» »

Tetanus-Gefahr

Jgan7x4


man kann höchstens sagen "wahrscheinlich kommt es davon".

Wikipedia sagt

Die Inkubationszeit beträgt zwischen drei Tagen und drei Wochen, in seltenen Fällen kann sie auch mehrere Monate betragen.

Wer weiss denn was der Patient vor 1 Monat für Verletzungen hatte, die er längst vergessen hat?

Wie alt war der Patient eigentlich und wie ist die Sache ausgegangen?

Jdan74


@ Pongo

wovon willst Du mich überhaupt überzeugen? Ich hab doch bereits gesagt dass ich das ganz brav demnächst mit Hausarzt in Angriff nehmen werde.

E'hemalBiger% NutBzer (#3(9391x0)


Patient war jünger und ist schwerstbehindert. Mehr kann und darf ich dazu nicht sagen.

Und JA, es war definitiv von den Rosen. Scheißegal was Wikipedia sagt.

cxhi


Bei solchen Erkrankungen wird sehr genau recherchiert. Mein Schwiegervater hatte demletzt eine Hepatitis E. Ebenfalls sehr selten. Da kümmerte sich dann auch das Gesundheitsamt, wo das her gekommen sein kann und auch da ist die Inkubationszeit mit gut einem Monat angegeben.

Mein ehemaliger Chef kam mit offener TB aus dem Urlaub. Auch da hat das Gesundheitsamt genau abgefragt, wann wo was gemacht wurde und mit wem. Die ganze Firma wurde zum Test gerufen.

a#ug2x33


Jan74, es ist doch ein Teil deiner Persönlichkeit, dass für diese Entscheidung umfangreiche Informationen erforderlich sind und gründlich abgewogen wird, ob ja oder nein, oder vielleicht doch, oder....

In bestimmten Berufen hättest du in der Eingangsuntersuchung die Frage gestellt bekommen und bei dem Zögern wäre es dann gewesen: "ab nach Hause"!

In 100 Jahren liegt in jedem Toten ein Speicherchip mit der Information, was von seinen Lebensumständen dazu geführt hat, dass er jetzt nicht mehr zu den Lebenden zählt. Für ihn ist es dann zu spät. Aber die Nachkommen können sich entscheiden, ob sie sich impfen lassen gegen.....

CUinder,ellxa68


Oh nee, jetzt hab ich erst richtig Panik, nachdem ich diesen Faden gelesen habe. Heute mittag im Wald hat mich an der Fessel irgendwas geratscht, ein Ast von einem Strauch oder so, und ich bin noch blöderweise so als Reflex mit der Sohlenkante des anderen Beins/Schuhs drübergefahren, ohne hinzuschauen. Sah erst später, dass ich dort ganz blutige Striemen hatte. Etwas zum Desinfizieren hatte ich nicht dabei. Wie ich gelesen habe, nutzt das ja eh nichts.

Die Sache mit der Infektion durch Rosendornen hat mich jetzt wieder alarmiert, nachdem ich mich eigentlich schon wieder abgeregt hatte :-/

Ach so: Meine letzte Impf-Auffrischung liegt Äonen zurück :=o

EohemaCliger N8utzerv (#2:828x77)


Na dann: Impfausweis, Hausarzt und ab die Post.

E9hemalqiger Nutzerw (#5792x661)


Jan: Wenn du eine schwere Verletzung hast, vor allem mit Dreck im spiel, kann man auchnoch nachimpfen. Hatte ich schon ein paarmal, weil ich schussel mein Impfbuch in der Notaufnahme nicht dabei hatte nach einem Fahrradunfall. Hat der Arzt gemeint, da macht er nicht lange rum und hat mir eine Impfung reingejagt. Hilft wohl auch, wenn man es kurz nach der Exposition mit dem Erreger noch spritzt. Meine Impfung ist dieses Jahr glabe ich auchnoch fällig ":/. Zusammen mit meiner Borrelliose Impfung, die man ja laut meinem Vertretungsarzt haben sollte (und er mir als Laien nicht glaubt, dass es keine Borrelliose Impfung gibt...).

J`anx74


Mein Hausarzt hat gesagt, das mit der Auffrischung wäre überbewertet, wenn man (als Kind) einmal die Grund-Immunisierung bekommen hat, wäre man eigentlich geschützt.

Demnächst wird mal Blut abgenommen und (u.a.) auch der Impfstatus überprüft (nicht nur, was Tetanus betrifft), dann mal weiter schauen.

EJhema(liger Nxutzer (R#5572661)


Gut, da gehen die Meinungen glaube ich auseinander. Mein Doc beharrt auf die 10 Jahres frist. Mir macht die Impfung nichts aus, ich vertrage sie gut und die 10 Minuten beim Arzt verkrafte ich auch. Daher lieber einmal zuviel als einmal zu wenig...

JJaxn74


tjo, sicherlich. Wobei ich mir bei sowas in der Tat durchaus auch manipulativen Einfluß der Pharma-Lobby vorstellen kann. Also die Gefahr etwas übertreiben, um mehr Auffrischungs-Mittel zu verkaufen. Aber mein Hausarzt hat etliche Jahrzehnte Berufserfahrung, eigentlich vertrau ich dem auch.

C*indver\elxla68


War bei meiner Hausärztin und die impft sowieso grundsätzlich immer gleich, also hab ich jetzt eine zweifache (eine links in den Oberarm, eine rechts) Tetanus-Impfung intus. Wieso zwei, ist mir entfallen. Mir wurde die dreifach-Kombi Tetanus, Diphtherie und Keuchhusten angeraten, aber da hab ich dankend abgewunken. Ich hoffe die Nebenwirkungen von der Tetanus-I. halten sich in Grenzen :-/ Nichts, was man bei der Höllenhitze noch haben muss.

cChpi


Also die Gefahr etwas übertreiben, um mehr Auffrischungs-Mittel zu verkaufen.

Ein Tetanus-Kranker bringt mehr Kohle rein, als ein Mensch, der sich impfen lässt.

J%an74


Rechenbeispiele bringen nur dann was (an Aussagekraft) wenn man die Anzhal Menschen berücksichtigt. 1 Million Auffrischungsimpfungen vs. vermutlich maximal eine Handvoll kranke bei unterlassen dessen, wenn überhaupt auch nur ein einziger. Bei 10 EUR pro Impfung (setz ich mal so an) sind das 10 Millionen. 5 kranken müssten also 2 millionen pro Persin "einbringen" damit sich das rentiert. Bei 1 EUR pro impfung immer noch 200.000.

JEan7x4


und dazu kommt noch: Die Auffrischungsimpfungen sind eine sichere Einnahmequelle, die Krankheitsfälle eine sehr unsichere.

Und ausserdem werden auch Pharma-Lobbyisten einen Mindestrest Gewissen haben und wenn die Chance besteht, mit sinnlosen, aber ungefährlichen Dingen Geld zu verdienen, werden sie es wohl in der Regel durchaus dem Geld verdienen mit dem Tod von Patienten vorziehen.

Also, was ich sagen will - so eine Aussage sagt unterm Strich nichts aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH