» »

Frage zu L-Lysin-Einnahme bei Lippenherpes

FDitnesFsbäxr hat die Diskussion gestartet


Hi,

ich hatte vor etwa einem Monat mal wieder Lippenherpes, wobei ich davor bestimmt 1-2 Jahre, vielleicht noch mehr, komplett frei davon war. Da ich aktuell wahrscheinlich kurz davor bin, eine Beziehung zu starten, habe ich jetzt panische Angst davor, wieder so ein Scheißding zu bekommen.

Als ich den Herpes vor einem Monat hatte, habe ich ihn unter anderem mit "Lippenherpes-Blocker" Kautabletten von DM bekämpft. Diese beinhalten L-Lysin.

Da ich einen neuen Ausbruch vermeiden will, habe ich in den letzten Tagen aus Angst jeden Tag 3 Kautabletten genommen, einfach nur prophylaktisch.

Dazu habe ich jetzt ein paar Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt:

1. Welche Nebenwirkungen kann es haben, wenn man zu viel L-Lysin zu sich nimmt, obwohl man es nicht unbedingt braucht? Ich habe von veringerter Blutgerinnung gelesen. Aber das ist ja jetzt eigentlich nicht so dramatisch. Und ansonsten noch irgendwelche anderen Beeinträchtigungen, vielleicht auf lange Sicht?

2. Bringt es überhaupt etwas, L-Lysin prophylaktisch zu nehmen? Also wie verlässlich ist das Zeug überhaupt, kann ich quasi zu 100% einen erneuten Ausbruch ausschließen, wenn ich jeden Tag L-Lysin einnehme?

3. Habt ihr sonst irgendwelche Tipps, Erfahrungsberichte oder sonst irgendwas, wie ihr generell mit dieser Problematik umgeht?

Meine Angst bei Lippenherpes ist immer auch die, dass ich glaube, dass die meisten Menschen gar keine Ahnung von diesem Virus haben und das automatisch damit gleichsetzen, dass man unhygienisch ist oder in sexueller Hinsicht irgendwas Unanständiges gemacht hat. Also generell habe ich immer die Angst und den Eindruck, dass Lippenherpes von vornherein etwas extrem Negatives anhaftet, das dann auch automatisch auf den Menschen projiziert wird, der den Herpes hat. Das finde ich sehr schade, weil man doch im Grunde genommen überhaupt nichts dafür kann.

Danke!

Antworten
SXunshBineXGirls


Kann es nur empfehlen! Habe auch viel Ärger mit Lippenherpes gehabt {:(

Aber noch mehr empfehlen kann ich dir den Herpotherm.. wenn du spürst, dass ein Ausbruch kommt, einfach auf die Lippe drauftun.. ich konnte damit wirklich schon Ausbrüche verhindern! Hammer Teil 8-) Verkürzen wird es das auf jeden Fall.

Seit ich L-Lysin nehme bekomme ich es auf jeden Fall seltener.. hab dieses Jahr nur einen Ausbruch glaub ich gehabt :)z

Und generell hat es ja erstmal nichts mit sexuell unanständigen Dingen zu tun, viele haben es ja seit der Kindheit schon. Herpes trägt eigentlich so gut wie jeder in sich.

TBiefstner Hivmmxel


Hallo Fitnessbär :-)

Ich habe seit ich 3-4 Jahre alt bin immer wieder mal Herpes. Eine Zeit lang war es so schlimm, dass ich im Monat 2 mal einen Ausbruch hatte ... war nicht witzig ...

Mit L-Lysin hab ichs auch schon versucht, damals hab ich die Seite hier gefunden:

[[http://www.diegesundheitsseite.de/versorgung/aminosuren/llysin]]

Mir persönlich hats leider wenig gebracht ... aber vielleicht hilft dir ja die Seite, da steht genug darüber. Und ich würde auch mal den Hausarzt fragen, ob die Einnahme so ok ist ... vorausgesetzt du nimmst andere Medis oder bist irgendwie krank. (nur meine Empfehlung)

Bist du gesund und hast sonst keine Beschwerden, denke ich nicht, dass das bisschen jetzt "schädlich" wäre.

Mir haben weder Kuren mit Selen, Zink oder Lysin geholfen, auch diese komischen Stifte mit Wärme haben nichts gebracht. Ich glaube es war Mariendistel, die ich eine Zeit sogar als Spritze vom Doc bekommen hab. Nutzlos ... :|N

Mir hilft nur Zovirax – Die Salbe ... es gibt Zeiten, da trage ich täglich vor dem Schlafen gehen eine dünne Schicht auf :(v

Und kommt doch mal ein Bläschen: sofort Zovirax drauf, und sobald ich zu Hause bin Herpespflaster – meist bin ich Herpes dann nach 3 Tagen vollständig los, also wäre nie was gewesen.

Swunshi*neGixrls


Komisch, genau das Gegenteil bei mir, mir hat der übliche Quatsch gar nicht geholfen, Salben haben nichts getan. Welche Wärmesticks hattest du?

Ich hab einen der auf über 52 Grad erhitzt, das überlebt der Virus eigentlich nicht. Hast du erst als du das Bläschen gesehen hast, angesetzt oder auch schon beim ersten Anzeichen (sprich: Kribbeln?)

TxiefstSer H4i9mmel


Ich habe Herpotherm gehabt. Gleich beim ersten Kribbeln, ich erkenne das mittlerweile ganz gut – manchmal passierts leider auch während dem Schlafen, dann merke ich es natürlich erst beim Bläschen, aber da gebe ich dann sofort Salbe und später das Pflaster rauf

Ich wünschte auch, ich würde endlich was finden, was dagegen wirkt. Diese Zovirax-Salbe hilft zwar gut, aber sie trocknet auch so fürchterlich aus. Und gibt man (bzw. bei mir ist es so) dann zu früh etwas Fettendes drauf, dann heilt das Herpes ewig nicht aus ...

Ich hatte mal 3 Jahre keinen einzigen Ausbruch ... dann fing es schlagartig wieder an (mit mind. 4 Ausbrüchen im halben Jahr) und jetzt sind so 3-4 im Jahr. Allerdings denke ich, es liegt ganz klar am Stress und der Zahnspange (da wird ja ständig herumgerubbelt und es nervt ...) Den Apotheker freuts bestimmt. Ich finanziere ihn mit dem Verbrauch an Salben und Pflaster bestimmt einen Urlaub :D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH