» »

Gürtelrose (Hinterkopf, Hals, teilsweise schon im Gesicht)

S emin}olex84 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe Gestern früh von meiner Ärztin eine Gürtelrose bestätigt bekommen... Am Hinterkopf ist Sie schon sehr akut (Bläschen schon ausgeprägt) und ich habe stechende Schmerzen, gegen die Paracetamol nicht wirklich ankommt.

Ich bin jemand der nicht gleich zum Arzt rennt, aber mir haben die Folgeschäden doch etwas Angst gemacht, trotz 2 Tagen Antivirus Tabletten, fängt es jetzt auch noch an der Wange/Unterkiefer und Richtung Ohr an. Das jucken wird trotz einer Lösung unerträglich. Würdet ihr lieber nochmal zum Arzt?

Antworten
S`adToB5eAAlone


lieber einmal mehr zum arzt gehen!

hatte auch mal eine g.rose. bin irgendwann zum arzt und der sagte: wenn sie noch einen tag länger gewartet hätten hätten sie ann tropf gemusst :-o

habs übrigens prima überstanden. keine folgeschäden.

das wird schon :)*

S!emi+nole84


Ja ich war ja erst Gestern, aber ich habe eben ziemliche Angst vor Folgeschäden an den Nerven (post Schmerzen usw) Außerdem wenn ich im I-Net lese, haben die meisten stärkere Sachen verschrieben bekommen, es ist nicht so das ich härtere Drogen will, aber wenn auf den Infoseite steht man soll möglichst schmerzfrei sein, das bin ich definitiv nicht....

DLeann>aWinchestxer


Hm. Wie lange hast Du denn schon Symptome (Bläschen/Rötung) ??

Klingt irgendwie als hättest Du recht lange gewartet, bevor Du zum Arzt bist? ":/

Geh auf hpjeden Fall noch mal hin!!

Ich hatte einmal ne Gürtelrose, und das war nur ein 1 Euro großes Feldchen auf dem Bauch.

Mein Arzt hat mir Zostex verschrieben für eine ganze Woche und meinte, dass es sehr sehr wichtig ist, dass das komplett ausheilt, da ich sonst für den Rest meines Lebens ein nicht arbeitsfähiger Schmerzpatient werden könnte! :-o

Er hätte einige solche Fälle... :°( Und mein HA verachreibt so gut wie nie stärkere Medikamente!

Geh auf jeden Fall schnell noch mal zum Arzt!

Alles Gute @:)

aUgnexs


Du solltest nach einem Mittel für Nervenschmerzen fragen, damit Du keine Langzeitprobleme bekommst.

cHlicxomo


Lyrica wird gegen Nervenschmerzen verschrieben, damit der Schmerz nicht chronisch wird

S{emiIno%le8x4


War jetzt heute nochmal beim Arzt, habe ne Überweisung zum Neurologe bekommen, die haben allerdings alle Urlaub oder mich gleich abgewimmelt sie haben keine Termine... Habe jetzt Metamizol bekommen, die einfache Dosis (Eine Tablette) bringt nach wie vor NICHTS und langsam nervt es mich wirklich... hatte das Gefühl ich nerve meine Ärztin oder ich übertreibe, überhaupt isses so das so ziemlich jeder in meinem Umfeld meint ich übertreibe...

e%inMtarc


Hm hatte das auch, völlig früh erkannt, antivirale Therapie eine Woche, war dann auch sofort weg. Mein Arzt sagte mir damals, es würde auch von alleine verschwinden, innerhalb von 14 Tagen. Schmerzen hatte ich kaum, nur Unwohlsein der Haut am Rücken, wo die wenigen Stellen waren.

Allerdings erzählte mir meine Mam wesentlich schlimmere Geschichten aus dem Krankenhausalltag, auch Wiki hat da einiges...

Da steht z. B.: In der Regel ist die zusätzliche Gabe von starken Schmerzmitteln angezeigt. Bei etwa acht Prozent der betroffenen Patienten können die akuten Schmerzen nicht durch Schmerzmittel beeinflusst werden.

Wenn Du auf die Schnelle keine Termin bei einem niedergelassenen Neurologen bekommst würde ich dir empfehlen, in die Ambulanz einer Klinik zu gehen. Nimm die Überweisung mit, sag denen, dass Du keinen kurzfristigenTermin ausserhalb bekommst und Schmerzen hast. Ich denke schon, dass die dich dann einem Neurologen vorstellen. Viel Glück!

MyACxBA


Mein Mann ist vor genau einem Jahr an Gürtelrose – Kopf – Hals- Nacken – erkrankt. Er hatte wahnsinnige Nervenschmerzen,

besonders am Kopf – linke Kopfseite – runter zum Hals. Hat sehr starke Schmerzmittel bekommen.

Am besten ist es, wenn Du eine Schmerzklinik aufsucht alles andere wird wohl nicht helfen.

Z.Zt. nimmt er "Gabapentin 600", ein sehr starkes Schmerzmittel.

Die Pusteln sind zwar verschwunden, d.h. die Haut wo sie waren, ist verfärbt, die Schmerzen sind geblieben.

Ich wünsch Dir alles Gute!

SYadTo"BeAxlone


ich hatte auch schmerzen, es hat eine weile gedauert aber irgendwann – vielleicht nach 2 wochen waren die weg. nach schmerzmitteln hatte ich gar nicht gefragt ":/ aber es war schon sehr unangenehm. sogar der stoff hat uf der haut hat weh getan %:|

versuch einigermaßen cool zu bleiben und hör sofort auf irgendwelche horror-geschichten aus dem internet zu lesen!

schlimmer geht immer! und die menschen bei denen es gut verlaufen ist die keine schmerzen mehr haben gibt es auch zuhauf! allerdings schreiben die logischerweise nicht in foren.

lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH