» »

Grosse Schürfwunde

kBarteofffe_lkxönig hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich bin gestern mit dem Mofa auf einem Kiesweg gestürzt und habe zum Glück nur eine Schürfwunde davongetragen. Diese befindet sich am seitlich vorne rechts am linken Unterschenkel und ist etwa 6x4cm gross. Die obere Hautschicht ist abgeschürft, jedoch wurden (fast) keine Blutgefässe verletzt. Die Wunde hat nur kurz ein ganz klein wenig geblutet (vielleicht einen Tropfen) und seit da nicht mehr. Ich bin dann sofort nach Hause und etwa 15min nach dem Sturz war die Wunde bereits mit einem Spray desinfiziert. Die Wunde war ziemlich rot, hat aber fast nicht wehgetan und auch nicht mehr geblutet. Habe spezielle Gel-Kompressen aufgelegt und einen Verband drum gemacht. Heute Morgen hab ich die Wunde "geöffnet", also Verband und Kompressen weggenommen. Da habe ich gesehen, dass die Kompressen total gelb waren. Nun habe ich ein bisschen gegooglet und irgendwo gelesen, dass gelbe Wundflüssigkeit das Anzeichen einer Bakteriellen Infektion ist. Da wird aber auch erwähnt, dass in diesem Fall die Wunde schmerzt und man Fieber bekommt. Beides ist jedoch nicht der Fall. Heute Samstag habe ich die Wunde nicht verbunden, da ich eh nur zuhause rumhocke. Leider kann ich hier kein Bild davon reinposten, aber bitte lest es euch durch und vielleicht könnt ihr mir sagen, ob ich damit zum Arzt gehen sollte oder ob ich es einfach unter der Woche jeweils mit Gelkompressen verbinden und ganz normal arbeiten gehen soll.

Antworten
EzhemalihgFer Nutze r s(#39391x0)


Du kannst das Bild hier

[[http://www.fotos-hochladen.net/]]

hochladen und den link dann hier posten.

Oberflächliche Schürfwunden würde ich, solange sie nicht weh tun, einfach an der Luft lassen.

k{a.rto3fffelkxönig


Ok hier das Foto. Die Wunde erscheint auf dem Foto viel röter als sie in Wirklichkeit ist, was jedoch am Belichtungswert meiner Handykamera liegt. Sie ist schon sehr rot, jedoch blutet sie wie gesagt nicht.

[[http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/wundelo2mhznvd3.jpg]]

E?hema&liger N9ut!zer (#393x910)


Die Wunde ist zwar großflächig, aber nur oberflächlich und sieht garned so schlimm aus.

Ich würde sie jetzt mal ordentlich mit Octenisept oder einem anderen Desinfektionsspray kräftig einsprühen und dann gründlich abtupfen. Dann offen lassen.

Eventuell über Nacht, falls sie berührungsempfindlich ist, einen Verband mit Betaisodona oder ähnlicher Salbe. Aber am Tag Luft dran damits abtrocknet.

kkar%tofffehlköxnig


ich muss die Wunde auch regelmässig mit einem Taschentuch abtupfen, da sie doch recht viel gelbe Flüssigkeit absondert. Wie gesagt habe ich vorhin irgendwo gelesen, dass gelbliche Wundflüssigkeit ein ziemlich zuverlässiges Anzeichen für eine bakterielle Infektion ist. Habe jetzt ein bisschen Schiss davor, dass es tatsächlich so was sein könnte. Was meinen die Experten dazu?

E5hemaliger 3Nutzer (#X393910x)


Auf dem Bild sieht die Wunde absolut nicht infiziert aus. Wundsekret ist leicht gelblich. Zwar klar, aber gelblich. Falls du verstehst, was ich meine. Eiter ist gelb, gelb/grau und milchig.

EKisenBbaxrth


wenn es meine eigene wunde wäre, würde ich mir denken: wundränder sind scharf, keine mazeration der wundumgebung, minimale fibrinöse beläge, wunde ist gut durchblutet (farbe!), seröses exsudat vorhanden/die wunde ist nicht trocken, keine vergrünung, kein eiter, aber: im rechten unteren quadranten grünliches dingsda entdeckt – sieht aus wie ein stückchen von einem blatt/gras

oder anders:

ich würde, wenn es meine eigene wunde wäre, entweder octenidin zur desinfektion nehmen, oder polyhexanid. ersteres gibts fast nur in alkoholischen lösungen, letzteres auch in wässrigen lösungen ganz ohne alkohole. während ersteres auch antiviral und antimykotisch wirkt, ist letzteres ausschließlich antibakteriell – beide sind als wunddesinfektiva zugelassen.

alle fremdkörper müssen entfernt werden – wenn das wirklich ein fetzen gras oder blatt ist -> raus damit. entweder wegspülen oder ganz vorsichtig mit einer pinzette wegnehmen. das gilt auch für alle anderen verschmutzungen oder fremdkörper(chen).

oder, nochmal anders:

ich pers. finde, um meine subjektive meinung nochmal in die runde zu werfen, dass die wunde ziemlich gut aussieht.

was den verband angeht:

wäre ich der patient, würde ich auf keinen fall trockene kompressen wollen (viel spaß beim wieder-ablösen......) und ich würde auch keine iodsalben wollen (desinfektion: siehe oben). vielleicht würde ich ein tyrothricin-haltiges antibiotisches gel haben wollen – aber eigentlich reicht eine "normale desinfektion" (vermutlich reicht sogar spülen mit einer sterilen kochsalzlösung (aus der apotheke) völlig aus.

als wundverband würde ich pers. einen hydropolymer-schaumverband perfekt (aber leider auch dreist teuer) finden. alternativ ein gelpflaster (mal i.d. apotheke beraten lassen).

alles subjektiv! nur meine pers. meinung! kein therapievorschlag! alles ohne gewähr!

und:

gute besserung! das ding nervt bestimmt ziemlich – möge es schnell wieder verschwinden :-)

k}arto3fffexlkönxig


Hallo Eisenbarth

Vielen Dank für die Tipps, ich werde die Wunde demnächst nochmals desinfizieren. Das "grünliche Dingsda" ist kein Blatt oder sonst ein Fremdkörper, da sieht in echt auch irgendwie anders aus als auf dem Bild ._.

Wegen den Kompressen: Ich habe auch keine trockenen Kompressen verwendet, und zwar genau aus dem von dir genannten Grund. Die Kompressen die ich verwende sind normale Kompressen, auf der auf der einen Seite eine dünne Schicht Gel aufgetragen ist, welches laut Verpackung "gut zum Abdecken von Schürf-, Schnitt- und Brandwunden" ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH