» »

Abszess entzündet sich immer wieder

jwula-lxa


Ja, das sieht sehr nach einer Nekrose aus – auch schon am Wochenende.

Wahrscheinlich ist das eitrige Gewebe nicht vollständig entfernt worden.

Oder es gab ein Hygieneproblem. Egal, das muss abgetragen werden.

Ich denke, da ist wohl eher eine konservative Behandlung angesagt.

Mich hat auch gewundert, dass man keine Unterarmschiene angelegt hat.

Ich werde morgen um 12.00 an dich denken.

L>euchtf7euewrchexn


ich drück dir auch die daumen!!!!

hoch interessant, was ihr über Wasserstoffperoxid schreibt....

bei mir wird das täglich angewendet....auch im krankenhaus nach ner frischoperierten phlegmone....die wundterapeutin war auch etwas erstaunt....

B?igBaNng/Jxule


Na super.

Konservativ, heißt hier wieder offene Wundheilung?

Ich hatte doch die ersten fünf Tage den Druckverband, damit konnte ich das Handgelenk nicht bewegen...

Danke. :-)

R3h1eliWa


@ Leuchtfeuerchen

Deine Wundtherapeutin sollte sich mal informieren^^

Und diese Infos findest du auch problemlos und haufenweise im Netz.

U.a. bei Stichwörter wie "chronische Wundheilung", "Wundmanagement" usw.

Ryhexlia


@ Jule

Dann ist es vorher vielleicht passiert oder es waren noch Keime in der Wunde.

Ist schwer nachvollziehbar.

Mal so zum Vergleich:

Ich hatte einen Abszess, der ca. Die gleichen Ausmaße hatte wie deiner, also von der Größe der Wunde etwa.

Als der Chirurg fertig war, war die Wunde ca 15cm lang, 5 cm breit und 6cm tief.

(Nach dem Aufwachen verfiel ich in eine Schockstarre ;-D )

Die Wunde musste offen bleiben, die Heilung dauerte bis heute ca. 10 Wochen, mit täglichem Verbandswechsel.

ABER - ich hatte nie ansatzweise Entzündungszeichen, keine Rötung, Eiter oder sonstwas.

Von daher bin ich im nachhinein echt froh, dass das so gut ausgeschnitten wurde.

Vielleicht wurde bei dir einfach nicht tief genug geschnitten, so dass infiziertes Gewebe zuruck blieb, wenn auch minimal. Der Verschluss bringt es dann halt wieder zum Kochen.

Ich hab dein Bild nochmal angeschaut, gezoomt, gedreht - viel geändert hat sich mein Eindruck nicht.

Ein winziger Hoffnungsschimmer wäre vielleicht noch. Nachdem am rechten Wundrand eine größere Blutkruste ist, könnte die Möglichkeit bestehen, dass es unter der Haut eingeblutet hat. Und das schimmert dann so dunkel durch. Ich würde es dir wünschen.

BwigBan#gJule


wow, das war dann aber ne riesige wunde! :-o da wäre ich auch in schockstarre gefallen! das muss wehgetan haben! @:) dagegen ist das was ich hab nur ein kratzer!

schon alleine 6cm tief würde am handgelenk aber nicht gehn...ja aber vllt wurde zu wenig weggenommen. links neben der wunde ist ne verhärtung unter der haut ungefähr 1x2cm gross, wenn ich drüber streiche tut es weh, vllt. wurde da was übersehen...

mal schaun, was die morgen sagen...vllt. ists alles halb so wild und ich muss bloss geduld haben.

R/h#elPixa


Bei mir wars in der Leiste, also genug Platz. ;-D

Es war nicht toll. Aber der Wundschmerz war besser zu ertragen, als die kleine infizierte Stelle.

Ich drück dir heute Mittag die Daumen :)^

BXigBa]ngJulxe


Huhu, da bin ich wieder!

Ja, Wundschmerzen sind wirklich um einiges erträglicher. In der Leiste stelle ich es mir aber trotzdem unangenehmer vor, da kommt man doch beim Laufen ständig dran. Das Handgelenk kann ich ja ruhig halten.

Danke dir! Das ganze Daumen drücken hat wohl geholfen!

Also, diesmal hatte ich einen ganz anderen Arzt, der dachte es werden die Fäden gezogen.

Naja, als er drauf geschaut hat, hat er gesagt,dass sehe aber komisch aus. Er hat dann die Kruste und tote Hautschicht mit einer Pinzette abgemacht. Darunter ist, zum Glück schon eine neue Hautschicht.

Aber an der rechten unteren Seite, da wo es immer geblutet und geeitert hat, ist ein Loch. Er konnte auch mit der Pinzette zu so ca. 1cm drunter gehen, dann wurde die Pinzette zu breit...

Joa, er hat da jetzt ne Jodsalbe drauf gemacht mit so nem tollen Netzteil drüber, dann klebt auch nix an. Verband drum fertig. Montag muss ich wieder hin (juhu %-| ), denn es könnte ja noch was drunter brodeln, so der Arzt.

Mal schauen.

Wenigstens ist das Transplantat wirklich nicht abgestorben, war nur die oberste Hautschicht.

R4heilia


Juhu, zum Glück!

Und gut, dass der Arzt die Problematik ernst nimmt und dich auch noch mal sehen will.

Mit dem Loch, das du da jetzt hast, ist es wenigstens ein Kompromiss und das Zeug kann abfliessen.

Also auch nicht das schlechteste.

Ja, Wunde in der Leiste und Laufen. Gelaufen bin ich lange nicht, gewatschelt triffts eher ;-D

j/ulalxa


Man muss aber jetzt darauf achten, dass das Loch offen bleibt.

Wir haben da früher immer einen Tamponadestreifen hinein gemacht bis kein eitriges Sekret mehr kam.

Sonst kann das "brodelnde" von unten ja nicht abfliessen.

Schau den Leuten auf die Finger.

Ein schönes Wochenende wünsche ich dir und Rhelia auch.

R[hevlia


Danke und ebenfalls :-)

B5igBang\Jule


ja, hätte echt schlimmer sein können.

ich hoffe es kann wirklich alles abfließen und es bildet sich kein neuer abszess, ne tamponade hab ich nich drin, dafür war das loch auch zu klein...

ich wünsche euch beiden auch ein schönes wochenende! 8-)

B:igBatngJuxle


Huhu,

ich war ja heute wieder zum Kontrolltermin im KH. Für mich unwissenden Laien sieht mein Handgelenk nicht zu prickelnd aus. Anscheinend "brodelt" da noch einiges. So rot wars am Freitag noch nicht, dachte mir aber schon, dass es nicht besser aussehen kann, da ich wieder stechende schmerzen im Handgelenk hab.

Der Arzt (war der gleiche wie Freitag) war da gelassener, er meinte, dass sieht doch garnicht so schlecht aus. Er hat dann ein bisschen mitm Tupfer sauber gewischt und versucht "Zeug" raus zu drücken. Das tat weh, hat er auch gemerkt. Er hat dann gefragt, ob ich auf Betäubungsmittel reagiere und gesagt er müsse das spülen. Dann ist er raus gegangen um NaCl und Lokalanest. zu holen. Kam nur mit NaCl wieder, egal die Spritzen hätten ja auch weh getan...und für kurz spülen brauch ich das Zeug nicht. Man gewöhnt sich dran ist ja nurn Kratzer.

Dann wieder Jodsalbe drauf und verbunden. Donnerstag muss ich wieder hin. Man gewöhnt sich dran.

Er meinte, dass müsse jetzt von unten nach oben zu heilen. Jup, davon habe ich schonmal gehört. Ha ha.

Mal sehen wie lange das noch dauern wird.

Habe als der Doc raus war schnell ein Foto gemacht, nur für euch! ;-D Nee, meine Mutter wollte sehn, wie es aussieht, aber ihr dürft auch! ]:D

[[http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/auazlm9egtc6a.jpg]]

habe ich schon geschrieben, dass man sich dran gewöhnt? Hätte aber schon gerne wieder ne funktionierende Hand...noch sind ja Semesterferien. %-|

Bjig6BancgJuxle


Ach ja, wenigstens sieht die das Hauttransplantat schön aus. Gibt also auch gute Nachrichten!

Kcxhe


In Anbetracht der Zeit, die du jetzt schon damit rumläufst und der neuen Rötung am Handgelenk, wäre mir NaCl als Spülung zu wenig gewesen. Am Anfang wurde doch mal ein Abstrich gemach? Hast du dir mal das Ergebnis besorgt? Wer weiß, welchen fiesen Erreger du auf der Haut hast...

Aber wenigstens hat das Loch ne schöne Form, um von unten nach oben zuheilen zu können. Der Wundrand rechts sieht allerdings seltsam aus :-/ .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH