» »

Malariaprophylaxe ja oder nein?

NBattUyabxg hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich werde Anfang nächsten Jahres in ein Gebiet fliegen, mit geringem Malariarisiko.

Mein Arzt hat mir zur Vorbeugung Malarone verschrieben.

Ich bin aber hin uns her gerissen ob sich sie vorbeugend nehmen soll oder nur für den Notfall einpacken soll?

Was meint ihr?

Antworten
sFinghxa


Wie lange bleibst Du?

Welches Gebiet genau?

Was hast Du vor? (Camping im Busch oder Stadturlaub)

Welche medizinische Versorgung hast Du dort?

Welche andere Prophlaxemaßnahmen machst Du? und wie regelmäßig wirst Du sie anwenden?

E|hegmaligeHr NutzerB (#39x3910)


Freunde der Stand-by-Behandlung sollten sich klarmachen, dass bei einer Reisedauer von 2 Wo. max. 9 Tabletten über 9 Wo. verteilt eingenommen werden. Bei einer Akutbehandlung schluckt man diese Menge binnen 12 Std.

Quelle

[[http://www.abenteuer-reisen.de/node/9896]]

also ich würds als Prophylaxe nehmen. Sicher ist sicher.

N]atty<abg


Sind nur 2 Wochen Standurlaub. Habe mich gegen alles mögliche impfen lassen.

Meine Frage ist hatl was schädlicher ist? Jeden Tag Chemie schlucken und das evtl für nichts oder Malaria bekommen (was da sehr unwarscheinlich ist) und dann erst die Tabletten nehmen?

sXingxha


Malaria bekommen

Im Worst case hast Du 4 Stunden von den ersten Symptomen bis zum exitus (Gehirnmalaria).

Wenn das eine größere Freizeitanlage sein sollte, würde ich es mit Autan und Stand-by versuchen.

N/att;yabxg


Autan habe ich auch schon gekauft.

Verursacht denn Malarone als Prophylaxe bleibende Schäden? Das ist ja schon viel Chemie wenn ich das richtig gelesen habe?!

NIalttyabxg


und was mich auch noch interessieren würde: Kann ich malarone zerkleinern und dann einnehmen? Kriege Tabletten nicht runter

s&inghxa


Malarone gilt als leicht verträglich ohne größere Nebenwirkungen; im Gegensatz zu Mefloquin, welches ziemlich starke Nebenwirkungen hat.

Von bleibenden Schäden ist mir bei beiden Medikamenten jedoch nichts bekannt.

N]at-tyabxg


Also besser als vorsorge nehmen? Kann ich sie denn zerkleinern? Hat schonmal jemand malarone genommen? Habe gelesen das es auch Tabletten gibt gegen Malaria die sich schnell im mund auflösen. Ist das malarone?

P_lacebo0L906


Zerkleinern kannst du jede Tablette, wichtig ist halt das dann nicht allzuviel verloren geht von der Tablette.

Also ich würde dir zur Prophylaxe raten!

Die "Nebenwirkungen" von Malaria sind 1000 mal schlimmer als die der Medikamente.

Abgesehen davon gibt es Malaria-Arten (Tropicana) die durchaus ein Leben lang im Körper bleibt.

Meine Stiefmutter hat die Tropicana und nun seit 12 Jahren jeden Monat für 1-2 Tage starke Fieberschübe.. sie hat damals die Prophylaxe nicht genommen und bereut es jetzt sehr.

LG

ssinxgha


Malarone ist Proguanil und Atovaquon

Proguanil kann auch in der Schwangerschaft verwendet werden, zudem sollte es nicht auf nüchternen Magen genommen worden.

zu dem anderen finde ich nichts,

Njatty#abVg


Danke für eure Antworten.

Dann werde ich die Tabletten wohl nehmen müssen. (halte eigentlich nicht so viel von Tabletten, aber wenn es so besser ist...)

1?tox3


Niemand, der im Land lebt, nimmt dauerhaft die Prophylaxe.

Was bedeutet "geringes Risiko"? Es ist ein Unterschied, ob man direkt nach der Regenzeit dorthin fährt oder eben am Ende der Trockenzeit. Ich nehme nur noch Standbymedikamente mit.

Österreich ist Zeckengebiet. Trotzdem ist eine Schutzimpfung für den Skiurlaub sinnlos.

c"harlixedog


Ich habe Malarone genommen, habs sehr gut vertragen. Das einzige was ich gespührt habe, sind Träume ! Ich habe extrem aktiv geträumt, aber es waren lustige träume, hab mich morgens jeweils schief gelacht und mich abends gewundert, wie ich wohl diese nacht wieder unterhalten werde ;-D

Mein Mann hat gar nichts gespührt.

Ich würde sie nemen. Malaria kann extrem schlimm sein, wieder kehren und das immunsystem krass schwächen.

sUingxha


Niemand, der im Land lebt, nimmt dauerhaft die Prophylaxe.

Kein Weißer der im Land lebt, wird älter als 50 Jahre. Hab schon Freunde verloren wegen Malaria.

auch wenn ich dir wegen

Es ist ein Unterschied, ob man direkt nach der Regenzeit dorthin fährt oder eben am Ende der Trockenzeit.

recht gebe.

Ich persönlich nehme auch nur Stand-by, es gibt aber auch keine Prophylaxe die man 10 Jahre nehmen möchte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH