» »

Seit drei Monaten Reizhusten

S@ch'nu~f,f7x5


Hmmm...man schreckt ja erstmal zurück, sich eigestehen zu müssen, fremde Hilfe anzunehmen. Aber du hast Recht und ich werde deinen Ratschlag annehmen und mich mal erkundigen, was denn da machbar ist

H)a ppy B(axnana


Ja, mach das mal und erkundige dich. Es gibt z.B. Wohnheime, Wohngruppen etc. für geistig behinderte Kinder und Jugendliche. Das eigene Kind bei sowas anzumelden ist denke ich mal immer schwer, aber ich glaube gerade zur Entlastung sind solche Einrichtungen sehr gut. Und ich denke mla dir würde es auch gut tun, wenn du dich wochentags um deine Kleine kümmerst und am Wochenende die Große zu dir holst. das hätte auch den Vorteil das sie mit Kindern zusammen wäre, die auch so sind wie sie und das es spezielle Betreuung gäbe fände ich auch gut.

Oder du findest sowas wie eine Nachmittagsbetreuung für die Große. Das würde dich bestimmt auch etwas entlasten. Oder wird sie Nachmittags schon betreut?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH