» »

Verlauf Mandelentzündung und Wirkung von Penicillin

Dsella(Roc{co hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich bin momentan an einer eitrigen Mandelentzündung erkrankt. Der Verlauf war ca. so: Sonntagabend Fieber 39°, Dienstag dann Halsschmerzen, Montagabend Arztbesuch: Mandeln dick aber nicht eitrig, Hals gerötet, Lymphknoten geschwollen. Keine Medikamente außer Ibuprofen 600 (3x) gegen Fieber. Folgende Nacht stechender Schmerz im Hals.

Dienstagabend erneut Arztbesuch, diesmal rechte Mandel eitrig, direkt Penicillin 1,5M verschrieben bekommen.

Dieses, und das ist Hintergrund meiner Frage hier, zeigt bislang scheinbar keinerlei Wirkung (heute: Donnerstag Abend). Der Schmerzpegel steigt bisher nur an. Es kommt zeitweise sehr stechender Schmerz hinzu und Essen wird unmöglich. Wann sollte sowas anschlagen? Ich habe keinerlei Unverträglichkeiten gegen den Wirkstoff, nahm zuletzt vor einem Jahr ein Amoxicillin gegen Nasennebenhöhlenentzündung.

Ist es angebracht morgen nochmal beim Arzt aufzuschlagen? Muss ich mich bei dem gewählten Medikament gedulden? Ich bin gewohnt, dass ein Antibiotikum in den ersten 48 Stunden schon merkbare Veränderungen bringt.

Danke im Voraus!

Antworten
D.ark6Ju


ich würde nochmal zum Arzt gehn das Wochenende steht vor der Tür. ":/ Normalerweise so kenn ich es auch merkt man nach zwei Tagen ne Besserung.

Ich hatte das ständig mit eitrigen Mandeln u hab se 2011 raus nehmen lassen...

Gute Besserung. @:)

lve sa<ng rexal


Ein AB bei Mandelentzündungen sollte nach maximal 24h Anschlägen und zumindest die Schmerzen mildern. Tut es das nicht, ist es in meinen Augen das falsche Antibiotikum.

c.hi


vielleicht ist die Entzündung auch viral.

DHella^Rocco


Hallo zusammen,

ich war also heute früh wieder beim Arzt. Auch er sagte, dass es schon "putzig" sei, dass die Schmerzen nicht besser geworden sind. Die Mandeln selbst waren nun aber belagfrei, der Hals dafür umso geröteter. Lymphknoten immer noch geschwollen. Was nun?

Jetzt wird's gespenstisch: Es könne wohl auch ein Virus sein, das sich so ca. 3 Wochen hält und bei dem man nichts machen kann außer abwarten... :/ (Hat auch eine Bezeichnung, ist mir entfallen, ECM, EBM.. sowas).

Es wurde nun, um das zu klären, Blut abgenommen. Die Ergebnisse kommen Montag. Bis dahin quäle ich mich rum mit Halsschmerzen.

Versuche heute mit Hausmittelchen auf den Feind zu schießen, Quarkwickel etc. Mal sehen, was ich erreichen kann.

Danke für Eure/Ihre Meinungen. :)

C4yha:ra


hast wahrscheinlich das unsagbara glück dir nen virus eingefangen zu haben und zusätzlich haben sich bakterien drauf gelegt. ;-) kommt nicht selten vor.

TIesVtra]lxe


Es könnte sich um den Eppstein.Barr-Virus HAndeln, das [[http://de.wikipedia.org/wiki/Pfeiffer-Dr%C3%BCsenfieber]] idie Krankheit heisst auch Mononukleose, Bei uns in der Klinik wo ich arbeite, werden Patienen mit verdacht auf mononukleose stationär aufgenommen, und vor allem gut mit schmerzmitteln versorgt und auch intravenös mit Flüssigkeit, weil manchmal das Schlucken kaum noch möglich ist. Mononukelose ist is 98% der Fälle völlig harmlos und dauer eine paar wochen, man sollte aber trotzdem die Milz sonographieren lassen, weil die manchmal sehr stark anschwellen kann.

Bei fragen kannste mir ne PM senden.

DSar9kJu


Gute Besserung u dass es dir schnell wieder gut geht.

m[nef


Jo, er wird EBV gemeint haben. Mal die Blutwerte abwarten

Versuche heute mit Hausmittelchen auf den Feind zu schießen, Quarkwickel etc. Mal sehen, was ich erreichen kann.

Gurgeln mit Salbei und Salzwasser, hilft mir bestens :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH