» »

Tollwut, überdurchschnittlich ängstlich

mpichas_nxrw hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wahrscheinlich bin ich gerade überdurchnittlich ängstlich, aber ich möchte doch kurz beschreiben, was mir ducrch den Kopf geht.

ich mus in einigen Wochen nach Indien und habe daher mit der Tollwut Impfung begonnen. In dem Zusammenhang habe ich mich ein wenig mehr damit beschäftigt und habe jetzt ein wenig Panik bekommen. Am Wochenende habe ich mich mit jemanden unterhalten und sein Hund hat währenddessen meine Hand abgeleckt. Zu Hause angekommen habe ich mir die Hände gewaschen, da ich auch zwei Katzen habe. Nun kommt, wahrschinlich durch die ganzen Berichte Panik bei mir hoch, ob dabei die Möglichkeit bestanden hat sich anzustecken.

Gruss Micha

Antworten
Avleo8noxr


Die Tiere sind geimpft und hätten dich außerdem mal kräftig beißen müssen.

Zur Bekämpfung der Fuchstollwut wurden bis 2008 Impfköder zur oralen Immunisierung der Füchse großflächig aus Flugzeugen in den gefährdeten Bezirken abgeworfen. Ergänzt wurden diese Maßnahmen durch Handauslagen von Ködern. Deutschland gilt seit April 2008 nach den Kriterien der Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) als tollwutfrei (d. h. frei von terrestrischer Tollwut),[23] nicht jedoch nach den strengeren WHO-Kriterien (frei von jeglichen Tollwutviren, auch Fledermaustollwut). Während noch im Jahr 1980 insgesamt 6800 Fälle gemeldet wurden, waren es im Jahr 1991 noch 3500, im Jahr 1995 nur 855, im Jahr 2001 noch 50 und 2004 noch 12 gemeldete Fälle. Mit fünf Fällen 2004 am stärksten von der Tollwut betroffen war der Fuchs.

Vom 2. Quartal 2006 bis zum Dezember 2008 wurden in Deutschland keine Fälle von Tollwut bei Wild- oder Haustieren mehr gemeldet. Am 29. Dezember 2008 wurde jedoch im Landkreis Lörrach bei einem aus Kroatien importierten Hund amtlich die Tollwut festgestellt.[24] Ein weiterer Fall bei einem Hund wurde im März 2010 in Neustadt an der Aisch amtlich festgestellt, nachdem das drei Monate alte, illegal aus Bosnien eingeführte Tier einen Menschen gebissen hatte.[25] Im Juli 2013 wurde im unterfränkischen Landkreis Haßberge bei einem aus Marokko importierten Hundewelpen Tollwut festgestellt.[26]

Der letzte Tollwutfall bei einem Menschen in Deutschland trat im Jahr 2007 bei einem Mann auf, der in Marokko von einem streunenden Hund gebissen wurde.[27][28][29]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Tollwut#Deutschland Quelle]]

K&ersxje


Deine Ängste sind irrational. In Deutschland hat es seit Jahren keine Tollwut mehr gegeben. Außerdem muss man schon geBISSEN worden sein.

Du solltest dich aber dringend stabilisieren was deine Ängste angeht, sonst drehst du in Indien noch durch...

ckharlciedoxg


Mein Hund leckt mir täglich die Hand. Manchmal sogar das Ohr x:)

Hey, ich lebe noch !

Zu deinen Ängsten... da gebe ich Kersje recht. So eine Panik ist schon echt extrem.

mqi(cha#_nrxw


Ja, ihr habt beide recht.....im Grunde mache ich mir unnötig Sorgen. Aber das man durch ablecken, wenn man eine Wunde hat und die immer wieder auftretenden illegalen Tiereinfuhren, wo Tier nicht geimpft sind, das hat mir dann Sorgen gemacht.

A$le[onoxr


Bist du sicher das dein Aufenthalt in Indien eine gute Idee ist?

wpho_maEde_wxho


Man muss nicht gebissen werden, um sich zu infizieren, es reicht auch aus, infektiösen Speichel auf nicht intakte Hautstellen oder auf intakte Schleimhaut (Augen, Mund, Nase) zu bekommen.

Allerdings soll das Risiko, sich in Deutschland durch am Boden lebende Tiere zu infizieren, sehr gering sein. "Sehr gering" heißt nach meiner Logik aber nicht, dass es völlig unmöglich ist. Dein eben beschriebener Kontakt war wohl eher harmlos, ich streichle hier auch oft Haushunde, da kann ich mir nicht vorstellen, dass die Tollwut haben, aber das muss man mit sich abmachen. Wahrscheinlich sieht dies auch hier kein Arzt als Risikokontakt an.

Ein Problem stellen aber immer noch Fledermäuse dar, die man am besten gar nicht anfasst oder, falls unvermeidbar, nur mit Handschuhen, die möglichst kratz- und bissfest sein sollten.

Problematisch sind auch nicht geimpfte importierte Hunde und Katzen aus Risikogebieten dar, die können auch hier Tollwut übertragen. Risikogebiete sind auch schon Süd- und Osteuropa, also können jederzeit auch Tiere hier einwandern. Von daher ist das nicht zu verharmlosen.

Dies soll keine Panikmache sein, finde es nur fahrlässig, hier die Gefahr dieser Erkrankung gar nicht mehr im Bewusstsein zu haben.

Was für eine Art Reise planst Du denn in Indien?

Grundsätzlich ist die Impfung wohl nicht falsch, Du solltest Dich aber informieren, ob Du nach einem Biss oder Speichelkontakt mit einem tollwutverdächtigen Tier (man sieht die Erkrankung nicht unbedingt!) dann noch dort eine Auffrischimpfung bekommen musst.

TJest&rravle


Lieber TE

Du willst nach Indien, eines der Chaotischsten Länder der Erde. Dort wirst du mit einem Elend gradezu bombardiert, das man sich hier in Europa nicht mal vorstellen kann!

Du hast jetzt schon Panik, weil so eine banal Sache passiert ist, was denkst du, wie du die Situation in Indien ertragen kannst...

Nicht das dein Indien Urlaub zum Horrortripp wird

m?icha_nxrw


Von Urlaub und wollen kann hier leider keine Rede sein. Ich muss beruflich dorthin.

TUestvrale


aha das ist was anderes.

wie gesagt, da wirst du dinge sehen, und vor allem auch riechen, die man hier nicht kennt!

wyh o_kmade(_w}ho


Ja, das stimmt. Tollwut ist eine fürchterliche Erkrankung, die unbehandelt, also ohne PEP, in fast 100% der Fälle tödlich verläuft.

Allerdings musst Du Dir dann aber auch eine realistische Einschätzung angewöhnen, es wird in den meisten Fällen ausreichen, Straßenhunde und auch andere unbekannte Tiere weitestgehend zu meiden, also nicht füttern und nicht streicheln, damit der Kontakt möglichst bei Null liegt. Bist Du denn viel auf dem Land unterwegs und hast Du dann mit Tieren zu tun?? Nur alleine nach Indien zu fahren muss ja nicht das große Risiko darstellen.

In Indien wird man bestimmt mit schlimmsten Dingen konfrontiert, die man hier gottseidank nicht zu Gesicht bekommt. Allerdings ist nicht alles so tödlich wie Tollwut, so dass man da auch nicht panisch sein sollte.

mFicha7_nrw


Nein, ich bin nicht auf dem Land unterwegs. Ich werde nur in der Stadt bleiben. In Indien gibt es sowieso eine klare Vorgehensweise. Ein Kollege von mir kommt aus Indien. Wenn Du dort mit einem Hund in Berührung kommst, heisst z.B. gebissen wirst, wird, egal ob der Hund Gesund aussieht oder nicht die PEP gemacht. Sorgen machte mir nur die Begegung am Wochenende. Früher habe ich mir auch nie Gedanken darüber gemacht. Erst seitdem dieses Thema auf mich zukam. Irgendwie bleibt da ein ungutes Gefühl. Real gesehen kann nichts passiert sein. Deutschland ist Tollwutfrei, ich habe keine Wunde an der Hand.....wahrscheinlich machen einen die vielen Berichte im Internet bekloppt.

w4ho$_m ad2e_xwho


Ja, dann ist doch Dein Risiko vergleichsweise gering und Dein indischer Bekannter ist mit dem Thema auch ganz gut vertraut. Habe mich auch sehr viel über Tollwut informiert und auch über Tollwut in Indien, dort wird schon einiges unternommen, um sie zu bekämpfen.

Trotzdem solltest Du Dich von fremden (oder auch vertrauten Tieren mit unbekanntem Impfstatus) fernhalten und dran denken, dass nicht nur Hunde und Katzen, sondern alle Warmblüter potentielle Überträger sein können, beispielsweise auch Affen, die sehr hartnäckig sein können.

mDich,a_nurxw


Danke nochmal für die Antwoten. In Indien werde ich mich bestimmt von Tieren fern halten. Und auch wenn Deutschland Tollwutfrei ist und das Risiko sehr gering, werde ich auch da jetzt vorsichtiger sein. Bei abschlecken auf Intakter Haut kann zwar nichts passieren, aber man kann ja auch gebiessen werden. So schnell kann man die Hand ja nicht wegziehen.

w!ho_maode_;whxo


Dann machst Du nichts falsch! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH