» »

Aktue Bronchitis mit Fieber

C+ri%mSsonx24 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich leide seit Freitag Mittag an einer der heftigsten Erkrankungen meines Lebens, einer ganz widerlichen Form von Bronchitis (laut Arzt irgendwas mit Faring irgendwas). Es fing mit nicht aufhörenden trockenen Husten an und schlug mit schrecklichem Schüttelfrost ein. Ich konnte mich kaum bewegen, hatte hohes Fieber und fühlte mich unglaublich elendig. Seitdem leide ich an immer wieder kehrenden Fieberschüben, Gliederschmerzen, Schädeldröhnen Unwohlsein. . Wie erwähnt haben ich mich von einem Arzt per Hausbesuch untersuchen lassen da ich Angst hatte, es könnte eine Lungenentzündung sein. Er verschrieb mir Antibiotika. Jetzt ist es schon der 4te Tag und ich habe vorhin immer noch 38 Grad Fieber gemessen. Die ersten Tage habe ich immer wieder ein Paracetamol eingeworfen und mir Mucosolvan besorgt. Ist das normal? Ich meine, dass nach 3 Tagen alles wieder in Butter sein müsste!

Ein weiteres grässliches Problem ist, dass ich seit dieser Bronchitis lästiges Sodbrennen bekam. Die Nacht bevor sie kam habe ich mir einen Tee nach den anderen rein geschüttet. Meist mit viel Zucker. Mittlerweile quält mich neben den Fieber das einfach nicht verschwinden will, diese furchtbare Sodbrennen. Am heftigsten ist beim zu Bett gehen und möchte ich etwas Essen, wie bspw gerade eben ein Toastbrot mit Butter, verspüre ich jedes mal ein schmerz wenn das Essen im Magen landet. Kommt das von den Tees? Dem Zucker? Dem Hustensaft? Noch nie hatte ich so nen Dreck! Oh Gott ich will sterben, schrecklich....

Antworten
EGhemaligyer Nut&zer (##46x7193)


Für eine ausgewachsene Bronchitis sind 3 Tage "Erholungszeit" viel zu kurz. Hatte bis dato mehrere, und bei der längsten dauerte es 2-3 Wochen bis ich wieder voll belastungsfähig war.

Einer der wirklich wichtigsten Dinge ist die Flüssigkeitsaufnahme – das verdünnt auch den Auswurf bzw. vereinfacht das abhusten.

Wie lang nimmst du das Antibiotika noch?

Gute Besserung.

C-rim<sonH2x4


Dankeschön....

Ich habe eigentlich kaum zähen Auswurf, also es brennt und schmerzt im Hals. Seit Samstag auch im Rachen. Ich trinke wirklich wahnsinnig viel, habe sicher bis 4 Liter in den letzten 3 Tagen getrunken nur an Wasser, ohne den dutzenden Tees. Trotzdem will das Fieber nicht verschwinden... stattdessen wird das Sodbrennen immer ausgeprägter /:

Nehme es seit Freitag Nacht, bisher 4 Tabletten und ich weiß nicht wie lange ich es nehmen soll, bis es mir wieder besser geht?

Da ich im übrigen in der Nachtschicht arbeite, schlafe ich tagsüber und Nachts bin ich wach. Ist das ein Problem für die Genesung?

Jnenxga50x0


habe momentan auch wieder einmal eine Bronchitis und nehme AB.

ich hasse diese Phase, das dautert immer bis zu 2 Monaten, erst die Schnupfenphase dann 1-2 Wochen Bronchitis und bis die Stimme ganz da ist nochmals 2-3 Wochen.

Da kann ich am Tag Literweise Tee und Vitamine nehemen. Bringt alles NICHTS.

ich hasse es ... :(v

ELhem+ali[ger NuUtzer *(#467v19x3)


Das ist komplett normal, gilt auch für das Fieber.

Zu den Tabletten: Wie meinst, du weißt nicht wie lange du das nehmen sollst? Bis die Packung leer ist bzw. so lange wie es dir dein Arzt verschrieben hat. Bitte nicht frühzeitig mit Antibiotikaeinnahme aufhören, sonst entwickelst du möglicherweise Resistenzen und dann hast du wirklich ein Problem.

Kann ich mir nicht vorstellen.

Gehe aber davon aus, dass du derzeit ohnehin im Krankenstand bist?

C1rim.soxn24


Richtig, ich habe mich die ganze Woche noch mal krank schreiben lassen, da ich das wirklich komplett auskurieren will... man hört ja von Herzerkrankungen und Viren etc...

Nun ja so ganz genau weiß ich nicht mehr was der Arzt meinte, als er kam war ich kurz vorm Halluzinieren wegen dem Fieber. Du meinst ich soll die Packung leer machen? naja hatte ich ohnehin vor... und das Sodbrennen? Hattet ihr das auch mal während einer Grippe oder Bronchitis?

EWhemalipger NuXtzer )(#467193)


Bitte sprich dich da noch einmal mit deinem Arzt ab, zwecks der Einnahme des Antibiotikums. In der Regel sollte die Packung fertiggenommen werden. Dennoch, wie gesagt, ruf da noch einmal deinen Arzt an. Kann gut sein dass man da noch eine zweite Packung dranhängen soll.

Sodbrennen? Obs da einen Kausalzusammenhang mit dem Antibiotikum gibt weiß ich nicht. Sieh mal nach was in der Packungsbeilage steht, oft sollten die mit einer Mahlzeit eingenommen werden, dann sind sie besser verträglich.

Joghurt schadet auch nicht, mindert ein bisschen die unerwünschten Wirkungen des ABs auf die Darmflora.

S3cwhlituzaugwe67


GEgen Sodbrennen hilft Talcid oder Luvos Heilerde zum Einnehmen.

Und eine Bronchitis in 3 TAge geheilt haben zu wollen, beruht auf welcher Erfahrung? So etwas kann lange dauern.... Im letzten Winter quälten sich recht viele Menschen damit mehr als 3 Wochen.

Ich würde mal Zwiebeln in Würfelchen hacken, die in ein 500 ml Joghurtglas geben, flüssigen Honig drüber, 24 STunden stehen lassen, dann absieben, vom Saft täglich 5 x ein Schnapsglas trinken.

Das wirkt gegen Bakterien und Viren. Dazu schön inhalieren. Meist löst sich der trockene HUsten dann ganz schnell.

n9inxax51


Lass dir gegen deinen Husten aus der Apotheke Thymian-Tee holen (1 TL auf einen Pott Wasser). Wenn du dir gleich ne Kanne voll machst, nimm 3 gehäufte Teelöffel. Der schmeckt so schlecht gar nicht, wie man sich so denkt. Gib noch einen TL Honig in deinen Pott Tee und dann so warm wie möglich trinken. Thymian ist antiseptisch, und der Honig löst den Husten. Dein Sodbrennen kommt übrigens von den Antibiotika. Außer Talcit kann ich dir auch nichts raten. Mein Papa (87) hatte auch eine schwere Bronchitis und hat Antibiotika verweigert. Hatte nach einer Woche nur mit 2 x täglich einen Pott Tee alle Beschwerden weg, sogar das Fieber hatte sich verzogen. Seitdem geht der Thymian-Tee bei uns nicht mehr aus.

Liebe Grüße und gute Besserung

Nina :°_

Hmapp-y Bannana


Immer mit der Ruhe. Ne Bronchitis (mit und ohne Fieber) dauert immer länger als eine banale Erkältung da sie nunmal die Vorstufe zur Lungenentzündung ist. Ich habe pro Jahr 4-5 mal Bronchitis mit einer Länge von 3-4 Wochen im Durchschnitt. Dazu in der Regel noch ne dicke und fette Nasennebenhöhlenentzündung. Du liegst also noch absolut im rahmen. Ist natürlich ungewohnt wenn man sowas sonst nie hat. Aber schonen solltest du dich wirklich. Eine unauskurierte Bronchitis kann sich schnell chronifizieren und sogar Asthma auslösen.

Liebe Grüße von einer die seit heute von Rüsselseuche geplagt ist. Nervig aber immer noch besser als ne Bronchitis. ;-D Nimms einfach locker. @:)

Smnowyxog


Es ist doch umgekehrt. Ich hatte mit 18 akute Bronchitis mit 39 Grad und ganz schlechten Zustand und in 2 Tagen war ich frisch und gesund wie eine Gurke. Und die Erkältungen gehen immer sehr lang über viele Wochen und sogar Monat.

HQappy B2a#nanxa


Bei mir sind es Erkältungen die sich spätestens nach 1 Woche wieder verabschieden. :-p

Ich hatte mit 18 akute Bronchitis mit 39 Grad und ganz schlechten Zustand und in 2 Tagen war ich frisch und gesund wie eine Gurke.

Das war mit absoluter Sicherheit keine Bronchitis. Sondern höchstens mal nen ganz kleiner hoch fieberhafter Infekt, hatte ich auch schon (so ne 1-2 Tages-Infektion mit hohem Fieber). Bei hohem Fieber fühlt man sich immer ziemlich tod. Egal ob Erkältung oder sonst was. ;-)

S*nowyrovg


Doch, es wurde Arzt angerufen, er kam nach Hause, hat mich untersucht und Diagnose "Akute Bronchitis" festgestellt.

Ich denke bei den Kindern und Jugendlichen der Verlauf ist schneller und sie werden wirklich in 3 Tagen fit. Schon gegen 30 alle Erkältungen werden mit Bronchites erschwert und dann viel länger dauern.

C'rimsonn2x4


Hallo Leute, herzlichen Dank für die Tipps und die Ratschläge. Mir geht es nun schon weitaus besser, Fieber ist abgeklungen, Schnupfen weg Halsweh bildet sich zurück. Nur meine Bronchien sind nach wie vor verschleimt und ich habe noch husten.

Das Sodbrennen hatte ich bereits vor meiner Antibiotika Einnahme, noch am selben Tag als ich krank wurde. Nachdem ich ne Kapsel Omeprazol einnahm wars auf einmal weg und bisher nicht mehr wieder gekommen. Bei einer Kapsel habe ich es auch belassen. Schon seltsam.... vlt kam es wirklich durch die zu vielen Tees und dem Hustensaft.

Ein paar Antiobiotika Tabletten sind noch hier, die Packung mach ich noch leer aber dann ist gut denk ich mal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH