» »

Zweimal Grippe hintereinander?

Kcimmx40 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr,

Ich hatte Anfang Dezember im Navhinein gesehen wohl eine Grippe mit allem drum und dran, Bronchitis und dann noch fiese Rippenschmerzen, ging so 4 wochen bis es lngsam besser wurde, das war Anfang Januar.

Zwischendurch war ich trotzdem noch grädert, konnte aber wieder arbeiten.

Am letzen Samstag hatte ich urplötzlich fiese Halsschmerzen, zei tage später eine quälenden Schnupfen, die Nase tropfte nur so, lag jetzt zwei tage flavh, etwas Temperatur, heute geschitzt wie Ochse und jetzt tun die Nebenhöhlen weh.

Der quälende Husten vom letzten mal ist nicht dabei.

Was meint ihr, habe ich die letzte Grippe verschleppt oder habe ich eine neue mir aufgefangen?

Oder nur einen grippalen Infekt?

Beim ersten Mal hatte ich auch kein hohes Fieber, das ist selten bei mir. Uns beim ersten mal hatte das mein Mann exakt eine Woche später auch so wie ich.

Was meint Ihr, schon mal Danke

Antworten
K;immx40


..sorry für Schreibfehler, liegt an meinem Tablet!

l}e san{g real


Du hast dir wohl zwei grippale Infekte eingefangen.

Eine Grippe haut dich innerhalb von Stunden aus den Latschen mit hohem Fieber, Gliederschmerzen, Mattigkeit und so weiter. Das, was du beschreibst, ist eher eine heftige Erkältung.

F^ix u^nd Foxxie


@ le sang real:

Eine Grippe haut dich innerhalb von Stunden aus den Latschen mit hohem Fieber, Gliederschmerzen, Mattigkeit und so weiter.

Ich hatte schon 2 x eindeutig die Grippe ohne hohem Fieber! Beim ersten Mal hatte ich nur leicht Fieber und beim zweiten Mal gar keins. Mein HA meinte, dass man nicht immer Fieber haben muss bei Grippe. Ich bekomme sowieso ganz selten mal Fieber und fühle mich schon bei erhöhter Temperatur komisch, da ich recht niedrige Normaltemperatur habe. Bei uns wurde damals, als wir Kinder waren, das Fieber weggespritzt, das ist wohl die Ursache dafür, dass wir fast nie mal Fieber haben...

Ansonsten gebe ich dir Recht: Eine Grippe beginnt plötzlich und nicht schleichend!

@ Kimm:

Es hört sich bei dir eher nach einem grippalen Infekt an. Aber das könnte der Arzt letztendlich auch nur mit einem Test eindeutig feststellen, ob es Grippe ist oder "nur" grippaler Infekt. Und so einen Test machen die wenigsten HÄ, da sie nach ihren Erfahrungen gehen, wenn man den Verlauf schildert.

Wünsche dir gute Besserung! :)* :)* :)*

LG! @:)

lJe sa#ng recal


Ich hatte schon 2 x eindeutig die Grippe ohne hohem Fieber!

Was hattest du denn für Symptome?

d,awnbSrinPger


Die diejährige influenza kommt mit brechdurchfall,fieber u nach ca 1.5 Wochen später eine Erkältung mit erneutem fieber. Meine ganze Familie hatte den u bei uns wurde er nachgewiesen. .. wir haben insgesamt 4 Wochen flachgelegen.

Der Impfstoff soll auch nich so wirklich wirken, weil der Virus zu sehr motiert ist...

kOleine@r{_drach5enstxern


Ich hatte Ende Oktober 2014 einen sehr schweren grippalen Infekt mit 40 Fieber, eitriger Brochitis und Schnupfen, dann an Weihnachten den nächsten mit hohem Fieber (39,5), entzündeten Stirn- und Nebenhöhlen und etwas Husten und nun vor 2 Wochen die richtige Gripppe mit fast 41 Fieber und allem drum und dran (Übelkeit, Herzrasen, Schwindel, extreme Kopf- und Gliederschmerzen) trotz Impfung.

Insgesamt war ich seit Ende Oktober maximal 4 Wochen nicht krank.

Ich weiss auch nicht, was da heuer los ist. Bei mir in der Arbeit ist es bei den Kollegen ähnlich, wahrscheinlich stecken wir uns alle immer wieder reihum an....

KUimmV4x0


Also beim ersten mal bin ich mir fast socher, dass es die Grippe war, der Verlauf der hartnäckigen Infektion war so typisch.

@ drachenstern

Heftig, hoffentlich muss ich das jetzt nicht durchmachen, ich fühle mich eben grippig und die Nebenhöhlen tun weh und es kam auch wieder so akut.

Panik, dass es wie letztes mal verläuft, hilfe

c[hxi


Ich hatte auch erst allen möglichen Mist. Aber seit 2,5 Wochen habe ich mit einem richtig fiesen Infekt gekämpft, mit Literweise Rotz - es war echt widerlich. Dicke Mandeln für 2 Wochen, Ohrenschmerzen, etc etc. Letzten Samstag ging es mir endlich besser. Am Sonntag bin ich zum ersten Mal wieder richtig außer Haus gewesen, bei schönstem Wetter Autofahren, alles gut... Am Abend wieder Schüttelfrost, wieder Halsschmerzen, wieder alles im Kopf dicht. Das hab ich jetzt immernoch und es will nicht wirklich weggehen. Vielleicht war das erste nur viral und jetzt haben sich noch Bakterien drauf gelegt oder so... keine Ahnung. Aber ich weiß auch nicht, woher ich es haben soll. War ja kaum außer Haus in den letzten Wochen. %-|

LGola2x010


Die Beschwerden entsprechen nicht der richtigen Grippe. Ich hatte sie vor zwei Wochen und die unterscheidet sich extrem von einem grippalen Infekt. Du hast Gliederschmerzen, Augenschmerzen und das ganz plötzlich. Fühlst dich von einer Stunde auf die andere totkrank und kannst kaum hoch kommen, hast keinen Appetit und schläfst nur. Hast sehr hohes Fieber. Nicht nur erhöhte Temperatur, außerdem kommen die Beschwerden wie Halsschmerzen, Schnupfen und Husten nicht nacheinander. Man hat auch keine Bronchitis bei einer Grippe. Auch keine Halsschmerzen. Du hast Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, bist schlapp, hast keinen Appetit und hohes Fieber-dazu bellender trockener Husten, wenn überhaupt. Das geht so ne Woche und du sitzt mit Sicherheit nicht an einem Laptop-sondern dämmerst vor dich hin. Nach ca. 5 Tagen kann sich dann auf dein geschwächtes Immunsystem noch ein grippaler Infekt setzen oder halt ne bakterielle Bronchitis oder Nebenhöhlenentzündung entwickeln, die kommen dann aber nicht vom Virus der Grippe. Bei nem grippalen Infekt treten die Beschwerden wie bei dir beschrieben nach und nach auf und steigern sich. Ich hatte dieses Jahr zum ersten Mal in meinem Leben eine Grippe und der Doc musste hier her ins Schlafzimmer, da ich nicht hoch kam-4,3 kg hab ich in einer Woche abgenommen. Die ganzen anderen Male in meinem Leben hatte ich auch verschiedene grippale Infekte. Und zu deiner Frage-ob das zweimal hinter einander geht: Die Grippe nicht-hast du die in einer Saison, dann bist du Immun. Beim grippalen Infekt sieht das anders aus, theoretisch kannst du dir jede Woche einen neuen einfangen-es kursieren pro Saison ca. 200 verschiedene Erreger.

L\olYa201x0


Ne Grippe wird getestet mit Speichel und ist auch meldepflichtig.

Lnolya20x10


Ja genau und lustigerweise geht sie dieses Jahr mit Durchfall einher-im Prinzip fühlst du dich wie mit Rattengift vergiftet-übel war das. Seit zwei Wochen hab ich sie hinter mir und mit Sicherheit 5 Wochen rumgemacht damit.

ktleinerj_draschenstern


Die Grippe nicht-hast du die in einer Saison, dann bist du Immun.

Da liegst du leider falsch, weil es auch jede Saison verschiedene Grippeerreger gibt. Leider hat sich heuer ein anderer durchgesetzt als gedacht (sehr laienhaft ausgedrückt), weswegen die Grippeimfpung dieses Jahr auch nicht wirklich vor Grippe schützt. Ich bin trotzdem froh, dass ich eine habe, denn bei mir war der schlimmste Spuk zum Glück nach 48 Stunden vorbei :)z .

Leider heißt das aber nicht, dass ich mir theoretisch heuer nicht noch einen anderen Grippeerreger einfangen könnte.

d2awnbrXingexr


Lola2010

Bei uns war es auch so ungefähr. . Erst hatte der grosse brechdurchfall ohne fieber. 1 Tag später lagen der kleine und ich mit brechdurchfall um... nebenbei waren wir Tage zuvor alle schon am husten. Nach ca 2 tagen ließ das brechen nach u wir hatten 1 Woche wässrigen durchfall. Dann ging es uns ein paar tage gut u plötzlich lag der grosse mit starken kopf - und gliederschmerzen u halsweh um.. das fieber ging bis auf 40... 2 tage später der kleine u ich ebenso... ich fieber eigentlich nie. Meine normale Temperatur liegt bei 36.5... 38.5 ist für mich schon hohes fieber. 2 tage umgelegen... dann ging es.. aber der durchfall u die Übelkeit flammte immer wieder auf. Der Arzt machte einen Abstrich u wir wurden positiv auf influenza getestet. Das ging knapp 3 Wochen oder 4... keine ahnung. Ich war fast verzweifelt weil ich allein mit 2 kids bin. Ich konnt echt net mehr. Nun sind wir fit. Wir bekamen allerdings noch ein Antibiotikia weil Bakterien uns auch im griff hatten...

Ach ja der kleine bekam sogar einen Ausschlag. Laut arzt die toxine vom Virus u bakterium..

Fjix' unXd Foxxie


@ le sang real:

Ich hatte schon 2 x eindeutig die Grippe ohne hohem Fieber!

Was hattest du denn für Symptome?

Bei meiner letzten Grippe (da, wo ich gar kein Fieber hatte) fing es urplötzlich mit starken Hals- und Kopfschmerzen an und Gefühl, vom Laster überrollt zu sein. Kurze Zeit später kam dann noch ne schwere Bronchitis dazu, den Husten hatte ich dann noch 3 Monate lang u. musste Asthmaspray nehmen, weil Lungenfunktionstest schlecht ausfiel. :-X Bei der Grippe davor kann ich mich nicht mehr so genau erinnern, da das schon recht lange her ist. Weiß nur noch (da meine Tochter da selbst im Kh war wg. Grippe), dass ich da starke Schmerzen beim Atmen hatte, da hatte ich auch bisschen Fieber und es mir allgemein sehr schlecht ging, sodass ich sie die ersten 2 Tage nicht besuchen konnte. :°( Eigentlich sollte ich mich impfen lassen, da ich eine Mitralinsuffizienz Grad I mit Prolaps habe. Das ist zwar nicht so schlimm, aber es wird eben empfohlen, sich da impfen zu lassen. Doch der Wirkstoff soll ja jetzt gar nicht so wirksam sein, da der Virus mutiert ist und jetzt noch impfen lassen, macht wahrscheinlich sowieso wenig Sinn, da die Grippe hier schon sehr im Umlauf ist. Hoffe mal, ich bleibe verschont davon.

LG! @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH