» »

Tetanus-Gefahr

J`an74


Aber gerade weil impfen wichtig ist, ist es doch wichtig, dass man das differenziert und sinnvoll betrachtet. Abgesehen davon war meine These nur "ich könnte mir vorstellen dass die Pharmaindustrie durchaus aktiv begünstigt, dass eher zu viel als zu wenig aufgefrischt wird", und das ist wohl eine ziemlich vorsichtige Aussage.

Mir fallen da z.B. die Schweine- und Vogelgrippe-Hysterie ein, wo auf Staatskosten Unmengen Impfstoff produziert wurde, der nie gebraucht worden ist. Gerade ein engstirniges "Impfen ist per se richtig und wichtig" in den Köpfen der Menschen begünstigt Missbrauch (durch die Pharma-Industrie), was wiederum Leute in die Arme der Impfgegner treibt, was dann zu fatalen Folgen führen kann oder auch schon tatsächlich geführt hat.

Provokative Frage: Würde die Pharmalobby da nicht viel mehr an Erkrankten verdienen?

Wie schon gesagt - reines Rechenexempel. Da man davon ausgehen kann, das große Teile der Bevölkerung nicht ordnungsgemäß geimpft/aufgefrischt sind, also nach "offiziellen Regeln" keinen ausreichenden Schutz haben (und "große Teile" wären bereits 1% -> 800.000 Leute, vermutlich sind es aber viel mehr, weit im zweistelligen Bereich), lässt sich das ja hochrechnen. Trotz alledem gibts pro Jahr vielleicht mal eine Handvoll Krankheitsfälle, eine Infektion scheint auch bei nicht ausreichendem Schutz sehr unwahrscheinlich. Wenn man also eine weitere Handvoll mehr Fälle hat, im Vergleich zu sagen wir mal einer Million Auffrischungen pro Jahr, kann man ausrechnen, wie teuer die Behandlung eines kranken sein muss, damit das gewinnträchtiger wird. Ausserdem (steht da irgendwie auch alles schon) haben auch die Pharma-Leute sicherlich noch ein bisschen Gewissen, und die Impfungen sind eine sichere Einnahmequelle, die Krankheiten eine nicht vorherberechenbare.

A(lVterVs+ack5x6


Es wäre mal interessant zu wissen wieviele Tetanusfälle es geben würde wenn wir nicht durchgeimpft wären.

Ich hatte mal ne nette Blutvergiftung durch zu enges Schuhwerk.... war recht nett im Krankenhaus....

MfG

J3an<7x4


Wenn Du davon ausgehst, dass ca 3% aller Kinder gar nicht immunisiert werden (irgendwo gelesen, klingt für mich plausibel, können ja auch Migrantenkinder etc sein), und unter den Erwachsenen locker 30-40% die Auffrischung über Jahrzehnte ignoriert/verdrängt/vergessen haben, dann kannst Du Dir ja ausmalen dass der Impfschutz bei weitem nicht so flächendeckend ist wie behauptet wird (wenn man davon ausgeht dass die Auffrischungen auch wirklich notwendig sind). Trotzdem nur so ca. 5 Fälle pro Jahr. Selbst auf die nur 3% gar nicht geschützten bezogen sind 5 Fälle pro Jahr immer noch so gut wie gar nichts (5 auf ca 2,4 Millionen). Da find ich ausnahmsweise mal die Seite der Impfkritiker plausibler und wage zu behaupten, dass ein vernnftiger Schutz eher aus anderen Dingen (Hygiene und Wundversorgung und sich auch einfach möglichst nicht so arg verletzen herrührt.

Blutvergiftung ist allerdings ja was völlig anderes.

MKoyi


Ehrlich gesagt, würde ich es für mich nicht darauf ankommen lassen. Bisher hatte ich mit der Impfung auch keinerlei Probleme und daher ist das für mich das kleinere Übel. Da ich viel im Garten arbeite und mich im Schnitt einmal die Woche an einem Dorn verletze und deswegen nicht jedes mal Panik schieben will( plus, ich nutze Pferdemist als Dünger), ist das Risiko mir zu hoch.

Ob die Pharma an mir verdient, ist mir da ehrlich gesagt ziemlich latte. Das wirst du wohl für dich entscheiden müssen jan, je nachdem wie hoch du dein Risiko einschätzt.

EZhemavliger NutKzer ( #57266x1)


Jan, ich verstehe nicht, warum du hier so ein Fass aufmachst und die Vermeidung von Gewinn für die Pharmaindustrie, den du nichtmal selbst zu zahlen hast dank Versicherungen, über deine eigene sicherheit stellst. Je nach Impfstoff kostet die Impfung 2 - 18€ (Quelle: [[http://www.netdoktor.de/krankheiten/tetanus/impfung/]] ). Was glaubst du, was dran verdient wird, wenn du erstmal eine Blutabnahme im Labor (die Arbeitsmaterialien kommen im übrigen auch aus der Pharmaindustrie) machen lässt, Antikörper bestimmen und dann ggf. eine Impfung machen lässt. Da verdienen die dann noch an Spritzen, Nadeln, einwegbehältern, Trägerflächen fürs Mikroskop, etc. Das heißt für mich, bei deinem Vorgehen bläßt du mehr kohle in die industrie, als wenn du dich einfach impfen lässt ;-).

Ich hatte mal ne nette Blutvergiftung durch zu enges Schuhwerk.... war recht nett im Krankenhaus....

Sowas kann verdammt schnell gehen. Hatte auch schon mehrere Blutvergiftungen, meist vom Garten umgraben oder einpflanzen, wenn mal ein scharfkantiger stein die handschuhe kaputt gemacht hat...

C?ornelyia59


Es wäre mal interessant zu wissen wieviele Tetanusfälle es geben würde wenn wir nicht durchgeimpft wären.

Dazu gibt's vermutlich Zahlen aus Dritte-Welt-Ländern, wo das tatsächlich nicht der Fall ist.

Ich habe übrigens vor sehr langer Zeit (bestimmt 25 Jahr her) auch eine Tetanus-Auffrischung gemacht und bei der Gelegenheit meine Hausärztin gefragt, ob sie denn schon mal so einen Fall gehabt hätte, daß jemand tatsächlich daran erkrankt wäre. Sie sagte ein paar Sekunden gar nichts, dann "Ja, einen." Der hatte sich beim Kartoffelschälen mit dem Schälmesser geschnitten. Der Schnitt war so klein, daß er nicht mal richtig geblutet hat und wurde deswegen einfach ignoriert. Und dann war es zu spät. Er ist daran gestorben. Ich vergesse nie ihren Gesichtsausdruck, als sie sagte "Das ist ein schrecklicher Tod."

Deswegen ist mir das so im Gedächtnis geblieben. Seitdem achte ich sorgfältigst auf meine Tetanus-Auffrischungen.

S[ilmberymonldauge


Dazu gibt's vermutlich Zahlen aus Dritte-Welt-Ländern, wo das tatsächlich nicht der Fall ist.

Oder auch nicht - wird in der Dritten Welt genau vermerkt, wer woran gestorben ist ? Abgesehen davon kommt dann wieder das Argument der Impfgegner wegen "Hygiene"

C0orneoliax59


Ich finde leider den Link nicht mehr, aber ich habe vor kurzem etwas dazu gelesen. Detaillierte Statistiken scheint es dazu in Afrika tatsächlich nicht zu geben, aber ein dort arbeitender Arzt hat mal dokumentiert, was aus zwei Gruppen von je 25 Kindern, einmal mit diversen Impfungen, einmal ohne Impfungen (weil die Eltern es nicht wollten, nicht zu Versuchszwecken!) geworden ist. Aus der nicht geimpften Gruppe starb ein Kind an Tetanus und zwei andere an anderen Infektionskrankheiten, gegen die Impfungen vorgebeugt hätten. Aus der geimpften Gruppe: nicht ein einziges.

Jvanx74


Abgesehen davon kommt dann wieder das Argument der Impfgegner wegen "Hygiene"

Aha, und der sarkastische Tonfall soll erneut besagen, dass dieses Argument unsinn ist, oder wie? So ein quatsch..

@ ZahlenBitte

würdest Du bitte aufhören, Dich in meinen Fäden derart grenzwertig zu äussern? Ich mache kein "Faß auf". Das sind einfach sachlich Überlegungen. Lass Deine Aggressivität nicht an mir aus bitte und beschränke Dich auf den Inhalt, und unterlasse persönliche Angriffe/Unterstellungen.

Es ist auch nicht normal, dass man als normaler erwachsener schon "mehrere Blutvergiftungen" hat und sowas geht eigentlich auch nicht "sehr schnell".

E_hemaGliger NAutzer x(#572661)


würdest Du bitte aufhören, Dich in meinen Fäden derart grenzwertig zu äussern? Ich mache kein "Faß auf". Das sind einfach sachlich Überlegungen. Lass Deine Aggressivität nicht an mir aus bitte und beschränke Dich auf den Inhalt, und unterlasse persönliche Angriffe/Unterstellungen.

Es ist auch nicht normal, dass man als normaler erwachsener schon "mehrere Blutvergiftungen" hat und sowas geht eigentlich auch nicht "sehr schnell".

Wenn du überall Aggressivität rein interpretierst, dann ist das dein Problem. Davon war nichts aggressiv gemeint oder geschrieben. Du machst ein Fass auf, "Much Ado About Nothing". Wenn du dich nicht impfen lassen willst, habe ich schon mehrfach geschrieben, lass es. Auch wenn du erst dein Blut untersuchen lassen willst, mach es. Es ist mir Wumpe. Du stellst nur Behauptungen über die böse böse Pharmaindustrie hier rein, da musst du damit rechnen, dass es Gegenstimmen gibt. Man kann es sich im leben auch zu einfach machen. Nur wenn du dich nicht impfen lassen willst, weil die Pharmaindustrie zu viel dran verdient, und dann Untersuchungen machen willst, an denen diese Industrie sogar noch mehr verdient, ist deine Argumentation unlogisch.

Aha, und der sarkastische Tonfall soll erneut besagen, dass dieses Argument Unsinn ist, oder wie? So ein quatsch..

Das ist nicht aggressiv. Du bist die Ruhe in Person. Mein Tipp: Erst an die eigene Nase fassen, mal überlegen, wie die Gegenseite im Internet das gemeint haben kann und nicht gleich persönlich attackieren und übertreiben ("ständig"). Das Internet hat immer noch den Nachteil, dass man weder Mimik, Gestik oder Tonfall des Gegenübers sieht/hört. Nur weil dir was gegen den Strich geht ist es nicht gleich aggressiv... (normal gehört das in eine PM, aber du scheinst das ja hier im Faden erörtern zu wollen, wer sich wie in deinen Augen verhält)

Es ist auch nicht normal, dass man als normaler erwachsener schon "mehrere Blutvergiftungen" hat und sowas geht eigentlich auch nicht "sehr schnell".

Schneller als du denkst. Aber auch Ortsabhängig. Im Garten kannst dir schnell mal eine holen. Hab mir auch schon eine durch ein Küchenmesser geholt, als ich mir beim Fleischschneiden in den Finger geschnitten habe. Denke aber es ist auch Immunabhängig.

JHaOn7y4


au weia

nun denn, ich schweige besser.

SnilbermFondaugxe


@ Jan74

Wenn man behauptet dass die Fälle von Tetanus (oder anderen Krankheiten gegen die geimpft wird) NUR wegen der verbesserten Hygiene

zurückgegangen seien und die Impfung GAR NICHTS damit zu tun habe, ja, das ist Quatsch

Warum fragst du überhaupt nach ? - Dann lass dich halt nicht impfen und gut ist...

J+an74


Wenn man behauptet dass die Fälle von Tetanus (oder anderen Krankheiten gegen die geimpft wird) NUR wegen der verbesserten Hygiene

zurückgegangen seien und die Impfung GAR NICHTS damit zu tun habe, ja, das ist Quatsch

Hab ich das behauptet?

Dann lass dich halt nicht impfen und gut ist...

Hab ich irgendwo geschrieben dass ich das vorhab?

Warum betreibt ihr beharrlich Realitätsverdrehung?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH