» »

Hartnäckiger Reizhusten

Axnnro-Nxym hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit ca. 14 Tagen einen hartnäckigen Husten (am Anfang auch Halsschmerzen, Schnupfen, Kopfschmerzen - alles wieder weg), anfangs mit Schleimabsonderung, danach nur noch trockener Husten. Seitdem nahm ich Hustenmittel (z.B. Silomat), mit Erfolg. Aber durch den Gebrauch dieser Mittel bekam ich Magenprobleme (Übelkeit, Durchfall), so dass ich auf die Hustenmittel verzichtete. Nun sind die Magenprobleme weg, dafür ist aber der Reizhusten wieder zurück. Selbstverständlich versuche ich zur Unterstützung nebenbei auch Inhalieren, viel Wasser trinken u.ä.

Weiss jemand, was man tun könnte, um den Husten zu bekämpfen UND dabei den Magen zu schonen?

Vielen Dank schon jetzt für eure Vorschläge.

Antworten
D(ex0x4


Ich kenne das mit dem Reizhusten. Habe das phasenweise auch über mehrere Wochen und dann gibt es sich wieder. Bei diesem tollen Wetter empfehle ich dir dich mal in die Sonne zu legen. Du wirst sehen, dass bewirkt Wunder. :-)

Ansonsten hilft bei Reizhusten auch Ipalat, Emser Salz (beides Lutschpastillen) oder Salbeibonbons, probiere einfach mal was aus. Hustenlöser bringen leider bei einem trockenen Husten nicht viel. Meist steckt ein Infekt dahinter, der auch von allein wieder verschwindet. Trotzdem helfen auch alte Hausmittel, wie Milch mit Honig oder einfach eine Rotlichtlampe (wenn die Sonne nicht scheinen sollte ;-) ). Die habe ich mir auch zugelegt. Dann reibe ich, wie früher als Kind den Brustbereich mit ätherischem Erkältungsbalsam ein und gönne diesem Bereich Wärme mit Rotlicht. Das sind meine Tips an dich.... -viele Grüße und gute Besserung! @:)

c,at69


Hallo Anno Nym

Ich habe auch seit Wochen Reitzhusten mein Arzt hat verdacht auf Keuchhusten festgestellt muss jetzt Antibiotika nehmen und dann soll es besser werden. Ist echt hartnäckig der Husten besonders nachts.

Wünsch Dir Güte Besserung

LAam5penxfuss


Hallo,

hat jemand schon mal schlechte Erfahrungen mit Silomat DMP Lutschpastillen gemacht? ich nehme sie seit heute und habe keine Nebenwirkungen feststellen können.

Allerdings habe ich im Internet von vielen gelesen, die nach der Einnahme arge Probleme hatten, eine ist sogar ins KH eingeliefert worden. Von Magenbeschwerden bis zu Halluzinationen....

Was könnte man sonst gegen Reizhusten nehmen? zum Arzt kann ich erst am Mo., daher die Frage. Danke vorab! :-D

StteHph-BTounxty


Zwiebeltee

D{ingeqnsda


Hi,

das hatte ich auch neulich, erst wie eine Erkältung oder Infekt, dann aber ein trockner Reizhusten, der gar nicht mehr wegging. Ich aheb dann mal ein Antihistminikum probiert, obwohl ich mir sicher war, dass es ja von dem Infekt kam und keine Allergie sein sollte, aber nach der tablette war es nach 30 min so gut wie weg und am Ende des Tage s dann komplett, auch obwohl ich nur einmal diese eine Tablette genommen habe! Davor habe ich wirklich den ganzen tag nur geshustet und abneds im Bett war es ganz schlimm. Man sollte so ein Antihistaminikum wahrscheinlich nicht einfach mal so nehmen, aber wie gesagt, mir hat diese eine tablette zu 100% geholfen es komplett loszuwerden!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH