» »

Blöde Erkältung und in 6 Tagen OP

S}mara}gdauQge


Hab gestern abend noch mit Soledum-Balsam inhaliert, okay, nur mitm Kochtopf - find den Inhalator gerade nicht - aber besser Kochtopf und Handtuch als nix.

Die Sinusitis ist chronisch, d.h. ich hab sie immer, und sie hat einen recht milden Verlauf, also nichts mit vollen Nebenhöhlen, Kopfdruck etc. Es ist einfach nur permanent Schleim da irgendwo zwischen Nase und Rachen, und dass der immer abläuft, merke ich schon gar nicht mehr, ich war deswegen häufiger mal bei HNOs, die es nicht weiter wild einstuften. Seit der NNH-OP vor ein paar Jahren ist das halt so, auch dass immer ein Nasenloch wechselseitig etwas zu ist (sobald aber eine Erkältung dazukommt, ist das dann richtig zu), ich hab mich daran gewöhnt.

Letzte "Saison" habe ich auch viele Nasenspülungen und Inhalationen mit den Inhalator gemacht und wochenlang Gelomyrtol-Kapseln genommen, meinen Nebenhöhlen ist das wirklich wurscht (ich nehme an, bei akuter Sinusitis spürt man da mehr Erfolg, aber die muss ja auch richtig schlimm sein, was man so liest). Ich hab dieses Programm immer gefahren, wenn eine Erkältung dazugekommen ist und ich nicht wollte, dass aus der chronischen eine akute Sinusitis wird. Ist auch nie passiert.

Meine Stimme ist jetzt wieder voll da, nur eben etwas belegt. Über den Tag sollte sich das weiter bessern. Nur ist das überhaupt kein Garant dafür, wenns am nächsten Morgen mit dem Hals wieder so ätzend ist. Ich weiß echt nicht, was da nachts immer passiert? ":/

L~enz1x1


momentan fällt mir nur ein – salbeiklümpchen lutschen.

S=mar?agdaugxe


Jeden Morgen derselbe Krampf: Stimme weg, Hals sehr kratzig und verschleimt, Nase einseitig verstopft, aufstehen, Hals freihusten (tut weh) und Zeugs hochziehen, was heißes trinken, dann ist die Stimme ziemlich gleich wieder da, nur etwas belegt, was sich über den Tag fast wieder normalisiert, abends dann wieder etwas rauere Stimme und morgens - tataaaa - wieder dasselbe von vorne. Kein Fieber, kein Schlappheitsgefühl, eben nur "Hals". Das werde ich bis Mitte nächster Woche auch nicht loswerden, das habe ich um die Jahreszeit über Wochen.

M}ausenzahn)020x9


Warum bekommst Du eine PDA und dann noch eine Vollnarkose dazu? ":/

SImaraRgmdauge


Keine Ahnung.

Durch die PDA fallen jedenfalls Schmerzmittel und Muskelrelaxanz weg.

V:iirtuonsa


Och Mensch :-( Schade, dass es mit dem Gelo nicht so dolle funktioniert. Ich hätte jetzt gedacht, dass der Schleim sich dadurch auch bei dir verflüssigt, denn es hört sich ja so an , als hätte das Ganze etwas mit der Verschleimung zu tun, oder? Ich muss die Gelo allerdings auch immer 2 Tage nehmen, bevor der Schleim flüssiger wird. Drücke weiterhin Daumen auf Besserung @:)

S=mara*gdaug5e


Danke :-) Ich glaube eigentlich, dass ich die OP nicht verschieben muss. Zum einen ist es ja vor allem früh und wird dann fast normal über den Tag, habe kein Fieber, keinen dichten Kopp, bin nicht schlapp, zum anderen wird das jetzt wohl bis zum Frühjahr gehen, und so lange kann ich die OP ohnehin nicht aufschieben. Man wird sicherlich einen Lungenfunktionstest machen, und wenn der okay ist, sollte das sicher kein Problem sein. Je nachdem, zu welcher Uhrzeit die OP gemacht wird, muß ich halt früher aufstehen und was heißes trinken (soweit ich das dann noch darf vor der OP), und dann sollte das schon passen. Ich fahre jetzt bis Montag abend jedenfalls das volle Programm.

S0marmagdHauxge


Heute morgen war der Hals besser, Stimme war zwar belegt, aber da, und nicht diese hässlichen Schluckbeschwerden, nur etwas verschleimter Hals :-D

Hoffentlich bleibt es so bzw wird noch besser.

Drückt mir die Daumen.

Samar1ag9daugxe


Heute morgen war der Hals auch nur noch etwas verschleimt, Stimme war da, wenn auch belegt.

Allerdings habe ich jetzt seit ca. 1 Stunde Druck auf der rechten Nebenhöhle, Wange ist auch leicht geschwollen. So was Blödes, zumal ich ja auch ordentlich Gelomyrtol geschluckt habe. Naja, ich werde jetzt noch mal inhalieren. Ist halt ne chronische Sache, und wenn ich ne Erkältung habe, dann melden sich die NNH auch immer wieder mal, meistens rechts, aber nicht in akut (also Schleim aus der Nase etc.), nur Schwellung und Druckgefühl.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH