» »

Mein Kaninchen hat mich gebissen: Schnell impfen lassen?

D`eHeDRo69 hat die Diskussion gestartet


Meine letzte Tetanus-Impfung liegt schon sehr, sehr lange zurück...(Ich bin 49)

Vorhin war mein Kaninchen-Bock ein bisschen aggro, weil ich ihn beim Freilaufen wegsetzten wollte, weil er am Teppich nagen und scharren wollte.

Sollte ich mich am Montag gleich gegen Tetanus impfen lassen?

Danke schon im Voraus für eure Ratschläge! :-)

Viele Grüße!

Deliah

Antworten
kUath~arina2-die-gmroße


Naja, wohl entweder sofort oder gar nicht, würde ich vermuten. Also entweder tust du es gleich, oder du kannst es dir auch schenken. Ist aber nur meine Vermutung, bestimmt weiß jemand was genaueres.

kwathar%ina-6dieH-groxße


Soll wohl doch noch gehen, auch wenn du Montag gehst... Dann also besser Montag zum Arzt :)z

Die;HeRTox69


Danke für deine schnelle Antwort! :)^

HTalt~dichfVest


Woher soll sich denn so ein Kaninchen mit Tetanus angesteckt haben? ":/

kGateharinHa-dieq-große


Das sind Bakterien, die überall vorkommen können und durch offene Wunden eintreten. Wenn man sich doll schneidet und zum Arzt geht, fragt der auch den Impfstatus ab, das hat nichts mit einer bestehenden Krankheit zu tun...

DkeH,eRo69


Man sollte sich generell vorsorglich gegen Tetanus (Wundstarrkrampf) impfen lassen!

Nicht nur gegen Tierbisse sondern auch gegen sonstige andere Verletzungen!

H\altdniGchfexst


Das sind Bakterien, die überall vorkommen können

Und warum soll dann nun ausgerechnet das Kaninchen Tetanus übertragen, wenn man vorher schon 1000 Möglichkeiten hatte sich anzustecken?

kZathar?ina-di5e-gro6ße


Und warum soll dann nun ausgerechnet das Kaninchen Tetanus übertragen, wenn man vorher schon 1000 Möglichkeiten hatte sich anzustecken?

Weil man sonst nicht ständig mit offenen Wunden rumrennt, durch die Bakterien in den Körper gelangen könnten? Eine solche Wunde hat das Kaninchen jetzt nun mal verursacht.

Und wie schon gesagt wurde, sollte man einfach generell geimpft sein dagegen.

K0are;nMa0903


Tetanuserreger sind in der Erde. Werden über offene Wunden übertragen.Sind Bakterien!

Die Impfung alle 10 Jahre aufgefrischt ist wichtig.

Das ein Kaninchen den Erreger überträgt ist unmöglich.( doch wenn das Kaninchen beim beissen frische Erde im Maul hat) Aber das Kaninchen hat natürlich andere Keime und wenn sich die Wunde entzündet!!!

Und bei Tetanus stirbt man an den Krämpfen die der Körper nicht lange aushält.

Einfach die Wunde im Auge behalten oder Montag zum Hausarzt.

Bei Hundebiss gibt man gerne die Tetanusspritzte vielleicht weil Hunde in der Erde wühlen?

Ich hoffe das hilft.

S[ammy2V01x0


bin ein "Dussel", die sich alle paar Jahre heftig verbrennt oder verbrüht, sodass ich zum Arzt muss! Jedes mal werde dann auf die Tetanusimpfung hingewiesen und ggf. geimpft!

Hat also nicht unbedingt was mit Erde zu tun :=o

AvlexanxdraT


Die Erreger von Tetanus kommen überall vor.... auch im Strassenstaub oder in Gartenerde. Dies liest man meistens. Die Sporen dringen in Wunden ein und unter luftausschluss vermehren sie sch. Dabei sondert das Bakterium ein Gift ab. Dieses Gift schädigt die Nervenzellen und es kommt zu den bei Tetanus üblichen Krämpfen bei denen man sich sogar die Knochen brechen kann. Tetanus ist oft tödlich... daher sollte man bei dieser Impfung nicht sparen und sie aktuell halten.

FLund.stüxck


Die Impfung alle 10 Jahre aufgefrischt ist wichtig.

So nicht ganz richtig. Mit jeder blutigen Verletzung (kleine Kratzer mal ausgenommen, ich meine Verletzungen ab richtig tropfender Intensität) sinkt der Tetanusschutz.

Gärtner, Tierpfleger und sonstige Berufsgruppen, die sich öfters mal verletzen, sollen sich öfters als alle 10 Jahre impfen lassen.

A7lexasndraxT


Man wird – wenn nichts passiert – alle 10 Jahre auffrischen.... und wenn was ist wird man – egal wann die Auffrischung war – eine neue Impfung setzen.

D^eHqeRox69


So, heute war ich bei meinem Hausarzt und habe mich impfen lassen!

Es ist eine Vier-fach-Impfung: Diphterie, Polio, Tetanus und noch eine...hab ich vergessen, gegen was noch.

10 Jahre Ruhe! :-D

Habe zum Glück keinen schweren Arm davon bekommen oder, dass es oben an der Einstichstelle heiss wurde oder so. Die Arzthelferin hat mir erzählt, was passieren KANN...

Bei manchen Leuten ist es so, bei mir nicht! :-)

Verletzen kann man sich überall...am scharfen Messer, an einer Scherbe, bei so vielen Dingen...

Eigentlch sollte sich JEDER alle 10 Jahre dagegen impfen lassen!

Zahlt übrigens die Krankenkasse!

Mein 12 jähriger Sohn ist morgen auch wieder dran!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH