» »

Leichter Ausfluss und Bonjour Tropfen, Tripper?

d^asin5wahxa hat die Diskussion gestartet


Hallo. Leider haben heute alle Urologen geschloßen und ich fahre heute für 5 Wochen in den Urlaub.

Mir ist aufgefallen, dass ich seit 2 Tagen nur Morgens wenn ich mit der Hand auf den Penis drücke, einen Stecknadelkopfgroßen Schnotter-gelblich-grünen Tropfen habe, der sich wegwischen lässt.

Tagsüber habe ich dann ab und zu, auch eher beim drücken eine wässrige Flüssigkeit, die aber so wenig ist, dass sie die Eichel nicht verlässt, also nichts einnässt.

Schmerzen habe ich keine und einen Geruch habe ich auch nicht bemerkt. Ich bilde mir ein dass die wässrige Flüssigkeit eher Salzig schmeckt, aber salziger als Sperma.

Habe keine Schmerzen, keinen üblen Geruch bemerkt, kann normal Wasser lassen, etc.

Muss ich mir Sorgen machen? Was ist das?

Antworten
M6aira


Tja, wenn es eine Geschlechtskrankheit ist, wirst Du davon nicht gleich sterben, aber Du könntest andere anstecken, so wie Du Dich eventuell ohne Kondom angesteckt hast. Also Kondome einstecken und hoffen, dass Dein bestes Stück in den nächsten 5 Wochen nicht abfault ;-) .

P.S. Wenn Du gut mit Deinem HA stehst, könnte der Dir doch ein Antibiotikum verschreiben.

dhasinwYahxa


Ich hatte lediglich Oralverkehr ohne Kondom...

MJaxira


Da kann man sich leider auch infizieren. Wenn sich im Mund eine Infektion befindet, kann man die natürlich auch übertragen (Bakterien, Mykoplasmen oder Pilze).

K"ami0kazix0815


Für Chlamydien z.B. würde der Oralverkehr reichen.

Ich würde das dem Doc zeigen, eine Kultur anlegen lassen, fertig. Einfach so ein Antibiotikum schlucken, würde ich nicht. Züchtet nur auf Dauer Resistenzen heran und belastet den Körper unnötig.

MEairua


Er will aber in den Urlaub fahren. Ich nehme an, dass er deshalb hier fragt. Natürlich machen ein Arztbesuch und ein Abstrich Sinn. Ob das 5 Wochen warten kann, kann ich hier nicht beurteilen. Es hängt von der Art der Infektion ab (und ob es überhaupt eine ist). In 5 Wochen kann man eine Menge ausbrüten, es könnte aber auch nicht viel bei ihm passieren. Aber Ferndiagnosen kann man schlecht stellen. Wohin geht es denn im Urlaub? Wenn eine BE daraus wird, gibt es ja überall AB's. Eine Geschlechtskrankheit lässt sich aber eben oft nur mit Hilfe eines Labors (hängt von der Praxisausstattung des Arztes ab) sicher diagnostizieren. Das würde zusätzlich Mühe und eventuell auch Kosten machen.

Kramiekazi0x815


Er will aber in den Urlaub fahren. Ich nehme an, dass er deshalb hier fragt.

Ist mir schon klar, aber es wird ihm nicht viel bringen einfch auf gut Glück ein AB zu schlucken. Nimmt er eines, das gegen bestimmte Bakterien nicht wirkt (und die hat er evtl), belastet er völlig unnötig seinen Körper und gegen die Infektion wirkt es auch nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH