» »

Streptokokken-Ansteckung ohne Mandeln

kfatj%ez hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Meine Freundin hat seit ein paar Tagen wohl Streptokokken, sagte zumindest der arzt heute. Sie bekommt dann ab Heute Penicillin.

Leider haben wir das vorher nicht gewusst und uns geküsst etc, besteht da jetzt die Gefahr das ich mich anstecke?

Ich habe normalerweise ein außergewöhnlich gutes Immunsystem, bin seit jahren nichtmehr krank gewesen. Zudem sind meine Mandeln in meiner Kindheit entfernt worden, besteht da trotzdem noch ansteckungs oder komplikationsgefahr? Sprich Herzklappenenzündung oder ähnliches?

Antworten
S>chl!it0zauxge67


Streptokokken kann derjenige bekommen, dessen Körper dafür einen Nährboden bietet. Den Bazillen ist das völlig wurscht, ob da nun Mandeln sind oder nicht.

Wenn Dein Immunsystem funzt, bleibst Du gesund, wenn nicht, wirst Du es merken....

In die Glaskugel guck...

m@nef


Ich habe normalerweise ein außergewöhnlich gutes Immunsystem, bin seit jahren nichtmehr krank gewesen.

Wieso solltest du es dann jetzt werden?

Dir begegnen täglich unendlich viele Krankheitserreger.

Zudem sind meine Mandeln in meiner Kindheit entfernt worden, besteht da trotzdem noch ansteckungs

Grundsätzlich ja. Hat nichts mit den Mandeln zu tun.

oder komplikationsgefahr? Sprich Herzklappenenzündung oder ähnliches?

Das ist ja nun viel viel zu weit gedacht...

k9atjxez


bringt es etwas penicillin vorsorglich zu nehmen?

Swynoznym5erixn


@ katjez:

Zudem sind meine Mandeln in meiner Kindheit entfernt worden, besteht da trotzdem noch ansteckungs oder komplikationsgefahr? Sprich Herzklappenenzündung oder ähnliches?

Du kannst dich tatsächlich auch ohne Mandeln anstecken. Bezüglich Herzklappenentzündung: mein Hausarzt hat mal gesagt, dass diese gefürchteten Komplikationen äusserst selten auftreten. Ich hatte schon zig mal Strepptokokken – Angina, in der Kindheit und als Jugendliche. Es war echt arg. Habe jedoch keinen "Schaden" davon. Ich habe dann im Erwachsenenalter mal eine Angina ohne AB durchgemacht, seither habe ich Ruhe.

Vorsorglich Penicillin zu schlucken würd ich nicht; mit jeder Einnahme von AB/Penicillin erhöhst du die Gefahr, einmal gegen einen multiresistenten Keim nicht mehr anzukommen....daher jede Einnahme von AB vermeiden, wenn möglich.

Mach dich nicht verrückt! :)*

m6nexf


bringt es etwas penicillin vorsorglich zu nehmen?

Nein. Antibiotika sind keine Bonbons und es können sich Resistenzen bilden. Das wäre mehr Schaden als Nutzen. Deshalb nimmt man sie in solchen Fällen nicht vorsorglich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH