» »

Knochen hinter dem Ohr ist dick

lsach-ica hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

seit Ca zwei Jahren habe ich hinter dem rechten Ohr direkt auf dem Knochen einen knubbel. Er tut nicht weh, verschieben lässt sich auch nichts wirklich, geht an der Stelle auch nicht so gut. Fühlt sich eher an wie Knorpel als ein lymphnoten. Ich habe immer mal wieder gelesen dass da auch lymphnoten sind, sind diese direkt auf dem Knochen oder eher unterhalb des Ohres? Ich kann nicht einschätzen, wie viel dicker der eine Knochen als der andere wirklich ist, bekomme generell sehr schnell Panik.

Weitere Beschwerden habe ich keine. Hatte den knubbel eine Zeit lang vergessen, irgendwann zufällig wieder hingefasst und schon sind die Sorgen wieder da.

Hat jemand ähnliches oder weiß was es sein könnte?

Vielen Dank :)

Antworten
nnell+a26


Wird vielleicht Zeit, nach zwei Jahren mal zum HNO zu gehen. ;-)

Was das sein könnte keine Ahnung, der wird es dir aber sicher sagen.

lsachixca


Ich weiß ja nicht mal ob es den hno betrifft. Das ist ja nicht im Ohr und Schmerzen habe ich auch keine. Wenn ich feste drauf drücke vielleicht, ist dann eher der Druckschmerz

E.hemalirgerQ Nutzer (#3x25731)


Der Knochen hinter dem Ohr bzw was dadrunter ist gehört aber zum Ohr ...

D.ahliKengJarte-n


Vielleicht könnte es sich auch um eine Mastoiditis handeln? Die kann auch chronisch sein.

Ich würde auch mal zu einem HNO-Arzt gehen - oder es deinem Hausarzt zeigen. Die können die sicherlich weiterhelfen.

m]nef


Ich kann nicht einschätzen, wie viel dicker der eine Knochen als der andere wirklich ist, bekomme generell sehr schnell Panik.

Es ist auch selten alles symmetrisch.

Ists wirklich ein "Knubbel" auf dem Knochen?

Eine leichte "Beule" wäre dort normal. Bei manchen mehr, bei manchen weniger.

Siehe hier: [[http://flexikon.doccheck.com/de/Processus_mastoideus]]

- sicher, dass es bei dir ein Knubbel ist und nicht die normale Anatomie?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH