» »

"Suppengeruch" unter den Achseln

Ftl&usen}h}eimxer hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Seit etwa einem Jahr plage ich mich mit einem unangenehmen Problem herum. Mein Achselgeruch hat sich verändert. Es riecht wie Suppe, Bouillon oder warme Wurst. Sehr unangenehm.

Hautarzt und Hausarzt können mir nicht helfen. Salben mit Antibiotika und Cortison helfen , solange ich sie 2 x tgl. benutze. Leider leidet die Haut und reisst wie Schwangerschaftsstreifen auf.

Höre ich auf zu cremen ist der Geruch sofort wieder da.

Abstriche sind negativ.

Ich bin vollkommen ratlos.

Weiss jemand einen Rat?

Lg Flusi

Antworten
E)rdbeeRr-R8habairbxer


Salben mit Antibiotika und Cortison helfen , solange ich sie 2 x tgl. benutze. Leider leidet die Haut und reisst wie Schwangerschaftsstreifen auf.

Du verwendest Antibiotika und Cortison gegen einen unangenehmen Geruch? Ernsthaft? :-o

Nimmst du Pille, Nuvaring oder sonst eine hormonelle Verhütung?

F(lusen|heixmer


Hi.

Habe die Salbe von den Ärzten verschrieben bekommen.

Die erste hiess Zindaclin, die zweite Sulmycin mit CelestanV.

Bei Benutzung hilfts....

Übrigens: Körperpflege betreibe ich in normalem/angemessenen Rahmen.

Der Geruch lässt sich auch nicht wegwaschen (wie zb. normaler Schweissgeruch).

Nehme kein Verhütungsmittel.

JLan7x4


Der Geruch hängt sicher von der mikrobiologischen Flora ab, vielleicht hat die sich verändert. Schmier Dir mal Buttermilch unter die Achseln, 1x täglich, das könnte helfen.

Bprummb:iene


Eine Kollegin von mir hat es leider auch. Bist du zufällig im Wechsel?

B!rumSmbiexne


Sorry, Link vergessen: [[https://de.wikipedia.org/wiki/Bromhidrosis]]

FalusetnheGimxer


Werde 43. Laut Gynäkologe noch nicht. Periode ist regelmässig. Hab vor 3 Jahren noch ein Baby bekommen.... o:)

B~ru$mmb!iene


Bei meiner Kollegin hat es sich nämlich im Wechsel verstärkt, daher mein Gedanke. Rat weiß ich leider keinen und ich kann mir vorstellen wie unangenehm dir das ist. Hast du es schon mit Botox probiert?

F|lus"en|heizmer


Noch nicht....

Werde das mal mit Arzt besprechen....

D{reamsR201x5


Und wenn Du den Schweiß einfach komplett unterbindest mit den Aluminiumsalze-Deo? Das dürfte auf Dauer nicht schädlicher sein als Antibiothika-Salbe. Dann dürfte auch nichts mehr riechen.

NSa:la:8x5


Ich denke es geht eher um Ursachenforschung.

Komischer Schweißgeruch hat meist mit Stoffwechselproblemen zu tun. Bei mir war es die Schilddrüsenunterfunktion. Aber auch die Nebennieren oder die Sexualhormone kämen in Frage. Ich würde daher einen Endokrinologen aufsuchen der das abcheckt.

Aqntigtonxe


Und wenn Du den Schweiß einfach komplett unterbindest mit den Aluminiumsalze-Deo?

Manche pudern sich die Achselhöhlen mit Natronpulver gegen Gerüche ein.

Für die Ursache würde ich einen Endokrinologen aufsuchen.

mTiri8x0


Ich habe zuletzt ein ähnliches Problem gehabt mit einem unangenehmen, säurerlichen Schweißgeruch, den ich selbst mit Wasser, Seife und Schrubben nicht wegbekommen habe. Wenn man frisch geduscht schon müffelt geht man echt nicht mehr gern unter Leute. Nach etwas Recherche bin ich dann auf einen Tipp mit antibakteriellem Waschschaum gestossen, welches wohl bei Bromhidrosis verwendet wird. Im Drogeriemarkt habe ich mich dann mal nach entsprechenden Produkten umgesehen und habe dann dieses [[http://www.sagrotan.de/products/fuer-ihre-familie/sagrotan-profresh-duschgel/ Duschgel]] ausprobiert. Das funktioniert recht erfolgreich muss ich sagen. Der penetrante Geruch ist eigentlich komplett verschwunden.

mDiri8x0


Ich verwende das aber bei nur bei Bedarf als "Kur" gegen Gerüche, nicht für die tägliche Dusche. Ich glaube für die tägliche Pflege wäre das zu aggressiv.

FQluse9nkheimxer


Danke schon mal für die vielen Tips. Werde morgen mal mit HA sprechen....

Halte euch auf dem laufenden.

Ps.: das Duschgel hab ich schon erfolglos getestet.....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH