» »

Humane Ehrlichiose, Borreliose, Chlamydia Pneumoniae, Ebv, Cmv..

AKnapClasma hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich bin nicht sicher, ob mein Beitrag diesem Forum richtig zugeordnet ist, wenn nicht, bitte um eine kurze Anmerkung oder Verschiebung in das richtige Forum.

Ich bin 37, weiblich und habe seit geraumer Zeit (ca. 2 Jahre) immer die gleichen und vor allem konstante Symptome: subfebrile/febrile Temperaturen, wandernde tiefe Schmerzen im ganzen Körper (als ob mir Knochen weh tun würden), Kopfschmerzen (ich wache zum Teil mit Kopfweh auf), starke Erschöpfung, starke Schwäche, Dyspnoe (zuerst bei normalsten Aktivitäten, jetzt auch in Ruhe), langer Schlaf und Probleme in der Früh aufzustehen (körperliche Mattigkeit), im Prinzip das Gefühl immer Grippe zu haben. Ich arbeite deshalb auch seit ca. einem Jahr nicht mehr. Hinter mir habe ich eine Ärzte-Odyssee...

Das sind Ergebnisse meiner Bluttests, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen (die Tests werden periodisch gemacht und die Werte sind von mal zu mal schlechter):

- CMV, EBV, HHV-6 und HSV 1 – IgG und IgM positiv

- Chlamydia Pneumoniae – IgG 1:265 (Referenz unter 1:110)

- Yersinia – positiv

- Ascaris Suum – WesternBlot IgG positiv

- Mykoplasma pneumoniae – IgG 39 (Referenz positiv ab 30)

- Bartonella henselae – IgG 1:320 (Referenz 1:320)

- Anaplasma phagocytophilum – 1:128 (Referenz unter 1:64)

- Borrelien: IgG 11,3 (referenz posiitiv ab 15), IgM 128,7 (positiv ab 22), Immunoblot positiv

Gegen Herpes Viren (vor allem CMV) bin ich mit Valcyte behandelt worden (ohne Erfolg). Mein Arzt meinte, ich hätte Humane Ehrlichiose, weshalb ich vor zwei Monaten mit Doxycyclin über 4 Wochen 2x100mg behandelt wurde.

Die Werte meines Immunsystems sprechen für eine enorme Immunaktivierung – ich habe das Gefühl, das mein Immunsystem am Explodieren ist. Erhöht sind aktivierte T Zellen. Auch alle anderen Lymphozytensubtypen sind an der oberen Grenze des Normalbereichs. BSG ist immer hoch.

Ein Arzt hat mir sogar die Diagnose CFS gestellt – ich fand diese Diagnose erstens nicht lustig und zweitens nicht richtig (sollte das nicht eine Ausschlussdiagnose sein ???). Bei der Anzahl an Infektionen, dürfte CFS doch nicht in Frage kommen, oder? Welche sonstigen Keime (Bakterien?) könnten meine Symptomatik auslösen? Vielleicht ist einer unter euch, der etwas ähnliches erlebt hat – ich wäre für jede Unterstützung oder ein nettes Wort der Zuversicht dankbar...

Verzweifelte

Anaplasma

Antworten
NDu8ffi


Hallo Anaplasma,

zum Teil kann ich mich in deiner Geschichte wiederfinden! Gerade diese tiefen Körperschmerzen, so wie alls seinen es die Knochen, das kommt mir sehr bekannt vor! Habe viel gegoogelt, aber dein Beitrag ist der erste der wirklich ähnlich ist. Dazu habe ich erhöhte Körpertemperatur, starke Muskelschmerzen, heiße Oberschenkel, Haarausfall, ein ständig roten Hals, starke Durchfälle, geschwollene Lymphknoten hauptsächlich am Hals und in der Leiste. Auch der LTT war bei mir auffällig. EBV igm ist auch bei mir immer wieder erhöht, Entzündungswerte im Knochenmark und erhöhte Neutrophile, erniedrigte Lymphozyten. Ich war neun Monate zu Hause, seit dem Sommer arbeite ich wieder. Das einzige was ich wirklich gebessert hat, ist, dass ich nicht mehr unter Schwindel leide. Die Schmerzen sind manchmal kaum auszuhalten, manchmal erträglich. Leider kann ich dir nicht weiterhelfen, da ich selbst nicht weiß wie es weiter geht! Ich habe so ziemlich alles an Untersuchungen durch und meine Hausärztin weiss auch nicht weiter.

Wünsche dir alles Liebe

E:hemaldig-er NutozeQr (#4z5887>1x)


Hui, was fuer ein Zoo! :-o Du solltest unbedingt zu einem Infektionsmediziner, vielleicht an einer Uniklinik.

Was heisst, Valcyte hat nicht geholfen: IgM der Herpesviren immer noch positiv? Wie lange und in welcher Dosierung hast Du Valcyte bekommen? An Virustatika kommen mir noch Famvir und Nexavir in den Sinn, weiss aber nichts Näheres.

Auffällig finde ich den IgM für Borreliose! Dazu passen auch die Symptome. Dem sollte Dein Arzt weiter nachgehen. Bei einer chronischen Borreliose ist es auch nicht mit zwei Wochen Antibiotika getan.

An Viren waeren noch Enteroviren, HIV, je nach Reiseaktiviaet auch Dengue interessant.

An Bakterien kommen mir noch Q-Fieber und Rickettsien in den Sinn.

Nein, bei der Vielzahl an aktiven bakteriellen Infektionen kann die Diagnose CFS nicht gestellt werden. Infektionen mit Herpesviren sind jedoch nicht selten bei CFS (google mal Dr Lerner CFS).

Alles Gute!

ApnaplKasmxa


Hallo liebe julejule81,

Ich bin von zwei Infektionsmediziner von zwei unterschiedlichen Uni Kliniken behandelt worden. Der erste hat sich auf die Herpes Viren versteift und andere Erreger völlig ausser Acht gelassen, so dass ich über ein Jahr lang nicht wusste, dass ich eigentlich auch Parasiten und Bakterien in mir habe.

Valcyte bekam ich zwei mal täglich 1800 mg zuerst für 10 Tage und nach einem Monat die gleiche Dosis für weitere vier Wochen. Ja, leider, IgM bei Herpes Viren ist nach wie vor positiv. ;(

Was ist eine chronische Borreliose und wie werde ich sie wieder los? Vor allem an wen soll ich mich wenden – ich lebe in Österreich. ;( Danke, dass jemand meine Symptome kommentiert – die meisten Ärzte sagen, meine Symptome sind so unspezifisch, dass man daraus nichts ableiten kann. Erst der zweite Infektiologe hat aufgrund von ständig hohen BSG Werten Bakterien getestet – aufällig ist, dass CRP normal ist, nur BSG ist immer irre hoch (?!). Leukozyten sind auch immer hoch.

HIV ist mehrmals getestet worden und negativ, weil das eine gute Erklärung für die opportunistische Infektionen gewesen wäre. Enteroviren sind auch negativ. Was Reiseaktivität anbelangt: Ich war in Abu Dhabi kurz bevor meine Krankengeschichte anfing.

Was ist Q-Fieber und Rickettsien? Wo kann ich das testen lassen?

Vielen Dank auch dafür, dass du mich bestätigst, dass ich nicht CFS haben kann!

Liebe Nuffi,

Es tut mir so sehr leid, dass du ähnliches erlebst – ich wüsste nicht, wie ich dir helfen kann... Wenn es für dich hilfreich ist, kann ich dir natürlich alle meine Blutbefunde übermitteln, vielleicht ist etwas dabei, was du testen lassen solltest.

Alles Liebe und danke für die Antworten

Anaplasma

A^napXlaxsma


Hier tippe ich die Ergebnisse der Infektiologie:

Chlamydien IgA – AK (ELISA) 31 (Referenz unter 55)

Chlamydien IgG – AK (ELISA) 265 (Referenz unter 110)

Chlamydia trach. IgG – AK (EIA) 12 (Referenz unter 22)

Chlamydia trach. IgA – AK (EIA) 4 (Referenz unter 22)

Chlamydia trach. IgM – AK (IIFT) negativ

Chlamydien pneum. IgA – AK (EIA) 4 (Referenz unter 22)

Chlamydien pneum. IgG – AK (EIA) 87 (Referenz unter 22)

Toxocara sp. / ELISA IgG negativ

Parvovirus IgG B19/Ringelröteln negativ

Pravovirus IgM B19/Ringelröteln negativ

Borrelien IgG Immunoblot negativ

Borrelien IgM Immunoblot positiv

CMV AK IgG (ELA) positiv

CMV AK IgM (ELA) positiv

HSV 1 AK IgG Elisa positiv

HSV 1 AK IgM Elisa positiv

VZV KBR negativ

Echinokokken Serologie ELISA negativ

Fasciola hepatica ELISA IgG negativ

Taenia solium IgG WB negativ

Yersinia positiv

Filarien IgG ELISA negativ

Ascaris suum Westernblot IgG positiv

Schistosoma sp. AK (IHA) 1:80 (Referenz 1:80)

VZV IgG ELA negativ

VZV IgM ELA negativ

Mykoplasma pneumoniae IgA EIA 2 (positiv ab 14)

Mykoplasma pneumoniae IgG EIA 39 (positiv ab 30)

Bartonella henselae IgG AK 1:320 (Referenz 1:320)

Coxiella burnetii IgG AK EIA negativ

Coxiella burnetii IgM AK EIA negativ

Francisella tularensis 1:20 (Referenz unter 1:160)

Bordatella pertussis IgA AK 14 (positiv ab 40)

Bordatella pertussis IgM AK 20 (positiv ab 14)

Legionella pneum. 1-7 IgG 12 (positiv ab 70)

Leptospiren IgG 4 (positiv ab 15)

Leptospiren IgM 21 (positiv ab 20)

Anaplasma phagocytophilum 1:128 (positiv ab 1:64)

Proteus OX19 1:80 (Referenz unter 1:320)

Proteus OX2 1:40 (Referenz unter 1:320)

Proteus OXK 1:160 (Referenz unter 1:320)

Vitamin D 20 ng/ml

Röteln IgG AK höher als 1:256

Röteln IgM AK negativ

Röteln IgM AK ELISA negativ

Masern KBR negativ

Mumps KBR negativ

Adenoviren KBR negativ

LCM Viren KBR negativ

Ornithose KBR negativ

Dengue Virus 2 HHT 80 – steht aber kein Referenzbereich

Dengue Virus 4 HHT 80 – steht aber kein Referenzbereich

Gelbfieber Viren HHT 20 – steht aber kein Referenzbereich

West Nile Viren HHT 160 – auch hier keine Referenz

Murray Vallay Viren HHT 320 – auch hier kein Referenzbereich

Semliki Viren negativ

Sindbis Viren negativ

EBV VCA IgG AK über 750 (Referenz unter 20)

EBV VCA IgM AK 41 (Referenz unter 20)

EBV EA IgG 34 (Referenz unter 10)

EBV EBNA 1 IgG 750 (Refenz unter 5)

Kennt sich jemand aus?

q<uicgkfisxh


:-o

Das hat man alles getestet?!? Hui.

Wie sind Leukos, CRP?

A4naplQabsma


CRP ist immer unauffällig.

BSG ist immer sehr hoch.

Leukos sind auch immer sehr hoch.

Auch Lymphozytensubtypisierung spricht für eine enorme Aktivierung des Immunsystems. Was ist los mit mir?

EFhemalig.er N7utzer$ (d#45s88x71)


Wie gesagt, Zoo. Sowas hab' ich noch nie gelesen...

Ich mag Dir eigentlich nicht persönlich Aerzte empfehlen, zumal man ja immer erst viel später beurteilen kann, ob derjenige Arzt einem weiterhelfen konnte oder nicht. Aber meine Idee wäre, dass Du einen Immundefekt ausschliessen lassen solltest. Nach meinem Laienwissen könnte das ja erklären, warum Dein Körper mit dem ganzen Zoo nicht fertig wird. Da Deine KV vermutlich keinen Arztbesuch in Deutschland deckt (ich bin auch nicht D krankenversichert), könntest Du als Privatpatienten zur Immundefektambulanz der Berliner Charité. Ob ein solcher Besuch Sinn macht, kannst Du die Ärztin dort evtl. vorab per E-Mail fragen. Wenn Du nicht gleich Deine ganzen Befunde schickst, sondern in zwei Sätzen Dein Problem schilderst und nett fragst, ob sie meint, Dir weiterhelfen zu können, dann bekommst Du sicher eine Antwort.

Übrigens, einer der häufigsten Immundefekte (MBL-Mangel, hab ich auch) kann den CRP künstlich unten halten. CRP hilft also nicht immer unbedingt weiter.

Rickettsien sind Bakterien, sollte jede Uniklinik testen können, Q-Fieber auch (Coxiella burnetii). Giardia und Hepatitis wurden nicht gecheckt?

Was die Borreliose angeht, solltest Du Dir einen erfahrenen Arzt suchen, der auch vor Langzeitantibiotika nicht zurückschreckt. Zunächst sollten da aber detailliertere Tests gemacht werden. Z.B. ein LTT, ist aber von der Aussagekraft her auch nicht komplett unumstritten.

Ein grosses Labor, bei dem man sehr viele Tests auch ohne Arztbesuch machen lassen kann (dann natürlich auf eigene Kosten), ist das IMD in Berlin.

Alles Gute!

ATna>pUlasFma


Vielen Dank für die Idee mit dem Immundefekt – ich hab aber blöderweise kein Geld für Privatuntersuchungen... ;( Rickettsien und Q-Fieber wurden doch getestet. Giardia nicht... Hepatitis ist ausgeschlossen – obgleich ich CMV Hepatitis hatte. Aber diese A, B und C sind ausgeschlossen. Oh Mann, ich fühle mich so schlecht, dass ich am liebsten mit 220 gegen einen Tunnel fahren wollen würde – ich will, dass das aufhört – es dauert 2 Jahre an – eine Grippe von sieben Tagen hat man am zweiten Tag schon als Belastung... ;(((((

E'hehmalyigerg Nutzerz (#w45887x1)


Oh Mann, ich fühle mich so schlecht, dass ich am liebsten mit 220 gegen einen Tunnel fahren wollen würde – ich will, dass das aufhört

Kann ich nur zu gut nachvollziehen.

Leider musst Du da durch. Aus eigener Erfahrung fürchte ich, dass Du an privatärztlichen Untersuchungen auf die Dauer nicht vorbeikommst.

Aber geh der Borreliose nach – frag ggf. mal im Forum nebenan.

AQnapLlasmxa


Ich hab den Beitrag jetzt dort kopiert – ich kenne leider keine Ärzte die sich mit Borreliose auskennen. Und wie gesagt, ich kann mir leider keine private Untersuchungen leisten – ich hab kein Leben mehr, wieso dann nicht ein Ende setzen.

qluiNcnk\fish


Das sind Ergebnisse meiner Bluttests, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen (die Tests werden periodisch gemacht und die Werte sind von mal zu mal schlechter):

- CMV, EBV, HHV-6 und HSV 1 – IgG und IgM positiv

- Chlamydia Pneumoniae – IgG 1:265 (Referenz unter 1:110)

- Yersinia – positiv

- Ascaris Suum – WesternBlot IgG positiv

- Mykoplasma pneumoniae – IgG 39 (Referenz positiv ab 30)

- Bartonella henselae – IgG 1:320 (Referenz 1:320)

- Anaplasma phagocytophilum – 1:128 (Referenz unter 1:64)

- Borrelien: IgG 11,3 (referenz posiitiv ab 15), IgM 128,7 (positiv ab 22), Immunoblot positiv

Zur besseren Übersicht sind dies die m.M.n. am ehesten auffälligen Serologien (Rest würde ich aus jeweils verschiedenen Gründen als nicht besorgniserregend abhaken, ist mir jetzt zu viel, das jeweils einzeln zu kommentieren):

Chlamydia pneuomniae, Mykoplasma pneuomniae und Bordatella pertussis (erhöhter IgG-Titer bze. IgM).

CMV, HSV und Leptospiren.

(Borrelien IgM in Klammern, s.u.)

Gegen Anaplasma phagocytophilum wurdest du behandelt, was aber die Beschwerden offenbar nicht gebessert hat.

Außerdem hast du ein bisschen Vit.-D-Mangel.

Das mit der Borreliose ist so eine Sache. Es scheint sehr wahrscheinlich, dass du einen Zeckenstich hattest (Borrelia IgM und Anaplasma). Kannst du dich daran erinnern?

Jedoch bekommt nicht jeder nach einem Zeckenstich durch eine borellienverseuchte Zecke eine Borreliose. Entscheidend ist hierbei das Auftreten der Wanderröte (Erythema migrans). Wenn du nicht genau weißt, wie das aussieht, einfach mal googeln. Wenn du sowas nicht hattest, ist eine Lyme-Borreliose schon höchst unwahrscheinlich. IdR bemerkt man das Erythem aber, es ist auffällig. Das müsste dann ja so vor ca. 2 Jahren gewesen sein.

Vielleicht postest du mal dein Blutbild in Auszügen (Leukos, BSG, CRP, Diff.BB, in Zahlen), wenn es dir vorliegt?

Mir ist noch eingefallen- ob man bei dir schonmal ANAs oder ANCAs getestet hat?

Wegen Immundefekt... Dazu passt halt irgendwie nicht so recht, dass sowohl T- als auch B-Zellen erhöht (anstatt Mangel davon) sind.

Nimmst du irgendwelche Medikamente (außer die aktuelle antivirale und antibiotische Therapie)?

Wurdest du schonmal bestrahlt oder hast du irgendeine bekannte chronische Krankheit?

Ist echt ziemlich diffus bei dir, trotzdem irgendwie "interessant" (sorry), und es tut mir leid, dass du schon so eine unschöne Ärzte-Odyssee hinter dir hast!

A;nakplaxsma


Liebe Quickfish!

Vielen vielen Dank für dein Kommentar.

Stimmt, gegen Anaplasma wurde ich behandelt – es trat auch kurzfristig eine Besserung auf, die sich auch in den Blutwerten (einen Monat nach der Behandlung) niederschlug. Aktivierte T Zellen und IgM gingen etwas zurück und vor allem aber EBNA 1 bei EBV sank auf 300 (von über 750).

Zu Vitamin D – ja, ich substituiere schon, und trotzdem baut sich der erwünschte Spiegel nicht auf. Warum, weiss ich nicht.

Ich kann mich bei bestem Willen nicht auf einen Zeckenbiss erinnern!!!!!!

Habe gerade Erythema migrans nachgegoogelt und nein, auf so was kann ich mich nicht erinnern. Ich werde aber gerne von Mücken und Gelsen gestochen und sonstigen Tieren, die ich nicht zuordnen kann.

Hier mein Blutbild (18.12.2013):

Leukos 11,9 (4,0-10,0)

In %:

Segmentkernige 63,3 (40,0-75,0)

Eosinophile 1,7 (0,0-6,0)

Basophile 0,4 (0,0-2,0)

Monozyten 2,9 (2,0-9,0)

Lymphozyten 31,7 (20,0-45,0)

Absolut:

Segmentkernige 5944 (1900-8000)

Eosinophile 160 (0-440)

Basophile 38 (0-200)

Monozyten 272 (100-1000)

Lymphozyten 2977 (1000-4800)

Erytrozyten 4,41 (4,20-5,40)

Hämoglobin 13,8 (12,0-16,0)

Hämatokrit 41,5 (37,0-47,0)

MCV 94,1 (80-99)

MCHC 33,3 (32-36)

MCH 31,3 (27-34)

Thrombozyten 234 (130-450)

Leukos 11900 (4000-10000)

Lymphozyten 31 % (20-40) – 2914 (800-3600)

Monozyten 3 % (0-12) – 282 (0-1000)

Granulozyten 66 % (50-70) – 6204 (1900-8000)

BSG nach 1 Stunde – 60 (0-10)

CRP – 0,7 (0-5)

ANAs und ANCAs waren unauffällig, weil man eine rheumatische Autoimmunerkrankung mit Fieber vermutet hat.

Nein, ich nehme mir Ausnahme von Vitamin D keine weiteren Medikamente.

Nein, ich wurde auch nie bestrahlt und habe keine bekannte chronische Erkrankungen.

"Ist echt ziemlich diffus bei dir, trotzdem irgendwie "interessant" (sorry)..." – das haben die hellsten Köpfe aus Österreich schon gesagt. Allerdings wiederum doch nicht so interessant, dass man sich mit mir auseinandersetzt!

Irgendein CIC war auch vermehrt nachweisbar. Und in einem Befund steht, dass Granulozyten eingeschränkt verfügbar sind. Aber ein Arzt sagte, das ist auf Anaplasmen zurückzuführen, weil sie obligat intrazelluläre Bakterien sind, die in Granulozyten leben. Lt. diesem Arzt sind Anaplasmen jetzt besiegt, genauso wie alle andere Bakterien, die bei mir positiv waren, weil Doxy einen Monat lang alles tötet. Ich hinterfrage schon lange nicht mehr, was man mir sagt... Auf die Frage hin, warum Antikörper noch vorhanden sind, bekommt man die Antwort, dass man sich darauf nicht verlassen kann. Warum gibt es dann diese Bluttests überhaupt, die eine Therapie indizieren, wenn man sich darauf nicht verlassen kann und nach Antibiose, alles in Ordnung sein sollte? Mir ist im Prinzip egal was positiv ist und was begativ – mir geht es um meine Beschwerdesymptomatik – vor allem aber diese persistierende subfebrile Temperaturen und das Gefühl andauernd Grippe zu haben. Ich habe ein ausgeprägtes starkes Krankheitsgefühl, das nicht abklingt. Bist du jetzt schlauer ??? Ich wäre dir für jeden weiteren Tipp dankbar! Und würde mich revanchieren. Bitte hilf mir.

Anaplasma

E hemalige}r Nut7zer (#45h887x1)


Ich denke, ich würde die "interessanten" Bakterien nochmals untersuchen lassen, um zu sehen, wo das Doxy geholfen hat und wo nicht.

@ quickfish:

Was ist am erhöhten IgG bei Mycoplasma Pneumoniae auffällig? Finde ich völlig normal, anders würde es aussehen, wenn der IgM positiv wäre.

Ezhemali4gber NuHtzeGr (x#458871)


Gleiches gilt für Bartonellen. Ich finde Borreliose und die Herpesviren auffällig. Gegen letztere hilft auch kein Doxy. Bitte Vorsicht mit Penicillin, das verträgt sich nicht gut mit EBV (allergische Reaktionen)!

Hat Dein Arzt mal eine Therapie mit Valtrex in Erwägung gezogen?

Du brauchst einen Arzt, der sich mit Borreliose auskennt und weitere Tests macht und Dir evtl. auch länger als nur ein paar Wochen Antibiotika verschreibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH