» »

Katzenbiss, sehr unangenehm

P6aul(chxen0 hat die Diskussion gestartet


Ich bin gestern abend von meinem Kater gebissen worden, weil ich sich verhakt hatte und panik bekommen hatte, ich wollte ihm nur helfen und er hat mich wohl als Bedrohung empfunden.

Jetzt hatte ich bis heute morgen gewartet und bin dann ins Krankenhaus. Es ist rot, ein wenig geschwollen und sehr heiß. Der Arzt meinte nur "das ist fast eine Blutvergiftung" gab mir Antibiotika und eine neue Tetanusimpfung und malte mir noch einen Strich auf den Arm, bis wohin der rote Streifen ging und meinte nur noch ich solle morgen zum Hausarzt gehen.

Ist das normal? Die Wunden hat er sich noch nicht mal richtig angeguckt und ansonsten hat er auch nichts getan, keine Salbe und Verband oder ähnliches.

Da die Wunde sehr heiß ist, kann ich die kühlen oder eher besser nicht?

Ich bin ein wenig verunsichert und durch die schmerzen momentan etwas eingeschränkt.

Lg Paulchen

Antworten
cahCi


Also mit Kühlen machst du auf jeden Fall nichts falsch. Das AB sollte auch bald anschlagen. Eigtl sollte man eine Wunde, wenn sie offen ist, schon verbinden. Die offene Wunde sollte man eher nicht kühlen, sonst kommen noch mehr Bakterien rein.

l2unar.ockt.


Meine Mutter wurde auch von unserer Katze gebissen und sie hat auch nur eine Impfung und Antibiotika bekommen. Eine Woche später musste sie nochmal hin und damit war die Sache dann erledigt.

Den Verband hat sich meine Mutter selbst rumgemach. Also denke das ist so normal @:)

P2aulc/henx0


Ich glaub die Wunde ist schon ein wenig geschlossen, aber ich dachte der würde die zumindest nochmal sauber machen und evtl. was drauf machen.

aber das hat ihn nicht so wahnsinnig interessiert.

Ich werde gleich Pflaster drauf machen, dann kann da nichts reinkommen und kühle die wunden erst mal.

Bin mal gespannt was der mein Hausarzt morgen sagt.

Danke für die Antwort.

sYchnizeGki


ich denke, es ist besser, die wunde erstmal offen zu lassen, denn bei katzenbissen ist eben genau das problem, dass durch die schnelle wundschließung die bakterien in der wunde bleiben und sich dann rasant vermehren! ich würde, wie vom krankenhausarzt geraten, noch zu deinem hausarzt gehen und sollte es dir in irgendeiner weise schlechter gehen, fieber etc. dazukommen, dann gehe bitte vorher nochmal zum arzt bzw. notaufnahme!

mit katzenbissen ist da echt nicht zu spaßen!

P_aulgchexn0


Danke für eure Antworten.

Ich geh natürlich morgen früh nochmal zum Hausarzt. Ich war nur sehr verwundert über die Art und Weise bei der Krankenhausnotfallpraxis.

Die erste AB-Tablette hab ich schon genommen und ich hoffe auch das es nicht noch schlimmer wird. Muss ich nicht haben.

Ich kam mir halt ein wenig abgeschoben vor, ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, alles so husch husch und dann bloss weg.

Der rote Streifen ist seit heute morgen noch gewandert, ich hoffe der hört bald auf zu wandern, eine mögliche/vorhandene Blutvergiftung macht mir richtig Angst.

Naja Panik schieben nützt mir jetzt auch nichts, ich muss jetzt warten was mein Hausarzt morgen sagt.

Was mich richtig nervt, ist das ich ziemlich eingeschrenkt bin. Hier am PC schreiben ist das kleinere übel, aber ich kann nicht richtig zupacken, mir fällt alles aus der Hand, ich fühl mich so sehr eingeschrenkt, das geht mir auf die Nerven. :-(

Ool_i


Ich kam mir halt ein wenig abgeschoben vor, ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, alles so husch husch und dann bloss weg.

Ist richtig so, der Sinn einer Notaufnahme ist die unmittelbare Behandlung von medizinischen Notfällen und nicht die langfristige Therapie.

Der rote Streifen ist seit heute morgen noch gewandert, ich hoffe der hört bald auf zu wandern, eine mögliche/vorhandene Blutvergiftung macht mir richtig Angst.

Eine richtige Blutvergiftung (Sepsis) ist das sowieso nicht. Sondern wohl "nur" eine deutlich weniger gefährliche Lymphangitis: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Lymphangitis]]

P@aul*chexn0


@ Ol_i:

Vielen Dank für die Antwort. Das eine Notfallpraxis nicht langzeitbehandlungen macht ist mir schon klar. Aber so wie es da war, kam man sich nicht wirklich gut aufgehoben und versorgt vor.

Ich kann es schlecht beschreiben, aber das kenn ich anders.

Und das es keine Blutvergiftung ist, hab ich vorhin auch schon gelesen, aber jeder weiß was man meint. Auch wenn es keine Blutvergiftung ist, macht es mir doch Angst.

OMl_xi


Nee, ich versteh' dich schon. Ich war auch mal in einer Notfallpraxis und wurde dort sehr freundlich behandelt und beraten – was mich natürlich gefreut hat. Nur erwarten kann man das in einer Notaufnahme oder Notfallpraxis eben nicht. Dort werden, überspitzt gesagt, Leben gerettet und und keine psychologische Beratung geleistet.

Und das es keine Blutvergiftung ist, hab ich vorhin auch schon gelesen, aber jeder weiß was man meint. Auch wenn es keine Blutvergiftung ist, macht es mir doch Angst.

Naja, man "meint" dann zwar diesen roten Streifen, denkt aber an die Auswirkungen und die Gefährlichkeit einer Sepsis. Mit deinen Antibiotika sollte das alles rasch wieder vorüber sein. :-)

PnaHulchxen0


@ OL_i

Danke Dir.

Ja ich hoffe auch das es bald besser wird. eine tablette AB hab ich heute morgen genommen, was mir noch ein wenig angst macht ist, das dieser rote streifen seit heute morgen noch weiter gewandert ist (bestimmt 3 – 4 cm)

Mal schauen was der Hausarzt morgen sagt, aber ich hab halt gedacht, das der vielleicht sich die wunde einmal genauer anguckt und evtl. nochmal säubert oder so. So hab ich es vor Jahren mal erlebt (allerdings war ich noch Kind) das man sich die Wunde genau anguckt und auch behandelt.

Aber heute ist ja alles etwas anders. :-)

M}amaA LVifschen


Hallo Paulchen,

grundsätzlich ist es wesentlich besser, wenn die Wunde nicht abgedeckt wird.

Durch das AB bist Du gegen weitere Keine aus der Luft abgedeckt.

Wer viel mit Katzen zu tun hat (Tierärzte, Tierschützer u. s. w.) bedient sich eine ganz einfachen Lösung: "Wenn Du weiße Kernseife zu Hause hast, dann stell Dir damit eine Seifenlauge her und bade die Wunde mindestens 15 min darin. Das kannst Du jeden Tag wiederholen."

Kernseife wirkt desinfizierend und bietet sogar einen gewissen Schutz vor einer Infektion mit Tollwut. (trifft speziell für Katzenbisse bei freilebenden Katzen zu)

Das Schlimme sind die extrem vielen Keime in der Maulhöhle einer Katze. Dort tummeln sich wesentlich mehr Keime, als bei einem Hund, darum reagiert der menschliche Körper auf einen Katzenbiss häufig viel heftiger, als bei einem Hunebiss. - Ähnlich ist es bei Kratzwunden, die durch eine Katze verursacht sind.

Anonsten ist die Reaktion in der Notaufnahme schon korrekt gelaufen. Sicher hat man Dir doch geraten, sofern Du Fieber kriegen solltest, sofort noch einmal zu kommen?

Gute Besserung und viele Grüße

PPauYlch*enx0


@ mama lieschen:

nein er hat mir gesagt, ich solle morgen zu meinem hausarzt gehen, ansonsten hat er nicht viel gesagt und am schluss meinte er nur noch "doof das es kein hundebiss war, da hätte man jetzt nichts machen müssen" von fieber oder ähnlichem hat er nichts gesagt.

ich denke es kommt auch immer drauf an wie der arzt einen behandelt, ob man sich versorgt fühlt. ich fand ihn sehr sehr muffig und sehr unsympathisch.

aber immerhin hab ich jetzt eine tetanusauffrischung und AB.

Es geht mir nicht darum verhätschelt und von oben bis unten durchgecheckt zu werden, die art und weise von dem arzt, war meiner meinung unter aller kanone.

kernseife hab ich leider hier nicht zur hand, werde mir morgen direkt welche besorgen, damit ich für alles fälle gewappnet bin. das haben die damals bei mir auch gemacht.

sfchbniekxi


Was mich richtig nervt, ist das ich ziemlich eingeschrenkt bin. Hier am PC schreiben ist das kleinere übel, aber ich kann nicht richtig zupacken, mir fällt alles aus der Hand, ich fühl mich so sehr eingeschrenkt, das geht mir auf die Nerven. :-(

du solltest dich auch schonen, vor allem die hand! mach es dir irgendwo bequem und streng dich nicht zu sehr an.

P#aullc"hen0


@ schnieki

das werde ich gleich auch tun. bin eh hundemüde und friere so vor mich hin.

aber ich bin einfach ungeduldig. nichts tun können, auch wenn man wollte, ist nicht mein Ding.

@ ALL:

Danke für eure netten und hilfreichen Antworten.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH