» »

Nach Fledermausbiss erneute Tollwutimpfung notwendig?

MFimmiO8L8 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Mit ist da gestern was ganz blödes passiert.

Vorab: Im Juli 2010 hatte ich eine Grundimmunisierung mit 5 Impfungen Ramipur. Im Oktober 2014 hatte ich eine Auffrischung mit zwei Impfungen an Tag 0 und 7.

Nun hatte ich vergangene Nacht eine Begegnung mit Fledermäusen. Wir waren in einem Hotel in Südtirol im Schlerngebiet. Wie wir im Nachhinein erfahren haben ist die Gegend bekannt für Ihren Fledermausartenreichtum. Am Hotel wurden schon öfters welche gesichtet.

Ich habe sie erst nur gehört wie sie an und über unserer Dachterasse gejagt haben und habe mir aber nichts dabei Gedacht. Wenig später als ich mich auf unserer Dachterasse auf die Liegefläche, die sich auf einem Holzkasten befindet, gelegt habe spürte ich einen zwicken wie von einem Biss. Man sieht zwei kleine rote Punkte am Oberarm.

Anschließend hörte ich das fiepen noch mehrfach aus dem Holzkasten unter der Liegefläche. Leider konnte man nicht in den Kasten sehen. Vermutlich hat sich eines der Tiere verflogen.

Die Fragen die sich mir nun stellen, ist Ihrer Meinung nach eine erneute Impfung notwendig nachdem die Auffrischung mit zwei Dosen erst knapp 7 Monate zurückliegt?

Wie schätzen Sie das Risiko ein?

Was schlagen Sie vor zu tun.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Einschätzung und Rückmeldung.

Antworten
Ffrau% 0Erdm(änncxhen


Ich hatte mich vor kurzem mal ausführlicher mit dem Thema Tollwutimpfung beschäftigt.

Ich hatte den Impfstoffhersteller angeschrieben und die haben mir mitgeteilt, dass bei vollständigem Impfschutz bei einem Biss auf jeden Fall nochmal zwei Impfdosen verabreicht werden müssen, an Tag 0 und 3.

Ich weiß jetzt nicht, wie groß das Risiko bei Fledermäusen ist, aber es wird ja immer gesagt, man solle nach einem Biss zum Arzt gehen, da diese Tollwut übertragen können.

Ich würde zum Arzt gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH