» »

Starker Reizhusten und jetzt grüner Schleim

s)ch#oko9m_uffxin89 hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

ich bin seit ca. einer Woche erkältet. Es hat am Montag mit Husten angefangen und hat sich dann gesteigert, sodass ich Mittwoch dann schließlich auch Schnupfen und Heiserkeit hatte. Auch so eine allgemeine Mattheit, wie das halt so ist.

Normalerweise gehen bei mir Erkältungen recht schnell vorbei, aber diesmal will es einfach nicht besser werden. Vor allem mein Husten macht mir schwer zu schaffen.

An Schlaf ist gar nicht mehr zu denken (auch jetzt bin ich wieder aus dem Bett gekrochen, weil es einfach nicht klappen will :-( )

Ich trinke Salbei- und Kamillentee, lutsche Tabletten, aber alles bringt (wenn überhaupt) nur sehr kurzzeitig Linderung.

Heute habe ich Silomat genommen. 15 ml vorm ins Bett gehen. Und gebracht hat es null. Der Husten will einfach nicht weichen.

Grade habe ich festgestellt, dass der Husten anscheinend langsam produktiv wird. Huste gerade grünen Schleim. Lecker...

Da man ja bei produktiven Husten keine Hustenstiller nehmen soll, finde ich es jetzt auch nicht so schlimm, dass das Silomat nicht gewirkt hat. Aber warum wirkt es denn eigentlich nicht? Wär schon schön gewesen mal wieder schlafen zu können. %-|

Weiß jemand was ich noch gegen den Husten unternehmen kann? Es nervt so... Eigentlich soll man ja bei einer Erkältung für ausreichend Schlaf sorgen, aber das geht ja leider nicht wirklich. :-/

Für Tipps wäre ich sehr dankbar! @:)

Antworten
M7ar ulaRbauxm


Gehackte Zwiebeln in ein leeres Marmeladenglas geben, flüssigen Honig drauf, einige STunden stehen lassen, bis die Zwiebeln glasig sind und der Saft in den Honig gezogen ist.

Absieben und mehrmals täglich ein SChnapsglas dieses unschädlichen Antibiotikums einnehmen. Und was gut hilft ist Viropect. In den 1. zwei Stunden alle 15 Minuten eine Tablette lutschen, dann stündlich, dann 3 – 5 x täglich. Merkt man ziemlich schnell, wann man die Dosis reduzieren kann.

S8chnIeehxexe


Huste gerade grünen Schleim.

Spätestens ab diesem Zeitpunkt wäre es ratsam einen Arzt aufzusuchen .... wahrscheinlich brauchst du ein AB.

Bei mir ging es vor 1 1/2 Wochen los mit Halsschmerzen, dann kam am Freitag vor einer Woche ein ziemlich lästiger Husten dazu, dann 2 Tage später versagte dann meine Stimme, hatte leichtes Fieber (38,5°)und am vergangen Montag konnte ich dann nicht zur Arbeit und ging zum Arzt. Der fragte mich dann u.a. wie der Schleim aussehen würde und weil ich auch gelb/grünlichen Schleim hatte, bekam ich ein AB verordnet. Bei der Sputum-Untersuchung wurden dann grampositive Kokken und viele Granulozyten gefunden.

Mittlerweile bin ich schon 10 Tage krank, es geht mir zwar deutlich besser, aber ganz gut geht es mir immer noch nicht und ich huste auch immer noch (Schleim ist jetzt aber wieder farblos), so dass ich jetzt Paracodin Tr. am Abend nehme um halbwegs schlafen zu können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH