» »

Halsschmerzen in Verbindung mit Rückenschmerzen seit Wochen

j"ung8x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

habe mich mal hier angemeldet, da ich wirklich nicht mehr weiter weiß.

Habe seit inzwischen 6 Wochen Hals- und Rückenschmerzen.

Es fing ganz langsam an und ich dachte zuerst ich bekomm einen Schnupfen, aber der kam nicht, nur Halsschmerzen die immer stärker wurden, vor allem beim Schlucken. In der gleichen Zeit fing auch der Rücken im Lendenwirbelbereich weh zu tun, dabei handelt es sich um einen punktuellen Schmerz.

Nach einer Woche ging ich zum Hausarzt und bekam ein Antibiotika verschrieben – > Clarithromycin 250mg 2mal täglich 7 Tage

Beschwerden wurden dadurch allerdings nicht besser, hatte zwischendurch immer mal wieder leichtes Fieber. Bin wieder zum Hausarzt, diesmal wurde der Urin untersucht (ohne Befund) ein Mundhöhlenabstrich gemacht (ohne Befund) und Blut abgenommen. Einzige Auffälligkeit war ein leicht erhöhter crp. Auf Pfeifferisches Drüsenfieber wurde auch getestet, was auch negativ ausfiel. Ich bekam eine Überweisung zum HNO, der allerdings auch nichts feststellen konnte außer das eine Entzündung vorliegt, Mandeln sind in Ordnung. Mit der Zeit wurde der Schmerz im Hals weniger, aber die Rötung blieb weiterhin bestehen, der Rücken blieb unverändert. War dann bei einem Heilpraktiker der eine leichte Verschiebung des 3. Lendenwirbels diagnostizierte und diese auch behob. Daraufhin wurde der Rücken auch besser, allerdings nach ein paar Tagen nahmen die Schmerzen wieder zu. Wieder zum Heilpraktiker, wieder leichte Verschiebung, die behoben wurde.

Letzte Woche meldeten sich dann wieder die Halsschmerzen zurück, bin daraufhin wieder zum Hausarzt und bekam erneut ein Antibiotikum -> Cefpodoximproxetil 200mg 2mal täglich 7,5Tage lang. Ein Mundhöhlenabstrich wurde wieder gemacht

->Ohne Ergebnis.

Auch dieses Antibiotikum brachte keine Besserung. Hatte jetzt am Wochenende einen Fieberschub von Temperaturen bis fast 40°C in Verbindung mit Durchfall. Fieber ist inzwischen wieder weitestgehend zurückgegangen, der Durchfall noch da. Die Rückenprobleme sind nach wie vor da, nicht mehr so schlimm aber immer noch spürbar. War deswegen heute bei einem Physiotherapeuten, der mir sagte das die Wirbel alle da sitzen wo sie sollen.

Antworten
Mea:rulaxbaum


Warum Antibiotika schlucken, wenn sie nicht helfen? Schon mal dran gedacht, dass der Durchfall davon kommt?

Erkältungen haben im Moment viele, ich habe die 3. innerhalb von 5 Wochen. Auch mit Halsschmerzen. Mir hilft am besten Spenglersan Kolloid G 3 x am Tag einen Stoß auf die Zunge sprühen.

j6ungx86


Ja den Durchfall führe ich auch auf das Antibiotikum zurück. Ich hab allerdings keine Erkältung, kein Schnupfen, kein Husten nur Halsschmerzen und das seit 6 Wochen. Fühle mich auch nicht schlapp oder so.

N6uffxi


Hallo,

kannst du deine EBV Werte mal einstellen (pf.Drüsenfieber?). Leider kennen sich die meisten Ärzte nicht mit der Deutung aus und gerade die Halsschmerzen die durch Antibiotika nicht verschwinden, deuten schon darauf hin. Auch Rückenschmerzen sind nicht selten, kannst ja auch mal im EBV Forum stöbern, ist nur ne Idee, kann natürlich auch was ganz anderes sein.

Gute Besserung

jfun_g86


Es wurde nur der Mononuukleose Schnelltest gemacht der negativ ausfiel. Wenn noch andere Werte gebraucht werden, einfach melden. Ende der Woche bekomm ich aktuelle Werte.

Nmuffxi


Der Schnelltest ist leider nicht sehr aussagekräftig. Der andere ist allerdings teurer und dauert länger, daher wird er nicht immer gerne gemacht. Vielleicht kannst du deinen Arzt nochmal drauf ansprechen!

jaung8x6


Hab inzwischen neue Werte bekommen:

EBV Antikörper IgU <25IU/ml

EBV-IgG-Blot ->negativ

EBV WB-G VCA pl125 -> negativ

EBV WB-G EBNA 1 ->negativ

EBV WB-G EA-D -> schwach

EBV WB-G VCA p18 -> negativ

EBV Antikörper IgM i -> <1.0In

Mononukleose schnell -> negativ

PiiMa90509


Vor vier Jahren Anfang November bekam ich Halsschmerzen. Nichts weiter....nur Halsschmerzen.Und diese blieben mir über sechs Wochen treu. Zwischendurch mal ein wenig Fieber dazu, aber das wars. Die Abstriche waren negativ, daher habe ich auch kein Antibiotikum genommen. Wenn es ein immer wieder kehrender Virusinfekt ist, was nun mal bei der Jahreszeit und dem Wetter immer wieder passieren kann, dann geht das schon mal ne Weile.

Ich hatte damals auch Schüsslersalze probiert. Außerdem Salbeitee gurgeln. Salzlösung gurgeln, Halsumschläge und ich weiß nicht was alles. Letztendlich habe ich es ausgesessen.

Deine Rückenschmerzen haben glaub nichts damit zu tun. Und ich würde auch eher dem Physio glauben als dem Heilpraktiker.

Versuch dein Immunsystem aufzupäppeln und stress dich nicht zu sehr durch die Ursachensuche. Das macht dich nur noch kränker und schlapper.

FDekminxa


Ich hab mich jetzt auch fast 4 Wochen mit Halsschmerzen herumgeschlagen. Geholfen haben mir einige Schüßler-Salze, Zink + Vit. C und vor allem TONSIOTREN.

Jung 86, hol dir das mal in der Apotheke und nimm es, wie in der Backungsbeilage vorgeschrieben, d. h. anfänglich stündlich, und um die Abwehr zu stabilisieren noch ca. 4 Wochen 3 Mal täglich.

Alles Gute!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH