» »

Risiko für Herpes genitalis nach Bordellbesuch?

NIa:rk hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

Ich war vorgestern das zweite und diesmal definitiv letzte Mal bei einer Professionellen. Beschissene Erfahrung. Aber eins nach dem anderen :

ich war bei einer dunkelhäutigen Professionellen, die mir eigenhändig das Kondom aufzog, meinen Lümmel kurz in den Mund nahm und danach vllt. 3-4 Minuten vaginalen GV mit mir hatte. Zuerst von vorne, dann von hinten. Bei alledem habe ich dadrauf geachtet, dass ich ihrem Körper nicht zu nahe kam, wobei es sich nicht ganz vermeiden ließ... habe dann nach der besagten kurzen zeit abgebrochen, weil es einfach nicht mehr ging, habe mich schlecht und eklig und so weiter gefühlt. Sie hat mir das Verhüterli mit einem Zewa abgezogen, wobei sie einmal abgerutscht ist und das Kondom quasi gegen meinen Arm geflitscht wurde. Denke, bzw. hoffe aber, dass mein Schambereich mit Flüssigkeiten aus dem Ihren nicht in Berührung kam. Kondom war ganz. Bin danach direkt nach Hause ( Weg ca. 20 Min ) und habe mich gründlich gewaschen, mit medizinischem Desinfektionsmittel ( Fungizid,Bakteriozid und begrenzt Viruzid ) die Hände, Arme, Beine und auch die Schamgegend die behandelt und alles mehrmals mit Seife gewaschen. In der Nachbetrachtung behaupte ich einfach, sie hatte keine Sichtbaren Veränderungen da unten, obwohl man das grade auch bei ihrer Hautfarbe vermutlich nicht so leicht hätte sehen können. Dazu kommt, dass ich bis vor wenigen Tagen Antibiotika nehmen musste und mein Immunsystem evtl. noch etwas geschwächt war.

Nun meine Frage : Bei der Geschichte, wie leicht ließe sich HG da übertragen ? Habe eine freundin und möchte sie auf keinen Fall in Gefahr bringen ( Und ja, mir gehts Scheiße deswegen ...).

Wegen HIV habe ich mittlerweile nicht mehr soviel Angst, da hätte es bei einem intakten Kondom schon mit dem Teufel zugehen müssen, damit ich mich damit angesteckt habe. Natürlich will ich das aber nicht ausschließen und lasse mich testen, bevor ich wieder Sex mit meiner Freundin habe ( Gott wieviel schöner das ist als dieser ekelhafte Kontakt im Puff ... Nie wieder ).

Liebe Grüße und ich würde mich über konstruktive Antworten freuen ...

Antworten
TBiNnaL]a6ndsDhut


( Gott wieviel schöner das ist als dieser ekelhafte Kontakt im Puff ... Nie wieder ).

warum hast du es dann getan? ":/

Tut mir auch leid, dass ich kein Mitgefühl aufbingen kann, eher Unverständnis.

Weil ich mich frage, warum Mann eigentlich in den Puff geht, wenn er eine Partnerin und guten Sex mit ihr hat. Vielleicht kannst du mich ja aufklären.

N$aorxk


Vielleicht Neugier oder ein wenig das Gefühl, etwas zu verpassen ...

T)inafLandsyhuxt


was denn zu verpassen ???

T3inaLayndshxut


Neugier worauf?

Andere Frau?

Anderer Körper?

Fremde Haut?

N3axrk


Nicht andere Frau. Hatte auch nie das Bedürfnis, mich jemand anderem intim zu nähern. Nur irgendwie das Gefühl, dass ich wissen wollte, wie sich denn ein anderer Körper anfühlt...

Trotzdem würde ich auch gerne konstruktive Antworten haben, wie ich bereits geschrieben habe.

S`andrax2006


Ich finde das so menschen-/frauenverachtend, eine Prostituierte (natürlich wird betont, dass sie dunkelhäutig war) dermaßen als eklig, schmutzig, verseucht abzuwerten... viel mehr ekele ich mich vor solchen Männern, die Frauen benutzen, noch dazu ihre Partnerinnen hintergehen und dann rumheulen, dass sie selbst ja krank sein könnten. :(v

Die Frauen im Bordell sind es nicht, die MIR einen Brechreiz verursachen!

T`inaLLandsAhut


naja, destruktiv sind meine Beiträge ja nicht. Ich versuche lediglich, zu verstehen...

mit dem anderen kenne ich mich zu wenig aus, da kann ich wohl nicht helfen.

T7inaLanxdshut


Die Frauen im Bordell sind es nicht, die MIR einen Brechreiz verursachen!

Ich glaube auch, dass diese in der Regel sehr sauber sind und unterliegen sie nicht auch irgendwelchen Hygiene-Vorschriften? ":/

NReujWahr)sxtag


Nark,

wenn ich mir deinen Eingangspost so durchlese und dann auch noch deine anderen Fäden ansehe, dann kann ich nicht umhin dir dringend dazu zu raten, dich um psychologische Hilfe zu bemühen.

Alles Gute für dich!

N_a|rk


Wie ich bereits geschreiben habe gehts mir einen * darum, ob ich selber irgendwas haben könnte. Nur dass ich irgendwas schlimmes weitergeben würde an meine Freundin wäre mein persönliches Horrorszenario. Sie muss nicht drunter leiden nur weilich einen Fehler gemacht habe. Und ihr könnt diese Diskussion ja gerne in einem anderen Threat fortsetzen, aber :

ich hätte bitte Antworten, die sich auf das von mir gefragte Thema stützen.

P.s. ich fand die Frau nicht eklig, sondern das, was ich tat. Nur so nebenbei. Und dass Professionelle eine Risikogruppe sind, was STD's angeht, ist nicht meine persönliche Meinung sonder statistisch erwiesen.

Spaxndrua200x6


Ok, hab gerade deine anderen Threads gelesen. Da erübrigt sich ja jeder weitere Kommentar :-X Außer vielleicht, dass ich den Vorschlag mit dem Gang zum Psychologen unterstütze.

{:(

ERhe-maldiger TNutEzefr (# 517x305)


Krank... Du solltest vllt den Arsch in der Hose haben und deiner Freundin beichten.

PcrhinzZessin \Juxlie


Ich zitiere deinen eigenen Beitrag vom 16.01.2013 um 14:18 Uhr

In diesem Sinne : macht euch nicht verrückt, bringt nix. Selbst wenn man was haben sollte, man kann es eh nicht mehr ändern !

Versteh ich nichtl. Du hattest nach dem ersten Bordellbesuch schon Panik- warum gehst du dann deiner Freundin kurze Zeit später ein zweites Mal mit einer Prostituierten fremd?

Den weiteren Ablauf kennst Du. Abwarten und gegebenfalls nach der Frist testen lassen.

Und noch wichtiger: Such Dir psychologische Hilfe!

NNark


So ihr Moralapostel :

Ich bin mir meines Fehlers durchaus bewusst und habe auch echt n Problem, damit klarzukommen. Da ihr mich nicht kennt und einzelne minimale Ausschnitte euch offenbar reichen, eine fundierte Aussage sowohl über meine Psyche als auch über meinen Umgang mit anderen Menschen zu treffen bin ich euch sehr dankbar. Zumal ich nicht wissen will, was ihr für Leichen im Keller habt. Zudem habe ich bereits mit vielen Leuten ( u.A. ein Psychologe ) über diese Angelegenheit geredet und sage es ihr nicht aus Angst nicht, sondern, um sie nicht zu verletzten. Will nicht mein Gewissen über ihr auskippen und dann von dannen ziehen, wobei sie dann mehr oder minder die geschädigte ist. Wäre nämlich fast schon der einfachere Ausweg. Ich muss damit klarkommen und bin auch festen Willens, dass zu tun und in Zukunft so ne Kinderkacke nicht mehr zu machen, zumal ich diese Frau sehr liebe.

Ich habe das hierein gestellt nicht, um zu jammern, sondern weil ich keine Ahnung von der Materie habe und hoffte, dass irgendjemand in diesem Forum dazu eine Aussage treffen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH