» »

Abszess entzündet sich immer wieder

BkigB~angXJule


@ Rehlia:

Hmm, da sollte jetzt kein Eiter dran sein... ???

Ja, genau das dachte ich mir auch...Für die Ärztin war es aber scheinbar nicht soo schlimm, weil da ja nicht so viel raus kam...Ich war da schon beunruhigt...hoffe aber, dass es wirklich nur oberflächlich war und erledigt ist. Kann ja nicht sein, dass das sich dauernd, trotz aller Behandlung, immer wieder entzünden möchte. :-/

Morgen mach ich das Pflaster mit der Salbe ab, hoffe dann ists gut...Möchte nämlich die Arztdauerkarte gerne abgeben. Komme mir schon ein bissel blöd vor, wegen eigentlich so einer kleinen Wunde ständig zum Arzt zu rennen...(Gestern war mein 30. Arztbesuch innerhalb von zwei Monaten! :-o So oft war ich, gefühlt, mein ganzes Leben nicht beim Doc!)

Sprech es mal bei deinem Hausarzt / Chirurgen an.

Also würdest du, auch wenn sich nichts mehr entzündet, nochmal zum Arzt gehen? Ich bin nämlich etwas unsicher, da die Ärztin im Kh ja gesagt hatte die Behandlung ist abgeschlossen, es aber noch nicht "abgeschlossen" aussieht...

@ Antigone

Ja, mit Octenisept wurde das bisher auch immer desinfiziert. Da ich ja jetzt selbst noch die Pflaster wechsel, werde ich das jetzt auch machen.

(Hach, an meinem Lappi zu schreiben, ist viel schöner, als am Tablet! ;-D )

RHhe]lixa


Das ist jetzt schwierig zu beantworten, ob du dich nochmal vorstellen sollst oder nicht.

Ich würde einfach mal beim Hausarzt anrufen und nachfragen. Oder frag nach, ob weitere Empfehlungen im Arztbrief stehen.

Deine Wunde mag zwar klein sein, aber sie hatte doch leider grosse Auswirkungen.

Auf jeden Fall solltest du gehen, wenn es rot oder heiss wird oder sich die Haut verfärbt. Aber das weisst du ja schon.

Ich will auch nicht schon wieder den Teufel an die Wand malen ^^

jPulalxa


Den Teufel an die Wand malen möchte ich auch nicht.

Aber beobachte das sehr genau – ist ja nicht normal.

Kann aber auch total harmlos sein und alles ist gut.

Das wünsche ich dir.

B2ighBangxJule


Ich würde einfach mal beim Hausarzt anrufen und nachfragen. Oder frag nach, ob weitere Empfehlungen im Arztbrief stehen.

Ich glaube nicht, dass mein Hausarzt da bescheid weiß... ":/ Ich bin damit ja beim Chirurgen/D-Arzt gewesen, nicht beim Hausarzt. Der Chirurg hat mich dann da ins Kh zur Mitbehandlung geschickt. Die haben dann bisher alles telefonisch besprochen.

Wenn dann müsste ich also eher da anrufen, geht aber erst ab nächste Woche, weil der noch im Urlaub ist.

Ich denke, ich werde da, wenn das mir noch nächste Woche komisch aussieht, auch noch einen Termin machen.

Habe heute morgen das Pflaster abgemacht. Gut sieht es für mich nicht aus, wirklich schlimm aber auch nicht. Habe auch keine schmerzen, allerdings sieht es so aus als würde es immernoch leicht eitern...Wenn es morgen schlimmer aussieht, dann werde ich wohl diese Woche noch ins Kh zur Sprechstunde müssen... %-| Naja, besser einmal zu früh, als zu spät und ich habe wieder ein Loch am Handgelenk!

So siehts jetzt aus:

[[http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/handjqnoxa9rg6.jpg]]

Ich möchte auch keinen Teufel an meiner Wand haben! ]:D

Ich bin nur vorsichtig optimistisch...

RShBeulia


Hat das nach dem Fäden ziehen noch mal so geblutet oder was ist das dunkle??

Hoffentlich nicht die Haut selbst ?!

jxul!axla


Das sieht ja fast wie eine Nekrose aus und diese beiden bleichen Beulen wie Eiter.

Ich will wirklich nicht den Teufel an die Wand malen, aber eine Kontrolle zeitnah ist wohl notwendig.

Rohelixa


Das ist das, was ich mir leider auch gedacht habe, ich wollte es nur noch nicht laut sagen -Teufel und so :-(

Mir gefällt das Bild gar nicht. Das letzte sah besser aus.

B-ig$Ban:gJuxle


ganz wenig geblutet hatte es am montag, beim aufpieksen und drücken, aber rechts oben ungefähr da wo sich wieder eiter bildet.

das schwarze unten und oben fühlt sich hart an, wie kruste, da hatte es aber nicht geblutet. dachte das ist normal ":/ ??? die ärztin sagte doch noch am montag, dass es gut angewachsen ist, kann doch jetzt nicht doch abgestorben sein... ???

jEulaGla


So sah es 6 Tage nach der Op aus:

[[http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/dyzbngu0qk.jpg]]

Man sieht dort auch schon ganz kleine schwarze Stellen – aber es scheint gut durchblutet.

Sah es denn am Montag anders aus ? Schon schwarz ?

B'igYBanrgJxule


das vorletze foto von mir war das vor dem fädenziehen am montag. da wars etwas schwarz,aber nicht so viel...

R helxia


Da könnte schon etwas Blut am Rand sein. Aber die Kruste solltest du nicht entfernen. Auch rumdrücken eigentlich nicht...

Aber ich finde schon, dass es nun zu schwarz ist und immer noch eitrig.

Anhand eines Bildes kann man es natürlich nicht soo gut beurteilen.

Ach menno, geh am besten morgen wieder hin.

j>ula*la


Da bin ich wohl zeitlich etwas durcheinander geraten.

Gehe morgen unbedingt ins KH – oder lieber in ein anderes.

B4igBanagJule


ich mach da keine kruste ab, nachher hol ich noch die haut mit runter :-o

ich ruf da morgen früh an und schau, dass ich einen termin bekomme...

warum ein anderes? die wissen wie es aussah und können das doch dann am besten beurteilen.

ach ja, was ein spass- nicht.

RNhexlia


Das rumdrücken war auf die Ärztin bezogen ;-)

Ich würde zunächst auch in das gleiche KH gehen zur Beurteilung.

Vielleicht iat es auch falscher Alarm und es sieht auf dem Foto schlimmer aus, als es ist.

Ob da an den Rändern eine beginnende Nekrose ist, kann ja auch dein Chirurg vor Ort beurteilen.

Ich will dich auch nicht unnötig aufschrecken :-(

Einfach mal schauen lassen und bei der Gelegenheit nachfragen, wie du das ganze pflegen sollst.

Selbst wenn da (hoffentlich) nichts nekrotisches ist, ist es noch nicht weit genug, um offen zu bleiben.

Und mit dem Eiter wäre ich auch skeptisch. Der hat da definitiv nichts zu suchen. Auch wenn es wenig ist. Die Wundungebung ist nicht gerötet, was ja ein gutes ZeIchen ist.

Ich kann gut nachvollziehen, dass du so richtig die Nase voll davon hast zum Arzt zu gehen. Ich hoffe, die Sache kommt bald zu einem guten Abschluss.

Ach ja anderes Krankenhaus - sollte die Transplantation wirklich in die Hose gegangen sein und es müsste noch ein Eingriff stattfinden - wovon man jetzt noch nicht ausgehen sollte - dann würde ich auch über ein anderes KH nachdenken.

BbigMBQangJxule


Das rumdrücken war auf die Ärztin bezogen ;-)

Oh, achso... |-o

Habe da heute morgen angerufen für einen Termin und kann morgen um 12 Uhr kommen, eher ist nix frei.

Wenn es eine Nekrose wäre, müsste das wieder entfernt werden, nicht wahr? Doch dann nicht schon wieder mit dem ganzen vollen Programm? Da hätte ich echt keine Lust mehr drauf, die zwei Tage danach gings mir echt kacke... Die Wunde wird darunter ja auch nicht mehr so tief sein, denke ich...

Ja, dass das immer noch eitert verstehe ich schon nicht mehr...Naja, dass die Furacinsalbe nix (mehr) bringt hatte ich geahnt, aber Ärzte wollen ja immer selber Erfahrungen sammeln...

Ich gehe jetzt aber mal davon aus, dass es nicht so schlimm ist, wenn es schlimm wäre würde es weh tun... Morgen würden die eh nichts machen, ist ja Wochenende und da das eine chronische Sache ist, haben die auch keine Eile...

Ach ja anderes Krankenhaus – sollte die Transplantation wirklich in die Hose gegangen sein und es müsste noch ein Eingriff stattfinden – wovon man jetzt noch nicht ausgehen sollte – dann würde ich auch über ein anderes KH nachdenken.

Warum?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH