» »

Abszess entzündet sich immer wieder

Cehoup[etteW_Finnnian


Was ein Akt... Aber schön, dass sie zweite OP erstmal auf Glatteis gelegt wurde! Ich drücke dir die Daumen für die Langzeitsache!

BSigYBan~gVJule


nandana:danke dir!:)

ein fan von der erneuten op bin ich jetzt wirklich nicht. der macht die narbe und wunde jetzt noch größer und wenn das nicht funktioniert, dann fängt das spielchen von vorne an.

ich meine, genug arm ist ja noch übrig. jeder darf mal schnippeln...lol.

nee, im ernst, es kann schief gehen. es kann auch gut gehen. die wunde wurde wieder etwas größer, die jetzige therapie hat ihre grenze erreicht. mein arzt wollte einen erneuten eingriff am liebsten schon viel eher. dieser arzt sagt auch, dass das nicht länger offen sein sollte.

also werde ichs nochmal versuchen.

ihr seht, ich versuche es mir schön zu reden...

puh. handmodell kann ich jetzt wohl vergessen. so ein mist. hi hi.

adrenalinjunkie:danke auch dir! :)

das mit der geduld...ja, die habe ich, weil ich muss und ehrlich gesagt, habe ich mich an die wunde, wie das aussieht, gewöhnt.

schön, dass das bei dir etwas besser gelaufen ist. ich hoffe, dass es bei dir weiterhin gut heilt! :)*

____

noch was worüber ich mich gerade maßlos geärgert habe.

der arzt möchte auch die op berichte haben, ist klar. er will ja genau wissen, was gemacht wurde.

ich sollte die also für ihn anfordern.

den dreizeiler von der ganglionop, den hat ja auch mein arzt. kein problem.

die beiden berichte aus dem krankenhaus, also die defektdeckung von juli und die revision im august, die hat mein arzt ja auch immer noch nicht...lustig ich weiß.

naja, ich habe dann vorhin nochmal im kh angerufen und die berichte erneut angefordert.

die dame hat ja wirklich einen schnippigen ton drauf, unfassbar. "ja, wofür wollen sie die denn, wir geben sowas nicht einfach raus!" ist doch mein gutes recht den bericht von meiner op zu bekommen, oder nicht? und wenn ich mir damit die wohnung tapeziere...hallelujah. naja, ich war ganz freundlich geblieben und habe der guten dame erklärt, dass der arzt den gerne hätte..."ja, das muss noch gegengezeichnet werden, ich schick das dann erst los!" mal sehn, ob die diesmal ankommen. lol

in der praxis, wo ich die ganglion op habe machen lassen, war der ton viel netter. die dame hat sich allerdings recht doof gestellt.

ich wollte den bericht von wohlgemerkt april 14 und die will mir da einen erzählen, dass der eventuell noch garnicht geschrieben ist. lol. dabei hat mein arzt den doch auch schon...ist zwar nur ein sehr sehr kurzer bericht, aber najaaa.

dann habe ich den arzt genannt und musste für die doch glatt die faxnummer googlen. okay. kein problem.

wahnsinn, dass das immer so ein kampf sein muss.

BwigBa>ngJxule


danke dir, choupette. :)

ja, finde ich auch. der ist wenigstens nicht zu voreilig...

hoffentlich wirds mit der ergo wieder klappen, sonst bin ich auch da dran.

EDhemaligZer N[utzer %(#32573x1)


Die beiden Handchirurgen in Bochum kann ich nicht empfehlen. Da war ich letztes Jahr so schlecht würde ich schon lange nicht mehr behandelt

Gprau)amxsel


Zu Deinem Beitrag von 12.05

Ich "dachte", dass Du irgend einer Arbeit im Labor nachgehst - und das ist doch Arbeit, auch wenn es "nur" Forschung ist. Ich glaubte auch, gelesen zu haben, dass Du jüngere Studis unterrichtest. Kann mich jedoch auch täuschen. Auf jeden Fall ist Uni Arbeit - leider verdienst Du (noch) nichts damit.

Das wegen dem Job in der Bäckerei wusste ich - wäre Deinen Händen ja immer noch nicht zuzumuten.

Kannst Du vielleicht Nachhilfe geben, wenn Du Dich finanziell ganz alleine über Wasser halten musst?

BAigB=angJmuxle


Die beiden Handchirurgen in Bochum kann ich nicht empfehlen. Da war ich letztes Jahr so schlecht würde ich schon lange nicht mehr behandelt

Mellimaus21

mmh. das tut mir leid mellimaus. ich kann bisher nichts schlechtes über die praxis sagen. ich war um 8:00h da, laut meinem kärtchen hatte ich um viertel nach den termin. die arzthelferin meinte dann, ob ich wisse, dass ich erst um 8:45h den termin hätte und der arzt wäre auch noch nicht dadadr. ptok,, das würde dauern.

da hatte die arzthelferin in der praxis von meinem arzt den termin falsch aufgeschrieben.

war gerade im wartezimmer, da wurde ich dann doch aufgerufen von dem anderen arzt.

joa, der war jetzt in ordnung.

was ist den bei dir falsch gelaufen?

ich kann auch so zu der "menschlichen patientenbehandlung" von den bisherigen ärzten nichts schlechtes sagen.

die praxis soll sonst ganz gut sein. allerdings hatte der erste arzt und das kh auch eine gute reputation.

grauamsel:

ich hatte im november praktikumsaufsicht bei den erstis, da habe ich aber auch nur aufgepasst oder tipps gegeben etc.- ist für mich keine arbeit, sondern spaß.

ja, ich habe eine übungsgruppe, die ich betreue dieses semester. das sind zwei std. die woche und ich gehe da mit denen die übungsaufgaben durch, wir besprechen fehler und üben halt. auch keine arbeit für mich (ich lass die ersties arbeiten..muhaha) und dafür bekomme ich kein geld, das mache ich freiwillig.

die uni ist allerdings nicht mit der arbeitswelt zu vergleichen. würde ich jetzt arbeiten gehen und nicht mehr studieren, dann hätte ich echt auch noch angst um meinen job. so lange, wie ich "krank" wäre.

in meinem fach gibt es keine vorlesunganwesenheitspflicht, ich kann auch, wenn ich nen arzttermin habe, einfach nicht zur uni und das dann zuhause machen oder später los oder früher gehen etc.

nur zu den übungsstunden da muss ich erscheinen, kann ja meine ersties nicht vernachlässigen! ;-)

mit der bäckerei wäre es auch meinen kollegen nicht zuzumuten. da habe ich immer die spätschichten, wir putzen dann den laden. ich könnte nie im leben die ganzen stühle reinschleppen, den laden wischen, theken putzen etc.. wir sind da immer nur zu zweit, wenn man da ist muss man anpacken können!

das finanzielle geht schon. ich habe erspartes, muss keine miete zahlen, nur lebensmittel etc. . "verdiene" durch youtube etwas und bekomme noch rente! lol. halbwaisenrente.

naja und ne nette mutti habe ich auch! ;-)

joa, meinen job vermisse ich trotzdem.

G0ra/uams}el


...wenigstens musst Du nicht auch noch finanzielle Sorgen haben! Toll, dass Dir die Uni und das Drumherum Spass machen. Ist halt schon so: was einen wirklich interessiert, macht auch Spass.

Vielleicht wird's auch wieder mit der Bäckerei. Irgendwann MÜSSEN Deine Hände wieder gesund sein; ich hoffe auch, dass einer der Handchirurgen ein Meisterwerk an Dir vollbringt. Nach SO viel Leiden wäre es gerecht!

JNoh4anna8x4


Ich lese hier auch schon lange mit und muss mal kurz loswerden, dass ich es super finde, wie du mit dieser endlosen Geschichte umgehst. @:)

Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die anstehende OP die Wunde endlich schließen kann. :)^ :)^ :)^

RIh6e1lixa


Ich weiss nicht was ich sagen soll...

Du weisst ja, dass eine neue Op wieder nach hinten losgehen kann.

Es kann aber auch viel besser werden, was ich dir wirklich ganz arg wünsche!

Ich hoffe, die Praxis nimmt es genauer mit der Hygiene. Das kannst du im Vorfeld ja schon mal beobachten.

Vor dem Eingriff wird doch hoffentlich noch ein Abstrich genommen?

Gut finde ich, dass bei der anderen Hand erst mal abgewartet, bzw. Konservativ behandelt wird.

Allerdings kenne ich mich mit der Verletzung zu wenig aus, um dir da irgendwas raten zu können.

BQigBaDngJuxle


grauamsel: wenn mir das was ich studiere keinen spaß machen würde, würde ich das nicht studieren. ich möchte damit meinen lebensunterhalt verdienen, ich mache doch keine ausbildung oder job um mich dann mein ganzes leben darüber aufzuregen jeden tag etwas tun zu müssen, was ich total doof finde. :)

danke dir johanna84! :)

rhelia:

oh ja, ich weiß, dass das nun nicht das happy end werden könnte und meine unendliche geschichte eine neu kritische wendung nehmen kann...lol.

nein ohne flachs, mir ist bewusst, dass das nichtfunktionieren könnte. ich habe die ganze pallette möglicher komplikationen heute unterschrieben zur kenntnis genommen. schon wieder. und ich hätte da die mehrzahl der komplikationen schon mit einem "check, das hatte ich schon" abhaken können. deswegen hoffe ich ja auch, es selbst nicht wieder zu bereuen...

mmh. viel beobachten kann ich glaube ich nicht. am donnerstag gehts direkt los, vorher muss ich nicht mehr antanzen. ich könnte dann allerdings noch während der plexus mit tauben ärmchen das weite suchen, wenns mir zu bunt(dreckig) wird...lol.

kein abstrich, zumindest nicht von der praxis. ich könnte morgen meinen arzt darauf ansprechen.

ja, ich finde auch gut, dass die andere hand verschont bleibt und hoffe, dass es so wieder wird.

zu dem bandschaden habe ich einige artikel im netz gefunden, allerdings fast nur englische. die übliche therapie für sowas besteht wohl entweder konservativ aus einer ruhigstellung von 4-6wochen oder operativ entweder direkt nähen, bzw. so ne bandplastik. operiert wird aufjedenfall, wenn die strecksehnen, welche von dem saggitalen bändern gehalten werden instabil sind und hin und her rutschen...

bei mir ist laut befund keine signifikante luxation vorhanden. das ist schonmal gut.

das habe ich aus seiten, wie dieser:

[[http://www.handwristblog.com/sagittal-band-tear-boxers-knuckle/]]

der einzige bisher "doofe ausschnitt" ist dieser:

[[http://link.springer.com/article/10.1007%2FBF02628923]]

wo mir besonders der letzte satz überhaupt nicht gefällt!

ach ja, wenn ichs internet nicht hätte, dann hätte ich die unibibliothek...da informiert es sich noch immer besser als beim arzt in der praxis. lol!

naja, abwarten. wird schon schief gehen. ha ha.

BcigBa\ngJuxle


okay, war grade bei meinem arzt.

er ist auch dafür, dass das nochmal versucht wird mit dem sekundärverschluss.

es gibt keinen neuen abstrich. und er meinte, dass dann die kegel auch weggelassen werden können. auweia, ich glaube zwar, dass die kegel nicht mehr ordentlich wirken, aber die haben die wunde trotzdem noch recht sauber gehalten.

sind ja jetzt eh meine kegel, ich hatte die ja über die feiertage mitbekommen und er darf die dann ja nicht mehr für andere patienten benutzen, also könnte ich einfach trotzdem weiter machen mit den kegeln...oder ich schaue mal, wie es ohne aussieht...was würdet ihr machen?

montag soll ich nochmal zu ihm und dann wieder nach der op.

das die andere hand erstmal weiter konservativ behandelt wird ist auch in ordnung.

da bin ich ja dann morgen früh das erstemal, die nette dame möchte sich dann erstmal die hand anschauen und den mrt-bericht muss ich auch mitbringen und dann besprechen wir den behandlungsplan und machen die weiteren termine.

achso und der letzte satz von meinem doc war:"die kegel nehmen sie jetzt wieder mit, aber noch nicht wegwerfen, vllt. brauchen wir die nochmal."

lol. danke für ihren optimismus! lol

joa, ich bin etwas verunsichert.

GwrauCaxmsel


wenn mir das was ich studiere keinen spaß machen würde, würde ich das nicht studieren

GUT SO! Ist "eigentlich" logisch... möchte man meinen. In unserer Nähe wohnen zwei Studenten, die wegen Numerus clausus nicht DAS studieren konnten, was sie wollten - also wählten sie ein Fach OHNE Zugangsbeschränkung, um mal "drin" zu sein.

sind ja jetzt eh meine kegel, ich hatte die ja über die feiertage mitbekommen und er darf die dann ja nicht mehr für andere patienten benutzen, also könnte ich einfach trotzdem weiter machen mit den kegeln...oder ich schaue mal, wie es ohne aussieht...was würdet ihr machen?

ich würde weitermachen...

achso und der letzte satz von meinem doc war:"die kegel nehmen sie jetzt wieder mit, aber noch nicht wegwerfen, vllt. brauchen wir die nochmal."

... denn der Doktor ist sich ja ich nicht so ganz sicher.

Meine Privat-Laienmeinung ist: wenn Du MIT Kegeln keine vollkommene Besserung hingekriegt hast, wird die Wunde OHNE Kegel möglicherweise schneller wieder grösser.

R^hoelixa


Ich denke auch, dass du mit Kegel nichts falsch machst. Ohne Kegel kann es sein, dass die Wunde trocken und wieder "unsauberer" wird.

Allerdings glaube ich nicht, dass du die nach OP noch mal brauchst ;-)

BGigB8ang(Jule


damit bestätigt ihr auch meine meinung. :)

ich hoffe es, dass es nach der op auch wirklich zu ist und auch bleibt. bis das nicht wirklich passiert bleibe ich lieber skeptisch!

habe mich jetzt schon zu oft zu früh gefreut.

BAig:Ban<gJxule


huhu,

mein erster termin bei der handrehabilitation war ganz nett.

meine hand wurde dort heute "nur" passiv durchbewegt. schon ein bisschen blöd, aber ok, wenn es denn hilft.

das meiste streckdefizit hat der kleine finger mit 30° am mcp gelenk. der ringfinger hat ein bisschen weniger.

ich soll jetzt noch mit dem arzt besprechen, ob ich auch belastungsübungen machen darf, denn bisher sagte er ja nur bewegen nicht belasten.

nächste woche mittwoch habe ich da wieder den nächsten termin, sollte eigentlich dann auch donnerstag oder freitag, aber das machen wir nicht, weil ich da ja mit der anderen hand beschäftigt bin. ansonsten immer zweimal die woche und dann wäre der 11.02. mein letzter termin.

schauen wir mal, wie das so wird! :)

die wunde habe ich heute schon neu verbunden, gestern wurde ja nicht "gekegelt", das habe ich heute einfach mal trotzdem gemacht... :=o

schaden kann es nicht. zumal es mit kegel auch größer geworden ist.

war mal so frei drei bilder neben einander zu legen, sind zwar nicht alle immer mit dem selben abstand fotografiert, aber man sieht trotzdem, dass es sich verschlechtert hat.

naja, bald bin ich das hoffentlich los. ;-)

[[http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/vergleichk9loqm1wjd.jpg]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH