindel/benommenheit haben mich noch immer im griff. wenigstens wird mir auch nimmer ganz so schlecht und der magendarmtrakt beruhigt sich auch immer mehr.

hol mir jetzt noch hilfe beim psychologen evtl und dann denke ich bringt nur noch die zeit heilung. wenns nur des ebv ist!

ach ja und ich lass mich bestimmt net mit antidepressiva und sowas zu pumpen. never!

A=NI18x10


ne verhaltenstherapie soll echt was bringen ....oh man hab schon wieder Fieber u belegte mandeln.wie verlaufen bei euch die schübe ?oder hab mir ne Co Infektion eingefangen.

bRluee"yex2254


Ach ja.....

Wow jetzt tue ich genau ein halbes jahr mit dem ganzen scheiss rum. Echt toll oder? Oh mann......wann hat dass ein ende endlich?

bElueeyke22x54


ach noch was für jackn99,

[[http://www.laborlexikon.de/Lexikon/Infoframe/e/EBV-Antikoerper.htm]]

hier ist eine labortabelle um die werte richtig zu interpretieren. wenn ich meine werte vergleiche und nachdem sonste keine befunde vorhanden sind, kann ich anhand meiner werte feststellen das ich eine chronische infektion habe. also eine chronische ebv infektion.

indikator dafür ist vorallem ein sehr hoher ebna wert. meiner liegt des 22-fache über der labortoleranz. kannst ja mal die tabelle und die schlussfolgerungen mit deinem vergleichen. find des ganz gut gemacht auf der seite.

heute ist es wieder shit! nachdem mir es jetzt besser ging und fast alle symptome nur noch leicht vorhanden waren und manche sogar weg waren, habe ich seit gestern abend wieder meh probleme. oh mein gott ist das eine scheisse leute.....n halbes jahr ist es jetzt genau bei mir des alles

j0a,ck9x9n


Und gibt es schon was neues bei dir?

bylJueFeyeW225x4


Nein soweit nichts neues. Symptome leichter geworden aber immer noch vorhanden. Nach belastung hatte ich ein zwei tage mehr probleme wieder auf des alte level zu kommen. Und bei dir?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH