» »

Gürtelrose von der Stirn über den Kiefer

mpemb;erso`und hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich habe mir offenbar eine Gürtelrose von der Stirn über die Schläfe seitlich entlang am Ohr über den Kiefer eingefangen. Bekomme Zostex 7 Tage + Novalgin.

Was kann ich tun, außer mich natürlich sehr zu schonen?

Man sieht die Rose nur auf der Stirn. Darf ich damit an die Sonne spazieren, oder sollte ich Sonne eher meiden?

Kann ich was tun, damit die nicht aus Auge übergeht, außer mir möglichst nicht die Augen zu reiben? Denn sie verläuft ja von der Stirn über die Schläfe schon nah am Auge entlang.

Hilft es viel die Augen zu schließen, oder ist das eher unerheblich?

Danke %:|

Antworten
Lrola2201x0


Hey,

ich hatte letztes Jahr auch eine, allerdings nicht im Gesicht. Hab mich viel informiert, war auch bei der Heilpraktikerin.

Du kannst bzw. solltest unterstützend machen:

viel Zironenmelissentee trinken, die Gürtelrose mit Melissentee abtupfen. Was am Wichtigsten ist: Mach deinen PH-Wert alkalisch. Viren können sich in alkalischem Blut nicht mehr teilen. Ähnlicher Effekt auf das das Zostex auch setzt. Viele Menschen sind total übersäuert. Geh in die Apotheke und sag du willst dich entsäuern und bitte um das Natron.

Tasse mit lauwarmem Wasser und in dem Wasser einen Teelöffel Natron (doppel saures Natronbicarbonat) auflösen. Dann jede Stunde einen großen Schluck trinken. Das machst du 3 Tage lang (jeweils ca. 14 Stunden am Tag).

Cayennepfeffer in Kapselform. Das lindert die Schmerzen und sorgt auch dafür, dass du keine dauerhaften Nervenschmerzen davon trägst. Auch das Zostex trägt dazu bei. Nimm deswegen auch regelmäßig dein Schmerzmittel Novalgin, damit sich kein Schmerzgedächtnis bilden kann.

Warum ich das alles getan habe? Ich kenne eine Persone, die hat nach der überstandenen Gürtelrose solche massiven Nervenschmerzen-google mal Post-Zoster-Neuralgie-davon getragen, dass sie sich letztendlich das Leben genommen hat. Nervenschmerzen sind furchtbar und deswegen hab ich alles versucht, um das zu vermeiden. Leider hab ich meine Gürtelrose zu spät bemerkt und bin erst nach einer Woche zum Arzt. Das Zostex hatte keinen Effekt mehr, da die Gürtelrose schon vollständig ausgeprägt war. Leider hab ich auch noch ab und an die selben Schmerzen, leichter und sie gehen wieder. Aber situationsabhängig hatte ich sie noch ein paar mal. Jetzt ist seit langem wieder Ruhe gewesen, trotz Stress und allem. Ich hoffe, ich hab es jetzt komplett überstanden. Das nehm ich auch schwer an. Ein halbes Jahr hats gedauert....Gott sei dank.

Darüber hinaus viele rote Weintrauben essen. 500 Gramm über den Tag verteilt dürfen es schon sein ;-) . Zusätzlich die Haut mit Apfelessig betupfen.

m?emberQsounod


Danke, das sind ja schon viele gute Tipps.

Apfelessig haben wir sogar zu hause, damit kann ich direkt anfangen.

Nur Pfefferkapsel, die bekomm ich wohl nur in online Apos, bis die hier sind ist ja nächste Woche.

Weißt du noch wie es mit Sonne ist? Soll man die Bläschen eher vor Sonne schützen, oder vl sogar der Sonne aussetzen?

Ljol+a20x10


Bestell die Kapseln trotzdem, die sind nicht zum Stoppen der Viren, sondern für die Schmerzen bzw. wenn du keine hast, damit auch keine Post-Zoster-Neuralgie entsteht. In der Neurologie werden Nervenschmerzen von Gürtelrose so sogar lokal behandelt...nochmal ne stärkere Alternative eines anderen Pfeffers, das die Nerven betäubt. Die sind nicht so teuer und absolut nur hilfreich.

Zur Sonne: So lange die Bläschen noch gefüllt sind darfst du nicht in die Sonne, dannach schon.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH