» »

Abszess entzündet sich immer wieder

L~euHchtfyeuerchxen


ich finde das die wunde echt heftig ausssieht....., warum nur 7 tage antibiotika ??? es heißt doch bei vielen antibios minimum 10 tage bei bei infektionen der haut und weichteile....

schiene ist meiner meinung auch ganz wichtig....ist ja für dich schon ne entlastung....

wünsche dir ein gutes wochenende....

hast du noch schmerzen ???

RZhelxia


Huh, wollte noch antworten, aber bin auf der Couch eingeschlafen ;-D

Julala und Leuchtfeuerchen haben recht. Hier ist wirklich schnell eine weitere Meinung gefragt.

Ansatzweise wird hier eine Behandlung begonnen, aber nicht konsequent durchgeführt.

Für mich sieht es schon wieder so aus, als ob dringend wieder ein Streifen in die Wunde gehört. Mit täglichem Wechsel, also auch am Wochenende.

Die Naht sollte nun schon geschlossen, zumindest trocken sein.

Es ist ein absolutes Unding, dir zu sagen, ja weiterhin AB, dir dann aber kein Rezept mehr zu geben.

Daran muss der Arzt denken, nicht du!

Jule, ich würde dir gerne etwas positives dazu sagen, dich aufmuntern. Leider finde ich da nichts.

Die Wunde ist nun schon chronisch. So lange darf das nicht dauern.

Bitte, hole dir dringend eine weitere Meinung. Du kannst es ja mit deinem Chirurgen vor Ort noch mal besprechen. Oder lass dir einen Spezialisten von deiner Krankenkasse empfehlen.

Inzwischen bin ich wirklich überzeugt, dass das Krankenhaus hier pfuscht und dein Problem nicht ernst genug nimmt.

R\helixa


Ach ja, ruf im KH an, damit die dir das Rezept für die AB in die Apotheke faxen. Dann hättest du keine Pause bis Montag.

Wann geht eigentlich dein Semester wieder los?

Skevenw.ofx.Nine


Verstehe ich das richtig, man hat Dich also einfach so wieder nach Hause geschickt, vor allem ohne Anweisung, wie die Wunde weiterhin behandelt werden muß?

Für mich sieht es schon wieder so aus, als ob dringend wieder ein Streifen in die Wunde gehört. Mit täglichem Wechsel, also auch am Wochenende.

Täglich versorgen muß nicht immer besser sein, das kommt ganz auf die Methode an. Mein Rat ist deshalb, Dich über sog. 'Wundschwestern' zu informieren, die Deine Wunde ambulant versorgen. Adressen kann Dir beispielsweise das Rote Kreuz geben.

B@igB>angJulxe


hey leute,

dass meine hand nicht toll aussieht weiß ich, aber so schlimm dachte ich jetzt nicht. %:|

fibrinbeläge sind, habe ich im netz gelesen, bei der offenen wundheilung doch durchaus normal. die wurden gestern, zum größten teil, auch abgetragen.

Die Naht sollte nun schon geschlossen, zumindest trocken sein.

was wäre denn, wenn die wundränder nicht richtig schließen? wird dann das fäden ziehen nach hinten geschoben, oder heißt das eine erneute op? :-(

Es ist ein absolutes Unding, dir zu sagen, ja weiterhin AB, dir dann aber kein Rezept mehr zu geben.

da habt ihr mich falsch verstanden, ich hatte nachgefragt, ich sollte die ABs bis donnerstag nehmen, so wie ich die auch bekommen habe. es gab keine weiteren, weil ich damit fertig sei.

ein rezept würde ich aber doch eh nicht bekommen, weil im kh bekommt man doch keine? ich hatte die tabletten von denen direkt bekommen. und nun ist wochenende und da ist am we keiner von den handchirurgen in der klinik.

ihr meint also ich bräuchte weiterhin ABs? das heißt, die entzündung kann wiederkommen? :-(

ich möchte nicht noch mehr ärzte kennenlernen, am liebsten würde ich nirgendwo mehr hin gehen. :°( vllt. bleibt mir aber nichts anderes übrig, als noch eine meinung. :-(

hast du noch schmerzen ???

keine starken.es sticht, juckt und kribbelt im wechsel.

Wann geht eigentlich dein Semester wieder los?

am 01.10. fängt das wintersemester an. habe also noch den ganzen september. muss aber auch noch eine menge "schreibkram" erledigen. bin fast schon rechtshänderin. lesen kann mans, dauert halt nur ewig. leider kann man bei mir vieles nicht so gut am pc erledigen, schon allein die ganzen chemischen strukturformeln muss man mit der hand machen, bzw. würden am pc noch länger dauern...ganz zu schweigen davon, dass ich in der vorlesungsfreien zeit auch mal gern im labor stehen würde...naja, dass sind nur die probleme am rande... %-|

BwignBanfgJulxe


Verstehe ich das richtig, man hat Dich also einfach so wieder nach Hause geschickt, vor allem ohne Anweisung, wie die Wunde weiterhin behandelt werden muß?

nein, ich bin noch in ambulanter behandlung.

R,heWl7ixa


Na dann war das mit den AB ein Missverständniss.

Ich habe etwas Sorge, dass sich die Infektion ausbreitet, da es an der Naht eben nässt. Deshalb auch mein Entsetzen :-/

Das darf auf keinen Fall passieren.

Was mir nach wie vor nicht in den Kopf geht, ist, warum der Chirurg so grosszügig eröffnet hat und es dann wieder fast schliesst. Die Situation ist ja im Endeffekt genauso wie vor deiner letzten OP.

Fibrin ist normal bei der Wundheilung und es ist auch gut, dass sie ihn entfernen. Positiv ist auch, dass sie schon Granulationsgewebe sieht.

Trotzdem ist das ein ganz schöner Eiertanz.

Oktober ist ja noch eine Weile hin, ich hoffe es ist bis dahin ausgestanden.

Pmongxo


Hallo Jule,

ich hatte dir ja bereits 2x geschrieben..beim 2. mal aber überhaupt keine Ressonanz von dir bekommen.

Ich sagte es bereits 2x...die Wunde sieht NICHT GUT aus!!Ich schliesse mich den anderen beiden Vorrednern an, zum wiederholten Male, Jule.....du mußt echt was unternehmen...das ist ein rumgedoktere, und...so, wie das aussieht, wird es NICHT heilen...glaub mir...

Was mir nach wie vor nicht in den Kopf geht, ist, warum der Chirurg so grosszügig eröffnet hat und es dann wieder fast schliesst. Die Situation ist ja im Endeffekt genauso wie vor deiner letzten OP.

Das ist das, was ich beim letzten Post angedeutet hatte: Wenn der Chirurg offene Wundheilung betreibt, dann bitte ganz offen, aber nicht so!!!

Das Thema Fibrinbeläge ist ein zweischneidiges Schwert. Fibrin entsteht natürlich bei der Wundheilung..ist ganz normal, und Pauschal zu sagen, das man diese IMMER entfernen sollte ist falsch.

Als Vergleich: Wenn du bei einer Schürfwunde ständig die Kruste abkratzt, störst du die Wundheilung.

Fibrinbeläge sollte man entfernen, wenn eine Wunde angefrischt wird, aber NICHT generell!!!!

Jule, ich kann dir auch nur raten...einen anderen Arzt zu suchen....es wird nicht besser, sondern schlechter...und wenn du noch länger wartest, können tiefere wichtige Strukturen angegriffen werden, und dann hast du den Salat.

Ich will dir keine Angst machen, aber, das plätschert vor sich hin und wird von mal zu mal schlechter!!

Dsa muß nun endlich mal richtig chirurgisch versorgt werden mit dem RICHTIGEN Antibiotikum. Zu der PCR hatte ich dir jha auch schon was geschrieben, aber, anscheinend nicht richtig angekommen bei dir.

Ich hoffe für dich, es wird bald was passieren,

viele Grüße

B!igBanKgJulxe


@ Rhelia

Ich habe etwas Sorge, dass sich die Infektion ausbreitet, da es an der Naht eben nässt. Deshalb auch mein Entsetzen :-/

ist nässen denn ein zeichen für infektionen? ich habe die sorge gehabt, dass da die naht nicht schließen will. :-/

Was mir nach wie vor nicht in den Kopf geht, ist, warum der Chirurg so grosszügig eröffnet hat und es dann wieder fast schliesst. Die Situation ist ja im Endeffekt genauso wie vor deiner letzten OP.

er hatte gesagt, er lässt es komplett offen, wenn es sehr schlimm aussieht. nach der op meinte er, es war noch nicht so schlimm, sprich der eiterherd hatte sich noch nicht so weit ausgebreitet. deswegen konnte er nach spülen und so bis auf die eine stelle schließen.

wenn man es genau nimmt, war es beim letzten mal anders. da hatte er ja komplett zugenäht.

naja, so oder so. es ist trotzdem k****! :-(

@ Pongo

beim letzten mal hatte ich nichts dazu geschrieben, weil rhelia schon vorher auf deinen beitrag geantwortet hatte und ich nichts weiter dazu sagen konnte.

Fibrin lässt eine Wunde heilen....der Körper versucht mit Fibrin, die Wunde zu verschließen.....aber der Operateur macht diesen Belag ab, weil er die Wunde offen halten will ??? :|N

Das Thema Fibrinbeläge ist ein zweischneidiges Schwert. Fibrin entsteht natürlich bei der Wundheilung..ist ganz normal, und Pauschal zu sagen, das man diese IMMER entfernen sollte ist falsch.

Als Vergleich: Wenn du bei einer Schürfwunde ständig die Kruste abkratzt, störst du die Wundheilung.

Fibrinbeläge sollte man entfernen, wenn eine Wunde angefrischt wird, aber NICHT generell!!!!

ich habe mich zu diesem thema nun reichlich informiert. fibrin entsteht immer bei der offenen wundheilung, damit versucht der körper die wunde provisorisch zuverschließen. allerdings sind fibrinbeläge, welche sich oftmals auf chronischen wunden bilden, nicht förderlich für die wundheilung. da besonders auf solchen wunden sich übermäßig viel fibrinbeläge bilden. deswegen müssen diese abgetragen werden.

genau das machen die ärzte auch bei mir. das einzige, was sie lassen sollen ist das "ausdrücken", das vorsichtige abtragen ist ok. außerdem hatte ich ja geschrieben, dass nur so viel entfernt wird, dass das neue gewebe nicht zerstört wird.

wegen dem pcr würde ich nur fragen, sollte es sich erneut entzünden. vorher würde man wohl kaum einen weiteren abstrich machen.

R'helixa


Ja Jule, du bist nun wirklich auf dem Weg zum Experten, wenn auch unfreiwillig ;-)

Ich meinte das nässen und nicht zuwachsen wollen - beides spricht für eine Störung der Wundheilung, die du ja sonst nicht hast. Am anderen Arm ist der Schnitt ja gut verheilt.

Deswegen meine Sorge, dass sich die Entzündung ausbreiten könnte.

Ach Mensch, ich drücke dir einfach weiter die Daumen und hoffe, dass es morgen besser aussieht :)^

BVigB'an`gJuxle


ja, leider...,aber ohne deine hilfe und auch julalas wüsste ich jetzt noch nicht so viel ;-)

ich hoffe, die wundheilungsstörung kommt davon, dass ich die wunde jetzt schon seit 3 monaten habe und diese so oft geöffnet ect. wurde und deswegen jetzt nicht mehr so schnell heilen möchte...und nicht, weil da noch keime überlebt haben.

danke dir! :-)

j3u'l;ala


Liebe Jule,

bei einer Wundheilungsstörung besteht immer der Verdacht, dass Keime diese verursachen.

Daher wünsche ich dir für morgen, dass sich der Befund verbessert hat und die Naht geschlossen ist.

Die Fäden werden wohl trotzdem am Freitag entfernt werden. Sollte es bis Freitag nicht geschlossen sein, hat der Faden keine Wirkung mehr.

Mach morgen unbedingt wieder ein Foto zur Dokumentation.

Alles Gute und viel Kraft.

BXigBQan?gJulxe


ja, ich weiß. ich hoffe wirklich, dass eine erneute infektion nicht die ursache ist. *ironie* da bei mir ja nie der schlimmste zu befürchtende fall eingetreten ist*ironie ende*

ich hoffe, die narbe ist mittlerweile geschlossen. :-/

danke dir und ja mein handy werde ich wieder griffbereit haben!

jhulaWla


Du musst jemand Besonderes sein. Schön, dass du noch soviel Humor hast.

Ich staune wie viel Vertrauen du in Leute hast, die dir bisher gar nicht helfen konnten. Bisher hat jeder, der deinen Arm berührt hat, alles verschlimmert.

Frage auch ob das Antibiotikum – sicher ! – ausgereicht hat.

Und frage nach der Prognose !

Und ehe sie keine vernünftigen Antworten haben, verlange nach dem Chefarzt. Er weiss wahrscheinlich nichts von deinem Zustand. Du solltest selbstsicher auftreten – hab keine Angst. Es ist dein gutes Recht sauer zu sein – und wie !!! Jetzt reicht es !!

B[igBaFngJulxe


Du musst jemand Besonderes sein.

das ist doch hoffentlich positiv gemeint ;-)

?? und nicht wie im sinn, "man du musst ja besonders bekloppt sein, dass du das noch mitmachst... :=o was ja in gewisser weise auch richtig wäre, aber auch gemein ??

vertrauen würde ich das jetzt nicht (mehr) nennen. die ärzte machen das doch nicht mit absicht schlimmer. mein arm wurde jetzt ja schon von mehreren ärzten gesehen/behandelt und die haben das doch gelernt, sind handchirurgen und müssten das doch hinkriegen... und eigentlich hat die klinik einen guten ruf... %-|

ja, nach ABs werde ich fragen, außer der überraschende fall tritt ein und alles ist morgen abgeheilt!

warum nach der prognose? wenn es endlich heilt, ist alles wieder in ordnung, außer eine, hoffentlich, nicht zu häßliche narbe, wird doch nix mehr sein ???

der chefarzt hat mich am montag bei der visite gesehen, also sollte er wohl, zumindest flüchtig, meine akte kennen.

ich wäre schon froh, wenn der oberarzt wieder da wäre. der ist nämlich im urlaub und hat meine hand zuletzt am op tag gesehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH