» »

Syphilis durch Krankenhausaufenthalt?

1Sto3


Erstens stimmt das nicht – nach den mir bekannten Studien wird der Anteil vermeidbarer infektionen auf weniger als ein Drittel geschätzt.

Dann kennst du merkwürdige Studien... Vergleich mal die Situation mit den Niederlanden. Egal ob MRSA oder Sepsis: Deutsche Krankenhäuser sind ein echtes Risiko.

twh`e-caxver


ich habe gestern mal meinen Internisten wegen dem Langzeit-EKG gefragt und die Antwort war wie von mir erwartet negativ.

Ich kann diese undifferenzierten Pauschalverurteilungen aufgrund von angelesenem Halbwissen langsam nicht mehr hören - merke: Weder BILD noch Spiegel ersetzen eine fundierte Auseinandersetzung mit dem Thema!

Wenn Du Dich mal ernsthaft mit dem Thema auseinandergesetzt hättest, hättest Du möglicherweise auch festgestellt, dass die Rate an Krankenhausinfektionen in Deutschland nach den aktuell verfügbaren Daten im europäischen Durchschnitt liegt - und sie ist eher*niedriger* als in den Niederlanden: 5% in Deutschland (epidemiologisches Bulletin des RKI), 6% in den Niederlanden ( [[http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20381910)]]. Lediglich bei MRSA schneiden die Niederlande (und skandinavische Länder) aus diversen Gründen besser ab. Je weiter südlich, desto mehr MRSA gibt es in Europa. Genauere Daten wird es nach Abschluss der großen europäischen Surveillance-Untersuchngeen geben - was man aber jetzt schon sagen kann: Der Anteil an Krankenhausinfektionen hat sich in Deutschland seit den 90er-Jahren nicht wesentlich erhöht und liegt im internationalen Vergleich nicht schlecht.

Aber was das alles mit dem TE zu tun haben soll, der gegen alle Logik davon überzeugt zu sein scheint, dass sein Krankenhausaufenthlat der Grund für seine Syphilis sei, erschließt sich mir immer noch nicht...

a^ra:go_nx61


Danke an alle für die guten Beiträge.

Mein Frau habe ich auch angesteckt, sie ist im Gegensatz zu mir erst im Stadium 1, ich bin oder war St 2.

Wir haben zwischenzeitlich mit dem RKI und dem Gesundheitsamt gesprochen, beide Ansprechpartner nennen es als möglich das auch Syphilis im Krankenhaus übertragbar ist aber endgültig heraus bekommen wir das wohl nicht.

Fakt ist: Ich bin nicht Fremd gegangen und ich habe meine Frau angesteckt!

FRAGE Wir werden jetzt seid 5 Wochen mit Penicillin behandelt, wie lange sind wir denn jetzt noch ansteckend, wir haben Angst das wir uns wieder gegenseitig anstecken!?

EIhemBali-ger Nutzker (N#23,8678x)


Mein Cousin wurde damals im Krankenhaus wegen einer Phimose operiert. Leider hat sich die Naht entzündet und er musste länger bleiben als ursprünglich geplant. Ihm ging es im Verlauf immer schlechter und er konnte auch kein Wasser mehr lassen.

Erst als man dann versuchte, ihm einen Katheter zu legen, stellten die Ärtze aufgrund der wohl unerträglichen Schmerzen fest, dass die Harnröhre komplett entzündet war. Es wurden Chlamydien festgestellt und er war damals 9 (!) Jahre alt. Also Geschlechtsverkehr scheidet da wohl aus... er kann die sich nur im Krankenhaus geholt haben...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH