» »

Wie oft erkältet/ krank ist noch im Normbereich?

KtleiLo


Nein, natürlich ist das nicht per se eine Grippe. Wenn ich die Grippeimpfung habe, kann ich trotzdem eine Erkältung bekommen - und bekomme sie auch, wenn ich eben mit den Tabletten nicht rechtzeitig dran bin und eine Erkältungswell schon im Laufen ist.

MZonikba65


Kleio

Was sind das für Tabletten? Und wann nimmst du sie, bei den ersten Anzeichen oder generell irgendwie zur Vorbeugung?

s'nowwXitcxh


Was nehmt ihr denn vorbeugend? Ich habe so lange ich denken kann Erkältungen, obwohl ich sehr auf Hygiene achte und versuche auch Obst usw. zu mir zu nehmen. Meist bin ich von September bis im Jahr darauf im Juni dauerhaft erkältet. Die Ärzte sagen, ich sei gesund, eben bis auf die Erkältung. Gerade jetzt bin ich seit 5 Wochen krank, mit Halsschmerzen, Heiserkeit, Fieber usw. Und immer wenn ich denke, jetzt geht es weg, kommt es zurück. Auf der Arbeit habe ich immer Desinfektionsmittel dabei, da wir ein Großraumbüro haben und keine festen Arbeitsplätze. Ich wische die Tische, Tastaturen, Maus usw. jeden morgen mit Desinfektionstüchern ab, trinke ausreichend Tee usw. Aber alles ohne Erfolg. Meine Tochter hat immer mal 1 oder 2 Tage im Jahr Schnupfen und das wars.

Aupriko~senkexrnöl


so, ich esse jetzt pro Tag noch mehr Obst und Gemüse... ]:D

KEleixo


Monika65

Was sind das für Tabletten? Und wann nimmst du sie, bei den ersten Anzeichen oder generell irgendwie zur Vorbeugung?

Die Tabletten (Buccalin Berna) sind explicit zur Vorbeugung.

Die Tabletten sind mir dadurch lieber (weil ich nur 3 Tage dran denken muss, sie zu nehmen) und wenn es nicht so einen Winter ist, wie der letzte, dann reicht in der Regel auch, sie einmal zu nehmen. Der Auslöser für mich sie zu nehmen, ist meisten die erste Erkältung im Herbst. Wenn ich dann gesund bin, dann nehme ich sie.

Ich hatte auch mal das Echinacin vorbeugebd genommen, aber ich bin da recht unstet bei der Einnahme, aber ich hatte durchaus auch den Eindruck, dass ich dadurch resistenter war.

D,.orVis xL.


Wenn ich Eintöpfe mache oder Fleisch dann streu ich immer großzügig Thymian drüber .

Erkältungen habe ich sehr selten .

So alle paar Jahre mal. Wenn ich merke, da kommt was mache ich mir Erkältungstee .

M onixka65


Das ist ja eine Art bakterieller Impfstoff! Habe davon noch nie gehört.. Interessant, aber zunächst bin ich erst mal skeptisch.

KGleixo


Monika65

Das ist ja eine Art bakterieller Impfstoff! Habe davon noch nie gehört.. Interessant, aber zunächst bin ich erst mal skeptisch.

So soll es ja auch sein. Ich bin da auch recht skeptisch - auch bei der Grippeimpfung war ich es. Es gibt ja auch einfach Menschen, die schlecht darauf reagieren. Ich habe meine Mutter, nachdem sie ja doch ein bestimmtes Alter erreicht hat, einmal dazu gebracht die Grippeimpfung zu nehmen und sie hatte superstarke Nebenwirkungen. Ich bin sicher, dass es bei den Tabletten auch so sein könnte. Vielleicht gibt es ja auch vergleichbare Produkte, aber nachdem ich keine Probleme mit ihnen habe, ist der Vergleich für mich nicht dringend. Ich bin auch durch großen Zufall auf sie gestoßen, denn ich wüsste nicht, dass es dafür oder vergleichbare Produkte eine Werbung gibt. Ich meine im Sinne der Grippeimpfung, also beim Arzt oder in der Apotheke. Das heißt ja nicht, dass man sich dann dafür entscheidet, aber wenn man nicht weiß, was es überhaupt gibt, dann kann sich damit auch nicht auseinandersetzen.

MKopnika?65


Die Grippeimpfung lasse ich auch jedes Jahr machen. Seltsamerweise habe ich da keine Skepsis, ich bin nicht eine grundsätzliche Impfgegnerin. Bekommt man denn diese Tabletten einfach so oder nur über den Arzt?

KWleieo


Monika65

Das weiß ich gar nicht, ob sie rezeptpflichtig sind. Ich lasse sie mir immer verschreiben. Ich finde das auch wichtig, dass der Arzt sie verschreibt, denn der kann einem dann auch sagen, ob sich das mit der Einnahme anderer Medikamente verträgt oder nicht und ich nehme ja doch einige Medikamente.

A:prikosEenakernöyl


Hach ja...

wenn diese ganzen Ernährungssachen helfen würden, dann dürfte ich definitiv kaum was haben...

Ich esse auch viel Zwiebeln, Kräutersachen usw --- also von den Gewürzen jetzt her. Und wenig Fertigzeug.

Wenn ich mir Joghurt hole, dann auch nur Natur und ich mach mir da dann Obststücke rein (und keine aus dem Glas oder der Dose). ;-D

H-annafhWxe


so, ich esse jetzt pro Tag noch mehr Obst und Gemüse...

Wie gesagt, es ist nicht wissenschaftlich bewiesen, dass gesunde Ernährung einen Einfluss auf Erkältungen hat. Eine gesunde Lebensweise ist sicherlicht wichtig, also genug Schlaf, wenig Stress, ausreichend Sport und natürlich auch eine ausgewogene Ernährung.

Wenn du aber die Veranlagung zu Erkältungen hast, wirst du die durch doppeltsoviel Obst und Gemüse nicht wegkriegen. Jeder hat halt etwas anderes, eine Freundin von mir ist nie erkältet, dafür hat sie alle paar Tage irgendwo einen engeklemmten Nerv, einen steifen Nacken, Rückenschmerzen usw. Jeder hat seine Schwachstelle.

Mich ärgert das auch, man möchte ja nicht einfach so hinnehmen, dass man öfter krank ist als andere. Daher boomt ja die Vitamin-Industrie mit Vitamintabletten, Umckaloabo und co. Jeder schwört auf irgendein anderes Mittelchen, aber helfen tun sie alle nicht wirklich.

A?prikiosenk_exrnöl


@ Hannah

ich habe wie gesagt auch schon recht viel probiert --- bzw. probiere ja aktiv weiter. :/

@ Powerpuffi:

Wobei ich mich ja im Übrigen immer noch frage, was an Kartoffeln z.B. so schlimm sein soll?

dXasge\sundepdlus20


von alle paar Wochen kann bei mir jetzt auch nicht die Rede sein.

dass wir zeitweise alle 2-3 Mon. ne Erkältung haben

Der zeitliche Abstand fällt für mich aber auch unter "alle paar Wochen". ;-)

A:priksosenkxernöl


alle paar Wochen wären für mich 14 Tage. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH