» »

Beinträchtigt Genitalherpes das Sexualleben?

m@intiRonfr(eund hat die Diskussion gestartet


Hallo! Ich hab hier schon einiges zu dem Thema Genitalherpes gelesen, allerdings sind meine Fragen dadurch nicht wirklich beantwortet wurden, also frage ich jetzt hier nochmal direkt.

Ich war am Donnerstag wegen wirklich schmerzhaften Rissen im Intimbereich bei meiner FÄ. Sie hat das als bakterielle Infektion oder Pilzinfektion bezeichnet und mir eine Salbe verschrieben (Nystalocal), die ich nach Packungsbeilage jetzt 3 mal am Tag auf die Risse auftrage, was sich immer anfühlt als würde ich mir dort mit einem Messer reinschneiden.... :°(

Desweiteren hat sie allerdings auch noch Genitalherpes diagnostiziert. Deshalb nehme ich jetzt seit Donnerstagabend 4mal täglich aller 6 Stunde eine 200mg Tablette Aciclovir und muss 5mal täglich aller 4 Stunden eine Salbe zur lokalen Behandlung auftragen (Aciclostad 50mg pro 1g Salbe). Bis jetzt sind weder die Risse noch die Herpesbläschen besser geworden, wobei der Herpes eigentlich nicht wehtut, nur ab und zu juckt. Meine FÄ meinte das sollte in 3 - 4 Tagen wieder weg sein.... ich bin jetzt bei Tag 2 und kann noch keine Veränderung feststellen. Außerdem habe ich festgestellt das ich solche Herpesbläschen auch im Scheideneingang habe und da darf ich die Salbe doch eigentlich gar nicht auftragen oder? ???

Meine Fragen:

Die Tabletten reichen nur für 5 Tage, wenn die Bläschen dann nicht weg sind sollte ich da wieder zum FA gehen?

Ist es normal, dass nach 2 Tagen die Bläschen noch nicht weg sind sondern eher (wie ich den Eindruck habe) mehr werden?

Sollte ich mich jetzt öfter abduschen um alles möglichst sauber zu halten?

Sollte ich, wenn das (hoffentlich bald) wieder weg ist etwas bei Sex beachten? Mein Freund weiß von meiner Erkrankung, aber bei ihm haben sich bis jetzt noch keine Symptome gezeigt, er ist aber auch der einzige mit dem ich ungeschützten Sex hatte/ hab.

Vorallem wie ist das mit oraler Befriedigung?

ich bin gerade total deprimiert wegen der ganzen sache, hat jemand solche erfahrungen auch schon gemacht und es gut wieder überstanden? und hat tipps wie man damit umgehen kann?

Danke schonmal im voraus! :-|

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH