» »

Infektion oder nur Verdauung?

s3atinxavu hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bei dem von mir geschilderten Vorfall mache ich mir Gedanken ob

a) alles nur halb so schlimm ist, und es nur am Stoffwechsel/Verdauung liegt

b) ich mir was Ernstes eingefangen haben könnte

Seit 3 Wochen nehme ich schwall-artig einen sehr fiesen Geruch an mir wahr. Könnte ein Ammoniak ähnlicher Geruch sein. Entweder kommt er aus meinem Mund oder Nase, ich kann es nicht einordnen. Ob es der Schweiß ist, kann ich nicht sagen. Manchmal ist es nur in einem Atemzug da, manchmal bei bestimmten Bewegungsabläufen (z.B. bücken, knien) oder ganz komischen Situationen wie wenn ich mich über eine Tiefkühltruhe im Supermarkt beuge um Sachen rauszufischen. Dann kann dieser Geruch schon ein paar Sekunden und mehrere Atemzüge wahrnehmbar sein. Der Geruch versetzt mich total in Panik. Ich weiß nicht ob es andere wahrnehmen können.

Vor 3 Wochen: Habe ich an einer Aufräumaktion teilgenommen. Das ging über 3 Tage und wir haben auch Plätze aufgeräumt wo Obdachlose leben und diese Plätze sahen dementsprechend aus. Beim Abkehren einer höher gelegenen Ablage ist dann all möglicher Dreck auf mich gefallen, weil ich genau darunter stand. Mir ist auch ein stinkender Pullover mitten ins Gesicht gefallen. Oder auch beim Kehren gab es entsprechende Staubwolken, beim Naseputzen am Abend sah das Tempo entsprechend aus. Ich muss dazu sagen, dass ich mich über die 3 Tage nicht gut ernährt habe, weil es dauernd was zu tuen gab und abends ging es nur noch zum Schlafen und am nächsten Morgen wieder los. Ich wollte besonders schlau sein und habe mich weil es schnell gehen musste über die 3 Tage nur von Proteinshakes, nem halben Hünchen und ansonsten Sprite, Cola etc. ernährt.

Nach diesen drei Tagen fing der fiese Geruch dann sehr stark an. Ich habe dann natürlich gegoogelt. Die Erklärung, dass ich keine Kohlenhydrate und nur Eiweiße zu mir genommen habe welches den Geruch durch Verbrennung der Proteine verursacht hat, erschien mir dann einleuchtend (Kohlenhydratspeicher leer etc.). Ich habe dann angefangen viel Nudeln, Reis, Brot etc. (viel davon vollwertig) zu essen, halte dies bis heute aufrecht. Nun bin ich aber in der dritten Woche nach der Aufräumaktion und der Geruch ist immer noch da. Ich muss zugeben, es ist weniger geworden, aber es kommt schwallartig immer wieder auf. Mindestens 1-2 am Tag. Der Geruch ist wirklich widerlich, und versetzt mich wirklich in Panik. Es ist so, dass der Geruch aufkommt und in derselben Sekunde gerate ich extrem in Panik.

Ansonsten bin ich relativ gesund. Ich habe einen Nagelpilz in einem der großen Nägel (wurde behandelt, geht aber nicht weg) und einen schwachen Magen, anfällig für chronische Gastritis (Spiegelungen wurden schon durchgeführt, letzte vor 1 Jahr).

Sollte ich anfangen mir Sorgen wegen b) zu machen? Oder kann es noch an der Verdauung liegen. Wie gesagt, schon die dritte Wochen.

Für Beiträge bedanke ich mich recht herzlich.

JW

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Infektionen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

EBV und Pfeiffer'sches Drüsen­fieber · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH